Home » Hanfpolitik » Internationale Hanfpolitik

Internationale Hanfpolitik

Entwurf für Cannabis-Legalisierung in Mexiko

Seit Monaten wartet Mexiko darauf, dass die Regierung Cannabis als Genussmittel legalisiert. Der oberste Gerichtshof des mittelamerikanischen Staates hatte im November des vergangenen Jahres das Verbot für verfassungswidrig befunden. Also hat er dem Parlament aufgetragen, ein Gesetz für die Cannabis-Legalisierung zu entwerfen. Das Verbot von Cannabis fördert kriminelle Strukturen Senator Julio Menchaca Salazar hat nun eine Gesetzesvorlage vorgestellt, die die ...

zum Artikel »

Bundesstaat Washington verbietet CBD-haltige Lebensmittel

Der US-Bundesstaat Washington setzt das von der FDA ausgesprochene Verbot CBD-haltiger Lebensmittel und Getränke um. Wie Hemp Industry Daily berichtet, dürfen im US-Bundesstaat Washington keine CBD-haltigen Lebensmittel und Getränke mehr verkauft werden. Dabei berufe man sich auf die Richtlinien der Food and Drug Administration (FDA), dass Cannabidiol kein Bestandteil in Lebensmitteln sein dürfe. Hanfprodukte sind davon ausgenommen. Auch das Landwirtschaftsministerium ...

zum Artikel »

Griechenland: 26 Anbaulizenzen für medizinisches Cannabis

Die griechische Regierung hat insgesamt 26 Anbaulizenzen für den Anbau und die Verarbeitung von Cannabis zu medizinischen Zwecken vergeben. Die Maßnahme soll nicht zuletzt auch positive Auswirkungen auf die Wirtschaft haben. Wie in einem Gespräch von Prohibition Partners (https://prohibitionpartners.com/2019/08/09/greece-green-lights-26-medicinal-cannabis-licences/) mit einem griechischen Regierungssprecher hervorgeht, sei man sehr begeistert von den Möglichkeiten von medizinischem Cannabis. Außerdem suche man aktiv nach neuen ...

zum Artikel »

Thailand produziert erste Charge Cannabis-Öl

Im Zuge der Legalisierung von Cannabis als Medizin wurde dem thailändischen Gesundheitsministerium Anfang August die erste Charge staatlich produziertes Cannabis-Öl vorgestellt. Wie auf der Webseite des Inquirer zu lesen ist, hat das thailändische Staatsunternehmen Government Pharmaceutical Organization (GPO) insgesamt bereits 4.500 Fläschchen mit je 5 ml Cannabis-Öl ausgeliefert. Ärzte sollen nach der Untersuchung des Patienten verschiedene Zusammensetzungen verschreiben können, so ...

zum Artikel »

79 Coffeeshops in 10 Städten Hollands werden bald staatlich kontrolliertes Cannabis einkaufen

Die Coffeeshops der Niederlande können ihr Cannabis bisher leider nicht legal über einen Großhändler beziehen, noch nicht. Doch 2021 soll ein Modellprojekt beginnen, in dem diese Möglichkeit getestet werden soll. Mit dem Versuch will die Regierung herausfinden, ob eine umfassende Reform der Cannabispolitik sinnvoll ist. In der Vergangenheit hatte man den Handel in den Shops zwar toleriert, doch kaum Anstrengungen ...

zum Artikel »

Wann wird das United Kingdom Cannabis vollständig legalisieren?

Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Cannabis in Großbritannien illegal. Seit November 2018 erst hat die Regierung die medizinische Nutzung zugelassen, veranlasst durch erfolgreiche und öffentlichkeitswirksame Kampagnen von Bürgern. Trotzdem ist Cannabis im Königreich auch als Freizeitdroge sehr weit verbreitet. Außerdem versucht längst auch die internationale Cannabisindustrie Einfluss auf die Cannabispolitik der Insel zu nehmen. Wie in anderen Ländern auch haben ...

zum Artikel »

Was bewirkt die Cannabislegalisierung in Luxemburg bei den Nachbarn in Europa?

Seitdem bekannt wurde, dass Luxemburg als erstes Land der Europäischen Union Cannabis als Genussmittel legalisieren würde, warten auch Cannabisbefürworter aus anderen EU-Staaten gespannt, wann es soweit sein wird, und welche Auswirkungen die Reform auf das Thema bei den europäischen Nachbarn haben wird. Vor einigen Wochen kam dann etwas Ernüchterung auf, als Luxemburg einige Details über die Legalisierung bekannt gab. Kein ...

zum Artikel »

Thailand: Pläne über die Entwicklung einer medizinischen Cannabis-Industrie

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ist der Ausbau einer medizinischen Cannabis-Industrie eines der Hauptziele der neuen thailändischen Regierung. Das gehe aus einem Richtlinienpapier hervor, das vor der öffentlichen Bekanntgabe veröffentlicht wurde, In dem Bericht der thailändischen Regierung, der letzten Sonntag veröffentlicht wurde, geht es unter anderem darum, dass der Plan für die Entwicklung einer medizinischen Cannabis-Industrie in der Nationalversammlung diskutiert ...

zum Artikel »

FDA plant die baldige Regulierung von CBD-Produkten

Probleme mit den gesetzlichen Bedingungen für Cannabidiol-haltige Produkte haben aktuell nicht nur die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Länder rund um den Globus müssen sich derzeit mit Cannabidiol und den Hanfprodukten auseinandersetzen. Diese sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. In der EU prallen der aufstrebende Handel mit CBD und die starre Gesetzgebung Bürokratie in einigen Staaten regelrecht aufeinander. Pragmatischer ...

zum Artikel »

Breiter Konsens über Lockerung der Cannabispolitik im US-Kongress

In Puncto Cannabispolitik ist die USA sozusagen ein Flickenteppich aus total unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen der Einzelstaaten, umrahmt von einem Bundesgesetz, das eigentlich niemand mehr mit Argumenten tragen kann. Und dass selbst konservativere Politiker im US-Kongress sich so langsam mit der Liberalisierung von Hanf anfreunden, merkt man unter anderem an Reformen, die in der jüngeren Vergangenheit durchgesetzt werden konnten, wie zum ...

zum Artikel »

Vorerst keine Legalisierung von Cannabis in New York und New Jerseys

In vielen Bundesstaaten der USA ist Cannabis für den Freizeitkonsum bereits legal. In New York und New Jersey wurden die Pläne für eine Legalisierung von Cannabis vorerst gestoppt. Nach dem Verbot von CBD in Lebensmitteln ist auch die Legalisierung von Cannabis in New York wieder in weite Ferne gerückt. Zu Beginn des Jahres wurden Geschäfte und Restaurants sowie Cafés der ...

zum Artikel »

Parlamentswahlen in Tunesien: Cannabis als bedeutender Wirtschaftsfaktor

Die „Partei des Blattes“ setzt sich in Tunesien für die Legalisierung von Cannabis ein. Das Hauptargument: Vor allem das große wirtschaftliche Potenzial der Legalisierung könne dem  nordafrikanischen Staat aus der Wirtschaftskrise helfen. Der Wahlkampf im Tunesien läuft auf Hochtouren, da im Oktober ein neues Parlament gewählt wird. Unter den neu geformten politischen Gruppierungen befindet sich unter anderem die „Partei des ...

zum Artikel »

Unklarheiten nach FDA-Anhörung zu CBD in den USA

Nach den Berichten über das von der FDA propagierte CBD-Verbot in den USA solle eine öffentliche Anhörung der U.S. Food and Drug Administration Klarheit schaffen. Das Ergebnis: Eine Zehn Stunden lange Vernehmung mit mehr als 100 Personen und viele unbeantwortete Fragen. Eigentlich sollte die öffentliche Anhörung der FDA zur rechtlichen Regelung von Cannabidiol in Lebensmitteln Klarheit bringen. Obwohl Hanf mit ...

zum Artikel »

Gesetzentwurf zur Cannabis-Legalisierung zurück in den US-Kongress

Die demokratischen Senatoren Chuck Schumer und Hakeem Jeffries planen die Wiedereinführung des Marijuana Freedomand Opportunity Act. Der Gesetzentwurf beinhaltet neben der bundesweiten Legalisierung von Cannabis auch ein Budget von 100 Millionen Dollar für fünf Jahre, um Maßnahmen zur Löschung von Cannabis-bezogenen Straftaten umzusetzen. Ob der Entwurf es im zweiten Anlauf bis zu einer Abstimmung schafft, ist jedoch ungewiss. 2018 blieb ...

zum Artikel »

Warum die Cannabis-Legalisierung der einzelnen US-Bundesstaaten keine Lösung ist

Während in den meisten Teilen der Welt eine Legalisierung von Cannabis ein Prozess ist, der eine ganze Nation betrifft, geschieht sie in den Vereinigten Staaten stückchenweise. Bundesland um Bundesland stimmen entweder die Menschen im Volksentscheid ab, oder die Gesetzgeber setzen die Reformen in Gang. Letzteres geschah bisher eher selten, die Legalisierungen in den USA wurden fast alle per Volksabstimmung durchgesetzt. ...

zum Artikel »

Mexiko legt die Regeln der Legalisierung im Sommer fest

Nachdem der oberste Gerichtshof in Mexiko das Verbot von Cannabis im vergangenen Jahr für verfassungswidrig erklärt hat, wurde der Senat mit gesetzlichen Änderungen beauftragt, die dem Urteil entsprechen. Das Gericht hatte der Regierung aufgetragen, bis Oktober die Details der Legalisierung von Cannabis als Genussmittel vorzulegen. Der Gesetzgeber plant nun, die genaue Regulierung in der Sommerpause des Parlaments auszuarbeiten. Ab 1. ...

zum Artikel »

Der Stillstand in Spaniens Cannabispolitik

Obwohl die spanische Politik im Bezug auf Drogen, im besonderen auf Cannabis, im europäischen Vergleich als locker gilt, ist Cannabis eigentlich nicht wirklich legalisiert, weder medizinisch noch als Genussmittel. Die Social Clubs schöpfen den Rahmen der Toleranzpolitik und der Entkriminalisierung der Konsumenten voll aus, und nicht selten übertreten sie ihn. In Spanien sind einige der engagiertesten Forschungsteams, die sich mit ...

zum Artikel »

Mexiko befragt seine Bevölkerung bei Twitter über Cannabis Legalisierung

Die mexikanische Regierung startete eine Online-Befragung, um die Meinung der Bürger bezüglich der Legalisierung von Cannabis zu ermitteln. Die Umfrage, die das Sekretariat für Sicherheit und den Schutz der Bürger der Nation über seinen offiziellen Account durchführte, fand am 25. und 26. März auf der Social Media Plattform Twitter statt. Die Bürger sollen ihre Meinung zur Legalisierung von Cannabis als ...

zum Artikel »

Legalisiert New Jersey innerhalb weniger Tage?

Am 6. November 2018 gab es in einigen US-Bundesstaaten Volksentscheide über Cannabis-Legalisierungen. Die meisten Gesetzentwürfe, die zur Abstimmung standen, waren rein auf die medizinische Verwendung ausgerichtet. In Michigan aber wurde erfolgreich Cannabis als Genussmittel legalisiert. Zum Jahresende wurde viel diskutiert, welche Bundesstaaten die nächsten sein würden, in denen die Cannabispolitik gelockert wird. In New York und New Jersey standen damals ...

zum Artikel »

Welche Rolle spielt Cannabis bei der Wahl in Israel?

Mosche Feiglin ist für seine extreme nationalistische Politik bekannt. Im kommenden israelischen Wahlkampf spricht er dennoch viele Bürger an, weil er für die Legalisierung von Cannabis steht. Eigentlich sollten im Vorfeld der Parlamentswahlen am 9. April andere Themen besprochen werden. Von der Beziehung Israels zum Iran, über leere Staatskassen, Bettenmangel in Krankenhäusern bis hin zu den ewig währenden Auseinandersetzungen mit ...

zum Artikel »