Home » Hanfthema: Epilepsie

Hanfthema: Epilepsie

Gemischtes THC/CBD-Öl vielversprechend gegen Epilepsie

Tilray Inc., eines der weltweit führenden Unternehmen in der Herstellung und Vertrieb von medizinischem Cannabis, hat bekannt gegeben, dass eine Studie mit dem Produkt „Tilray 2:100“, einem medizinischen Cannabis-Öl mit hohen Mengen an Cannabidiol (CBD) und moderatem Tetrahydrocannabinol-Gehalt (THC), vielversprechende Ergebnisse für Kinder mit medikamentenresistenter Epilepsie (DRE) aufgrund des Dravet-Syndroms gezeigt hat. Die Ergebnisse dieser Studie, die von Forschern des ...

zum Artikel »

Cannabinoide bei kindlicher Epilepsie – Im Interview mit Prof. Dr. med. Gerhard Kurlemann

Cannabis kommt bei der Behandlung von Krankheiten immer öfter zum Einsatz: Auch bei Kindern steht die Frage im Raum, ob Cannabinoide helfen und deren Leiden lindern können. Prof. Dr. Med. Gerhard Kurlemann, Leiter der Kinderneurologie der UKM Münster, hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und behandelt mittlerweile mehrere Kinder, die an Epilepsie leiden, mit Cannabinoiden. In den Vorbereitungen musste ich ...

zum Artikel »

Cannabis im Kampf gegen Epilepsie

Rund 65 Millionen Menschen weltweit leben mit der Diagnose Epilepsie. Drei Millionen davon leben in den USA. In Deutschland sind rund 500.000 Menschen wegen Epilepsie in ärztlicher Behandlung. Bei einem Drittel aller Epilepsie-Patienten schlagen herkömmliche Medikamente nicht an. Deshalb suchen Betroffene und Wissenschaftler nach neuen Lösungen. Besonders viel versprechend im Kampf gegen Epilepsie zeigt sich die Cannabis-Pflanze mit ihren über ...

zum Artikel »

Cannabis, die einzige Hilfe für die kleine Emilia

Emilia, aus Weiz (Steiermark) ist gerade einmal sechs Jahre alt. Bereits im Mutterleib erlitt sie einen Gehirnschlag und Epilepsie. Es gibt nur ein Medikament, das ihr helfen kann: Hanf. Doch die Krankenkassen zahlen nicht! „Mein Kind war kein Kind mehr„, beschreibt Richard, Emilias Vater, den fürchterlichen Zustand seiner Kleinen, als er feststellen musste, dass kein vom Arzt verordnetes Medikament Erleichterung ...

zum Artikel »

„Ohne Marihuana würde meine Tochter sterben“

„Es war ein Wunder“, sagt Soraya Chisu (*1975, Bahia Blanca, Argentinien) ist Krankenschwester, Mitbegründerin und Sprecherin von CAMEDIA, eine argentinische NGO, initiiert von Müttern schwerkranker Kinder für die medizinische Cannabis-Nutzung. Ihre Tochter Katarina (11) leidet an pharmakoresistenter Epilepsie und Cerebralparese. Nach nur 20 Tagen Behandlung mit CBD-Extrakt besserte sich ihre gesundheitliche Situation radikal. „Die Pflanze gehört von der Liste der ...

zum Artikel »

Cannabis bei Epilepsie – endlich ein wirksames Heilmittel?

Patienten, die unter Epilepsie leiden, müssen mit regelmäßigen epileptischen Anfällen rechnen. Gegen diese gibt es natürlich Medikamente – doch was tun, wenn die Anfälle so stark und häufig wiederkommen? Einige an Epilepsie Erkrankte entscheiden sich für die Selbstmedikation mit Cannabis. Doch inwieweit kann Gras wirklich gegen Epilepsie helfen? Wir haben recherchiert und wollen im Folgenden einen Kurzüberblick über die Therapie ...

zum Artikel »