Home » Hanf News

Hanf News

Die CSU lädt zur Cannabis-Podiumsdiskussion in der Oberpfalz

Am heutigen Donnerstag (21.06.2018) veranstalten der CSU-Arbeitskreis Polizei und Innere Sicherheit zusammen mit der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler eine Podiumsdiskussion zum Thema Cannabis-Freigabe. In der Oberpfalz geht die Diskussion um die Freigabe von Cannabis in eine neue Runde. Heute Abend diskutieren dort Politiker, Gesetzgeber und Bürger die Situation rund um Cannabis in Deutschland. Das Thema: Freigabe von Cannabis – das Ende ...

zum Artikel »

Österreich prüft Zulassung von medizinischem Cannabis

Bereits seit Längerem macht sich die Liste Pilz für einen Einsatz von Cannabis zu medizinischen Zwecken in Österreich stark. Aufgrund des Antrags für eine Liberalisierung von Cannabis als Medizin kam es nun zu einer Einigung aller Parteien. Ende Dezember letzten Jahres hatte Peter Kolba, ehemaliger Abgeordneter der Liste Pilz, eine Initiative zur Liberalisierung von medizinischem Cannabis vorgelegt. Kolba begründete seinen ...

zum Artikel »

Kanadisches Abgeordnetenhaus stimmt für die Legalisierung von Cannabis

Wie erwartet stimmte die Mehrheit des kanadischen Parlaments am Montag für die Legalisierung von Marihuana. Cannabis könnte in dem nordamerikanischen Staat dann bereits ab September legal sein. Es war eines der größten Wahlversprechen von Justin Trudeau. Vergangenen Montag entschied sich das Parlament mit einer eindeutigen Mehrheit dafür, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Mit 205 Ja-Stimmen stimmte das Abgeordnetenhaus für ...

zum Artikel »

Kochen mit Cannabis – Neue Show auf Netflix

Der Streamingdienst Netflix ist dafür bekannt, dass er sich dem Thema Cannabis auf die verschiedenste Art und Weise widmet. Zu dem Start der Netflix Serie Disjointed, konnte man sogar in einem Pop-Up-Store in Los Angeles passende Grassorten zu beliebten Netflix Serien erwerben. Und auch in ihrem Film Sortiment, findet man einige Dokumentationen und Spielfilme zum Thema Cannabis. Neues Format in ...

zum Artikel »

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder fordert Cannabis-Schulungen für Ärzte im Freistaat

Markus Söder will sich bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) nun vermehrt für die Schulung bayerischer Mediziner im Bereich medizinisches Cannabis einsetzen. Bereits letzte Woche meldete die DHV Ortsgruppe München, dass sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder in seiner Bürgersprechstunde im Rosenheimer Rathaus dafür aussprach, dass Ärzte im Freistaat in Zukunft besser über medizinisches Cannabis geschult werden sollen. Schulungen für ...

zum Artikel »

Österreichs größter Cannabis-Bauer verlässt das Land

Legale Stecklinge in Österreich

Der größte legale Cannabis-Produzent kehrt Österreich den Rücken. Alexander Kristen, der Mann hinter „Flowery Field“ verlegt seinen Betrieb nach Italien. Ein Grund dafür ist die rückschrittliche Politik der österreichischen Regierung. Wie in der „Presse am Sonntag“ zu lesen ist, gibt es in Österreich für Flowery Field keine Zukunftschancen mehr. „Wir wollten wachsen“, wird Alexander Kristen dort zitiert. Angesichts des Rückwärtsgangs, ...

zum Artikel »

Rom: Todeswarnung an Eltern

In Rom wurden an unzähligen Stellen in der Stadt verteilt Poster aufgehängt, die zum Boykott vom Verkauf legaler und frei erwerblicher CBD-Hanfblüten auffordern. Plakat wörtlich übersetzt: Hier wird verkauft: Tod eurer Kinder. Boykottiert die Geschäfte die Marihuana verkaufen. Sie wurden in der Nähe von Geschäften aufgehängt, die diese Hanfblüten im Sortiment haben. Rinascita nazionale cristiana, eine erzkonservative katholische Bewegung greift ...

zum Artikel »

Aurora Cannabis Inc. präsentiert neues Unternehmen für den deutschen Markt: Cannabis Klenk

Aurora Cannabis ist ein kanadisches Cannabis-Unternehmen, das bereits eine Handvoll bekannter Firmen zu ihren Tochtergesellschaften zählt. Auch an der Börse ist Aurora Cannabis Inc. vertreten und zählt zu den „Big Playern“ auf dem Markt. Nun wurde bekanntgegeben, dass man mit der neu gegründeten Firma Cannabis Klenk, noch weiter auf dem deutschen Cannabis-Markt expandieren möchte. Cannabis Klenk Vergangene Woche kam es ...

zum Artikel »

Hanf zum Selberpflücken

Ein Landwirt aus dem Landkreis Kronach in Süddeutschland hat sich für einen Imagewechsel der Hanfpflanze etwas ganz Besonderes ausgedacht: das deutschlandweit erste Hanf-Selbstpflückfeld. Eigentlich ist das Familienunternehmen von Josef Bayer hauptsächlich für den Erdbeeranbau bekannt. Ab Sommer 2018 kann man im fränkischen Bernsroth allerdings noch etwas anderes selber pflücken, nämlich Hanfpflanzen. Mit dem Projekt „Bayer‘s Franken Hanf“ will der Landwirt ...

zum Artikel »

Marihuana bald keine Droge mehr?

WHO Einstufung als Wegweiser für Legalisierung Das Treffen des Expertenkomitees zur Drogenabhängigkeit ECDD wird vom 4. bis zum 7. Juni bei der Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf zum 40. Mal zusammenkommen. Was hier besprochen wird, könnte zum einen für internationale Legalisierungsdebatten richtungsweisend sein, zum anderen könnte es dort zu einem historischen Schritt kommen. Durch das sogenannte Einheitsabkommen über die Betäubungsmittel (SCND), ...

zum Artikel »

Marvin Game steht auf Hanfblütentee

Immer mehr Menschen lernen die Vorteile der Hanfpflanze zu schätzen. Ob man nun ein Müsli mit geschälten Hanfsamen verfeinert oder die wohltuenden Inhaltsstoffe der Blüten konsumiert – aus Hanf lassen sich viele verwendbare Produkte herstellen, die gesund sind. Deswegen gibt es auch in Deutschland immer mehr Fachgeschäfte oder Onlineshops, die allerlei Köstlichkeiten anbieten, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Eines ...

zum Artikel »

Die Entkriminalisierungsbeauftragte

Vielleicht mag sich noch der eine oder andere erinnern an die Tage nach dem Abbruch der Jamaika Sondierungen. Als allmählich klar wurde, dass Deutschland weitere vier Jahre mit einer Regierung aus CDU/CSU und SPD wird leben müssen, da konnte, nein musste, man mit weiteren vier Jahren Stillstand in der deutschen Drogenpolitik rechnen. Als dann darüber hinaus feststand, dass Jens Spahn ...

zum Artikel »

YouTube beschneidet die Aufklärung

Die Zensur greift um sich. In der letzten Zeit wurden auf YouTube immer mehr Aufklärungskanäle zu dem Thema Cannabis gelöscht. So hat YouTube beispielsweise die Kanäle von Stuermer oder Exzessiv TV von ihrer Plattform entfernt. Dadurch sind viele YouTuber gezwungen, einen Zweitkanal aufzubauen oder ihre Videos über andere Plattformen, wie Vimeo zu verbreiten. Momentan ist nicht genau bekannt, warum YouTube ...

zum Artikel »

Cannabis-Petition an den Bundestag

Cannabis-Petition 2018 an den Bundestag

Strafverfolgung von Cannabis-Patienten beenden Petitionen gibt es wie Sand am Meer, viele erreichen nur wenige 100 Zeichnungen. Einige Petitionen sind jedoch bedeutsam und sollten ihr Ziel unbedingt erreichen, so auch diese Cannabis-Petition an den Bundestag. Kein Geringerer als Dr. Franjo Grotenhermen fordert: „Strafverfolgung von Cannabis-Patienten beenden“ und hat neben seiner Tätigkeit als deutscher Cannabis-Mediziner seine persönlichen Gründe. Es war das ...

zum Artikel »

CBD-Blüten in der Schweiz auch bald bei Lidl erhältlich

In der deutschen und frankofonen Schweiz sind in Läden des Handelsunternehmens Lidl seit gestern Produkte der Thurgauer Start Up Firma „The Botanicals“ im Angebot. Die Botanicals AG ist ein auf die Gewinnung, Produktion und Vermarktung von Cannabinoiden und CBD-haltiger Produkte spezialisiertes Unternehmen. Die zwei angebotenen Sorten werden ausschließlich in der Schweiz und nach GACP (Goog Agricultural And Collection Practice) angebaut. ...

zum Artikel »

Die FDA erkennt neues CBD-Medikament an

Die Food and Drug Administration (FDA) der USA bestätigt die Wirksamkeit eines neuen Cannabis-Medikaments von GW Pharmaceuticals mit dem Wirkstoff Cannabidiol. In einem Bericht spricht die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der USA von Nachweisen, die die Wirksamkeit eines Medikaments mit dem Wirkstoff CBD von GW Pharmaceuticals bestätigen. Dabei handelt es sich um ein Medikament gegen zwei seltene Formen der Epilepsie, von ...

zum Artikel »

Den Haag verbietet Konsum von Cannabis in der Innenstadt

Weil sich Anwohner beschwerten, darf in der Innenstadt bald kein Cannabis mehr konsumiert werden. Obwohl sich die Coffeeshop Szene in Holland in einer rechtlichen Grauzone bewegt, sind die Niederlande in Sachen Cannabis so manch anderem europäischen Land immer noch einen Schritt voraus. In Zukunft wird man bei einem Besuch in Den Haag zumindest in der Innenstadt auf den öffentlichen Cannabis-Konsum ...

zum Artikel »

Cannabis Helvetica – zurück zu den Bauern

Der CBD-Hanfboom bringt in den Medien eine Flut von Berichten und Fotos mit sich. Stets sind dicht gestellte Kübelreihen in Treibhäusern zu sehen, bestückt mit ein Meter großen bzw. kleinen Hanfpflanzen. Die meisten Leser kennen gar keine anderen Bilder mehr, obwohl der Hanf von seinem Ursprung und der Kulturgeschichte her genau das Gegenteil einer überdomestizierten Zuchtsorte verkörpert – nämlich eine ...

zum Artikel »

Medizinischer Cannabis Anbau steht still

Derzeit alles Importe, genügende Mengen oft nicht lieferbar

OLG stoppt Vergabeverfahren der BfArM Bereits mit der Verabschiedung vom „Cannabis als Medizin Gesetz“ war mit einem sprungartig steigenden Bedarf zu rechnen. Waren es bis zur vereinfachten Abgabe auf BtM Rezept bis März 2017 gerade einmal 1000 Patienten, die dank ihrer Ausnahmegenehmigung nach § 3 Abs. 2 BtMG Cannnabis aus den Apotheken beziehen durften, so sind es inzwischen nach einem ...

zum Artikel »

Südtirol: Landesregierung genehmigt Kostenübernahme von medizinischem Cannabis

Wie der Cannabis Social Club Bozen berichtet, soll die Kosten für eine Therapie mit medizinischem Cannabis nun der Gesundheitsdienst übernehmen. Große Erleichterung bei Patienten in Südtirol. Mussten sie die relativ hohen Kosten von medizinischem Cannabis bisher selbst tragen, verkündete die Landesregierung nun die Kostenübernahme zulasten des Gesundheitsdienstes. Das dürfte besonders diejenigen Patienten freuen, die sich eine Therapie bisher nicht leisten ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.