Home » Autorenübersicht: Christian Boedefeld

Christian Boedefeld

HanfMuseum Berlin informiert über Cannabis als Medizin

Obwohl ältere Menschen dem medizinischen Einsatz von Cannabis offen gegenüber stehen, fehlt es häufig an wichtigen Informationen. Eine Lösung dafür bietet das HanfMuseum in Berlin. Regelmäßig bietet das Museum Infoveranstaltungen für Senioren an. Jeden Mittwoch in den ungeraden Kalenderwochen veranstaltet das HanfMuseum Berlin den „InfoMittag“, wo sich Senioren über das Thema Cannabis als Medizin informieren und in einer geschützten Atmosphäre ...

zum Artikel »

Cannabis-Plantage in London entdeckt

London: Verborgener Tunnel führt die Polizei zu einer Cannabis-Plantage im Wert von etwa mehreren Millionen Euro Ganz zufällig fand die Londoner Polizei einen Tunnel, der sie zu einer riesigen Cannabis-Plantage führte. Unter einem viktorianischen Theater stießen die Beamten auf Pflanzen im Wert von schätzungsweise mehreren Millionen Euro. Bereits im Oktober wurde die Polizei von einem ansässigen Nachbarn kontaktiert, der einen ...

zum Artikel »

Drogen- und Suchtbericht 2019

Gestern (5.11.2019) wurde in Berlin der aktuelle Drogen- und Suchtbericht 2019 vorgestellt. Die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung Daniela Ludwig sprach auch über die aktuelle Cannabispolitik und zeigte sich offen für einen Neuanfang. Drogenbeauftragte Ludwig für ein Umdenken in der Cannabispolitik Ludwig wolle zunächst alle Parteien der deutschen Drogenpolitik zu Wort kommen lassen und sich daraufhin eine Meinung bilden. In ihrer ...

zum Artikel »

Baden Württemberg: Regelung erleichtert die Verordnung von medizinischem Cannabis

Viele Ärzte haben Bedenken bei der Verordnung von Cannabis als Medizin. Das liegt nicht zuletzt an der Angst vor Regressansprüchen. Stellt ein Arzt ein Rezept für medizinisches Cannabis oder cannabisbasierte Medikamente aus, trägt er ein finanzielles Risiko, denn die Krankenkassen können behaupten, nicht wirtschaftlich gearbeitet zu haben. In fast allen Bundesländern stehen Cannabis sowie cannabishaltige Fertigarzneien und Zubereitungen auf der ...

zum Artikel »

Deutschland: Medizinischer Cannabis-Markt 8 Milliarden Euro wert bis 2028

Laut einer Prognose der britischen Analysefirma Prohibition Partners soll der deutsche Cannabis-Markt bis 2028 einen Umsatz in Milliardenhöhe generieren. Seit die Bundesregierung im März 2017 grünes Licht für die Verschreibung von medizinischem Cannabis gab, gibt es immer mehr Patienten, die das Potenzial von Cannabis für die Behandlung verschiedener Beschwerden und Erkrankungen nutzen wollen. 2018 verzeichneten die Krankenkassen Verschreibungen in Höhe ...

zum Artikel »

Frankreich: Nationalversammlung will Legalisierung von Cannabis als Medizin

Die französische Nationalversammlung spricht sich für die Legalisierung von Cannabis als Medizin aus. Auch Staatschef Emmanuel Macron äußerte seine Zustimmung. Im kommenden Jahr soll in Frankreich medizinisches Cannabis zugelassen werden. Die Nationalversammlung billigte eine zweijährige Versuchsphase für den Gebrauch von Cannabis als Medizin [1]. Auch Staatschef Emmanuel Macron äußerte seine Zustimmung. Medizinisches Cannabis könne eine Heilwirkung im Rahmen von Behandlungen ...

zum Artikel »

Australische Firma liefert Hanfhäuser aus dem 3D-Drucker

Die Verwendung von Hanf als Baustoff ist eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Materialien. Das australische Biotechnologieunternehmen Mirreco entwickelt 3D-gedruckte, klimaneutrale Hanfplatten für Fußböden, Wände und Dächer. Hanffasern sind äußerst robust und werden als Baumaterial immer wichtiger. Die kanadische Firma Hempearth stellte das weltweit erste Flugzeug vor, das komplett aus Hanf gebaut wurde. Von den Tragflächen über die Wände des Flugzeugs ...

zum Artikel »

Michael J. Fox Stiftung fordert bessere Erforschung des medizinischen Potenzials von Cannabis

Die Stiftung des Schauspielers Michael J. Fox fordert eine Gesetzesänderung, um den medizinischen Einsatz von Cannabis in den USA besser erforschen zu können. Konkret geht es dabei um die Unterstützung mehrerer Gesetzesreformen, die die Erforschung des medizinischen Potenzials von Cannabis erleichtern sollen. Außerdem habe die Stiftung die amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Administration) in einem Brief dazu aufgefordert, ...

zum Artikel »

Paritätischer Wohlfahrtsverband Bremen fordert Legalisierung von Cannabis

Der Paritätische Bremen fordert in einem Positionspapier die Landesregierung in Bremen dazu auf, neue Wege in der Drogen- und Suchtpolitik zu gehen. Der Wohlfahrtsverband kritisiert die auf Kriminalisierung, Strafverfolgung und Abschreckung basierte Drogenpolitik. Der Paritätische Bremen fordert eine Neuausrichtung der Drogen- und Suchtpolitik in Bremen. Außerdem plädiert der Verband für einen Drogenkonsumraum in Bremen, mehr Hilfen für Suchtkranke, bessere Prävention ...

zum Artikel »

Urteil im „Hanfbar“ Prozess verzögert sich

Mit Spannung erwarteten viele das Urteil im Prozess gegen die Betreiber die „Hanfbar“ vor dem Landgericht Braunschweig. Für vergangenen Donnerstag (17.10.2019) waren die Plädoyers und das Urteil erwartet worden. Dazu kam es nicht: Die Verteidiger der beiden angeklagten Betreiber der „Hanfbar“ hatten weitere Gutachten gefordert, die vom Gericht erst geprüft werden müssen. Wie NDR berichtet [1] habe das Gericht für ...

zum Artikel »

Ecuador plant Anhebung des THC-Grenzwerts auf 1% bei Nutzhanf

Die Regierung in Ecuador berät darüber, den THC-Grenzwert für Nutzhanf auf 1% anzuheben. Damit würde das Land an der Westküste Südamerikas dem Beispiel von Uruguay, der Schweiz und Australien folgen. Wie Hemp Today berichtet [1] ist die geplante Anhebung des Grenzwerts Teil der diskutierten Legalisierung von Nutzhanf. Außerdem soll Nutzhanf aus dem Strafregister gestrichen werden. 1% THC beziehen sich dabei ...

zum Artikel »

Hamburg: Mahnwache der DHV-Ortsgruppe vor der Justizbehörde

Am 17. 10. 2019 von 17:30 – 18:30 veranstaltet die Ortsgruppe Hamburg des Deutschen Hanfverbands vor der Hamburger Justizbehörde (Drehbahn 36, 20354 HH) eine Kundgebung, in der auf die Probleme und Folgen der restriktiven Cannabispolitik aufmerksam gemacht werden soll. Mit einer Mahnwache vor der Hamburger Justizbehörde will die DHV-Ortsgruppe Hamburg auf die dramatische Situation vieler Cannabis-Konsumenten hinweisen, die wegen Cannabis ...

zum Artikel »

Phyto-Inhalation mit dem Vaporizer

Die nützlichen Eigenschaften von Heilkräutern optimal nutzen In einem Vaporizer – oder Verdampfer – können, je nach Funktion, Kräuter und Konzentrate auf die optimale Temperatur erhitzt werden, sodass die darin enthaltenen Wirkstoffe verdampfen, ohne dabei zu verbrennen. Der Dampf wird inhaliert und gelangt über die Lunge in den Körper, wo die heilsamen Wirkstoffe ihre reine und unverfälschte Wirkung entfalten können. ...

zum Artikel »

Forscher entdecken neues Verfahren zur Herstellung von THC- und CBD-Säure

Zusammen mit einem Team aus Wissenschaftlern hat der israelische Forscher Dr. Raphael Mechoulam ein Verfahren für die Synthese saurer Formen von THC und CBD entdeckt. Die Entdeckung könnte bisher ungeahnte Therapieansätze in der Behandlung mit Cannabis ermöglichen. Entdeckung und Aufschlüsselung der wichtigsten Cannabinoide Raphael Mechoulam gilt als einer der wichtigsten Wissenschaftler im Bereich der medizinischen Anwendung von Cannabis. In den ...

zum Artikel »

USA: Repräsentantenhaus verabschiedet SAFE Banking Act

Wie unter anderem die Investmentplattform goldinvest berichtet [1], hat das Repräsentantenhaus in den USA am Mittwoch den Secure and Fair Enforcement (SAFE) Banking Act verabschiedet. Mit großer Mehrheit entschieden sich die Abgeordneten dafür, dass Banken nun ohne Angst vor Repressalien Geschäfte mit Unternehmen der Cannabis-Branche machen können. Die Entscheidung könnte die Lösung für ein großes Problem vieler Cannabis-Unternehmen sein, die ...

zum Artikel »

Australien: Canberra legalisiert Cannabis

Ab 31. Januar 2020 dürfen Erwachsene im Territorium Canberra bis zu 50 Gramm Cannabis besitzen. Darüber hinaus sollen bis zu vier Pflanzen pro Haushalt für den Eigenbedarf angebaut werden können. Wie unter anderem Deutschlandfunk Nova berichtet [1], ist der Konsum, Besitz und Anbau von Cannabis ab nächsten Jahr in Canberra legal. So sollen ab 31. Januar 2020 50 Gramm getrocknete Cannabisblüten ...

zum Artikel »

Sozialgericht Kassel bewilligt Patientin mit MS die Behandlung mit Cannabis

Gestern (25.9.2019) fällte das Sozialgericht Kassel ein richtungsweisendes Urteil. Das Gericht entschied im Sinne der Klägerin, dass die Kosten für die Behandlung mit Cannabis in Form getrockneter Blüten sowie einem Diffusor von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden müssen. Wie der Anwalt der Klägerin in einer Pressemitteilung mitteilte, sehe es das Gericht als erwiesen an, dass bei der Patientin mit Multipler ...

zum Artikel »

Nutzhanf und CBD-Produkte aus Skandinavien

Für die Herstellung von CBD-Produkten werden Nutzhanfpflanzen mittlerweile in ganz Europa angebaut. Bei der Auswahl geeigneter Präparate mit dem Wirkstoff Cannabidiol entscheiden sich viele Anwender für vertrauenswürdige Produzenten, die ihre Produkte organisch und ohne den Einsatz von Pestiziden oder Gentechnik verarbeiten. In Skandinavien setzen verschiedene Produzenten auf den besonders fruchtbaren Boden, der ein ideales Medium für den organischen Anbau von ...

zum Artikel »

Deutschland: 13 Millionen Euro Steuereinnahmen durch medizinisches Cannabis

Die Legalisierung von Cannabis als Medizin bescherte dem deutschen Staat im Jahr 2018 Steuereinnahmen in Höhe von über 13 Millionen Euro. Das ergab eine Hochrechnung des Spitzenverbandes der Apotheker. Wie das Nachrichtenmagazin fuldainfo berichtet [1], hat der deutsche Staat im Jahr 2018 durch die Freigabe von Cannabis als Medizin fast 13,3 Millionen Euro Steuern eingenommen. Die Daten stammen aus einer ...

zum Artikel »

USA: Keine Freigabe für medizinisches Cannabis in Alabama

Nachdem der Senat in Alabama zu Beginn des Jahres ein Gesetz zur Legalisierung von medizinischem Cannabis verabschiedete, stieß der Entwurf immer wieder auf Gegenwind. Nun wurde eine Studienkommission ins Leben gerufen. Wie Leafly Deutschland berichtet [1], kam es bei der Alabama Medical Cannabis Commission ihm Rahmen der Diskussion über die Freigabe von medizinischem Cannabis zu heftigen Meinungsverschiedenheiten. Die Kommission wurde eingerichtet, ...

zum Artikel »