Home » Hanf News

Hanf News

USA: Legales Cannabis mit Umsätzen in Milliardenhöhe

Der Verkauf von legalem Cannabis in den USA wird zu einem immer wichtigeren Wirtschaftszweig. Schätzungen zufolge soll der Umsatz gegen Ende des Jahres bei über 15 Milliarden Dollar liegen. Laut Marijuana Business Daily (MBD) ist der Cannabis-Einzelhandel in den Vereinigten Staaten auf dem besten Weg, bis Ende 2020 die Umsatzmarke von 15 Milliarden Dollar zu überschreiten. Das wäre ein Anstieg ...

zum Artikel »

Mehrheit der Neuseeländer befürwortet Cannabis-Legalisierung

In einer Umfrage hat sich die Mehrheit der neuseeländischen Bevölkerung für die Legalisierung von Cannabis ausgesprochen. In drei Monaten stimmen die Einwohner der beiden Hauptinseln im Südwestpazifik über die entsprechende Gesetzesänderung ab. Wie der NZ Herold1 auf seiner Internetseite berichtet, unterstützen immer mehr Neuseeländerinnen und Neuseeländer die Legalisierung von Cannabis für den persönlichen Gebrauch. Dies ergab eine Umfrage, die drei ...

zum Artikel »

Bernie Sanders: Cannabis-Legalisierung als wichtiger Schritt einer landesweiten Polizeireform

Als Senator von Vermont macht sich Bernie Sanders für eine nationale Polizeireform stark. Die Legalisierung von Cannabis auf Bundesebene ist seiner Meinung nach ein wichtiger Teil davon. Wie “Marijuana Moment” berichtet, sagte Sanders in seiner Rede vor dem Senat, die Legalisierung von Cannabis auf Bundesebene sei ein wichtiger Bestandteil einer nationalen Polizeireform und ein entscheidender Schritt auf dem Weg hin ...

zum Artikel »

Forscher entdecken antibiotisches Potenzial von CBG

Wissenschaftler der kanadischen McMaster University haben herausgefunden, dass Cannabigerol ein antibiotisches Potenzial besitzt. Die Entdeckung könnte für die zukünftige Entwicklung von Medikamenten eine wichtige Rolle spielen. Das Forscherteam stellte fest, dass das Cannabinoid CBG nicht nur ein antibakterielles Potenzial besitzt, sondern bei Mäusen auch effektiv gegen multiresistente Keime wirken kann. Die Studie wurde auf der Internetseite der American Chemical Society ...

zum Artikel »

Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e. V. startet Petition zur Entkriminalisierung von Cannabis-Patienten

Mit der Petition will der gemeinnützige Verein erreichen, dass Patienten, die Cannabis als Medizin legal verwenden, nicht strafrechtlich verfolgt werden. Die Mitzeichnungsfrist läuft bis zum 9. Juli 2020. Am 11.06.2020 startete die Online-Petition zur Beendigung der Strafverfolgung von Cannabis-Patienten. Obwohl Cannabis für den medizinischen Einsatz seit 2017 in Deutschland verschreibungsfähig ist, haben Patienten in der Realität Schwierigkeiten, Cannabis legal zu ...

zum Artikel »

Cannabis als Medizin: Branche rechnet mit Lieferengpässen

Das niederländische Cannabisbüro hat deutschen Großhändlern mitgeteilt, dass mindestens anderthalb Monate keine Ware des Produzenten Bedrocan aus den Niederlanden eintreffen wird. Wie Apotheke Adhoc berichtet, sind die Lager des niederländischen Cannabisbüros leer. In einer Mail, die dem Nachrichtenportal vorliegt, habe der Verteiler den deutschen Großhändlern mitgeteilt, dass man aufgrund zusätzlich benötigter Tests, um die Chargen für den Export freizugeben, derzeit ...

zum Artikel »

AMP German Cannabis Group entwickelt medizinisches Cannabis für deutschen Markt

Wie Presseportal unter Berufung auf AMP berichtet, hat das kanadische Cannabis-Unternehmen AMP medizinische Marken für eine Reihe von Cannabisblütensorten, Extrakten und anderen neuartigen Darreichungsformen speziell für den deutschen Markt entwickelt, die von lizenzierten Produzenten importiert werden sollen. Lizenzierte Unternehmen, die gemäß EU-GMP zertifiziert sind, werden medizinisches Cannabis nach den Markenspezifikationen und Qualitätsstandards von AMP anbauen. Die ersten Importe werden voraussichtlich ...

zum Artikel »

EIHA stellt Projekt für Novel Food Zulassungen von CBD-Produkten vor

Die European Industrial Hemp Association (EIHA) will mit einem groß angelegten Projekt für die europäische Hanfbranche Rechts- und Planungssicherheit schaffen. Die EIHA vertritt seit je her den Standpunkt, dass Produkte aus Hanfblättern, Blüten und Hanfextrakten, die aus industriellem Hanf hergestellt sind und lediglich über ihren natürlichen Gehalt an Cannabinoiden verfügen, traditionelle Lebensmittel darstellen und nicht in den Geltungsbereich der Novel ...

zum Artikel »

Cannamedical startet Fortbildungsprogramm für medizinisches Fachpersonal

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Aurora mit der Weiterbildungsplattform Aurora Academy verschiedene digitale und physische Formate zum Thema medizinisches Cannabis anbieten wird. Jetzt informierte auch das deutsche Unternehmen Cannamedical in einer Pressemitteilung über den Start eines bundesweiten Fortbildungsprogramms für Personen, die maßgeblich an der Therapie und der alltäglichen Betreuung von Cannabis-Patienten beteiligt sind. Seit März bietet Cannamedical kostenfreie Fortbildungen zum ...

zum Artikel »

CBD-Produkte mit falschen Etiketten in den USA

Der Weg zum passenden CBD-Produkt ist für viele nicht so einfach. Zunächst einmal muss man sich ein wenig mit dem Thema auseinandersetzen, um eine Vorstellung von der Wirkweise zu erhalten. Man kann sich dazu z. B. mit den Inhaltsstoffen beschäftigen, den Cannabinoiden, den Flavonoiden und Terpenen. Wenn man sich dann mit der Materie dann auskennt, wird der Kauf des richtigen ...

zum Artikel »

NBA verzichtet auf Drogentests

Wie die Profibasketballliga bekannt gab, werden Spieler nach der Fortsetzung der Saison Ende Juli nicht auf Freizeitdrogen wie Cannabis getestet. Zusammen mit der Spielervereinigung NBPA habe die nordamerikanische Profibasketballliga NBA entschieden, Spieler nach der Fortsetzung der Saison zwar auf leistungssteigernde Substanzen wie Steroide zu testen, von Tests auf Freizeitdrogen werde man aber absehen. Das berichtet CBS Sports unter Berufung auf ...

zum Artikel »

Schweiz: Bund muss CBD-Unternehmen Steuern in Millionenhöhe erstatten

Die Schweizer Zollverwaltung muss Produzenten und Verkäufern von CBD-Produkten über 30 Millionen Franken an unrechtmäßig erhobenen Steuern zurückzahlen. Nachdem sich zahlreiche CBD-Hersteller in den letzten drei Jahren juristisch gegen die Besteuerung von CBD-Produkten als Tabakersatzprodukte gewehrt hatten, erklärte das Bundesgericht Februar die erhobene Tabaksteuer für verfassungswidrig. Wie die Neue Zürcher Zeitung berichtet, wird die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) zu Unrecht erhobene ...

zum Artikel »

Coronakrise – Verfügbarkeit von deutschem Medizinalhanf verzögert

Bis Oktober diesen Jahres sollen planmäßig die ersten Ernten von medizinischem Cannabis in Deutschland eingefahren werden und bereit für den Vertrieb sein. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hatte kürzlich in einer Mitteilung geäußert, dass sich die Auslieferung des national erzeugten Medizinalhanfs unter Umständen verzögern könnte. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die anhaltende Corona-Pandemie einige Abläufe in der Herstellung ...

zum Artikel »

Aurora gründet Weiterbildungsplattform zum Thema medizinisches Cannabis

Wie einer der größten zugelassenen Pharmagroßhändler und Hersteller für Cannabis-Arzeneimittel in einer Pressemitteilung bekannt gab, hat Aurora Deutschland mit der Aurora Academy eine Plattform gegründet, die verschiedene digitale und physische Formate zum Thema medizinisches Cannabis anbietet.  Eine zentrale Rolle spielt dabei der gezielte Aufbau und Vertiefung von Wissen rund um Cannabis als Medizin. Auf der kostenfreien Weiterbildungsplattform soll der Transfer ...

zum Artikel »

Schweizer Nationalrat definiert Details für Cannabis-Modellprojekte

Um mehr über das Konsumverhalten der Schweizer zu erfahren, erlaubt der Nationalrat Pilotversuche und nennt erste Details. Cannabis ist mit Abstand die am häufigsten konsumierte illegale Droge in der Schweiz. Suchtexperten schätzen, dass mehr als ein Drittel der Personen ab 15 Jahren Erfahrungen mit Cannabis gemacht haben. In einer von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) publizierten Studie gaben 27 Prozent der befragten ...

zum Artikel »

Cannabis-Fund in 2.700 Jahre altem Tempel

Israelische Wissenschaftler konnten nachweisen, dass es sich bei der in einem 2.700 Jahre alten jüdischen Tempel entdeckten verbrannten Materie um Cannabis handelte – mit ausreichend THC für eine psychedelische Wirkung. Vergangene Woche veröffentlichte eine Gruppe von Archäologen der Universität Tel Aviv ihre Untersuchungsergebnisse auf der Wissenschaftsplattform Taylor & Francis Online. In den 1960er-Jahren, zu Beginn der Ausgrabungen am „Festungsgelände“, entdeckten ...

zum Artikel »

OeTTINGER Brauerei will Cannabis-Getränke herstellen

Zusammen mit dem kanadischen Cannabisunternehmen XPhyto Therapeutics will die Oettinger Brauerei GmbH neue Cannabis-Getränke und Produkte auf dem Markt bringen. Einem Bericht der Internetseite Proactiveinvestors zufolge gab das kanadische Unternehmen XPhyto Therapeutics letzte Woche bekannt, man wolle zusammen mit der deutschen Brauerei Oettinger neue Getränke auf Cannabis-Basis sowie Cannabisprodukte entwickeln, produzieren und verkaufen. Die beiden Unternehmen sollen sich in einem ...

zum Artikel »

Hamburg: Keine Einigung über Cannabis-Entkriminalisierung

Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen sprachen sich Grüne und SPD für eine Änderung der Drogenpolitik aus. Beim Thema Cannabis konnten sich beide Parteien allerdings nicht einigen.  Die Grünen in Hamburg sind mit ihrer Forderung nach der Entkriminalisierung von Cannabis gescheitert. In Form von Modellprojekten sollte die Abgabe von Cannabis und Cannabisprodukten an Erwachsene umgesetzt werden. Außerdem forderten sie eine Erhöhung der ...

zum Artikel »

Uruguay exportiert Cannabis nach Europa – Empfänger unbekannt

Eine große Menge medizinisches Cannabis, das Ende 2019 von Uruguay nach Portugal exportiert wurde, sorgt gerade für Aufsehen. Der Grund: Käufer und genaue Größe der Ladung sind unbekannt. Aktuellen Berichten zufolge ist eine Tonne schwere Cannabis-Lieferung mit einem hohen THC-Gehalt Ende letzten Jahres von Uruguay nach Portugal exportiert worden. Das gehe aus uruguayischen Zolldokumenten hervor. Die vermutlich größte internationale Einzellieferung ...

zum Artikel »

Hanf als Baustoff – HempFlax fusioniert mit Thermo-Natur

Das niederländische Unternehmen HempFlax hat die deutsche Firma für Naturdämmstoffe, Thermo-Natur, übernommen. Thermo-Natur ist spezialisiert auf den Einsatz natürlicher Dämmstoffe, insbesondere Hanf. Wie Hemp Today berichtet, übernimmt HempFlax, Europas größtes unabhängiges Unternehmen für Anbau und Verarbeitung von Nutzhanf, auch alle bereits bestehenden Projekte von Thermo-Natur, sowie Lizenzen und Marken- und Produktzertifikationen. Mithilfe der Zertifizierungen, auf die man bei einer unabhängigen ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.