Home » Hanf allgemein

Hanf allgemein

Cannabis ruderalis – Wilder Hanf aus der Tundra

Mit Cannabis ruderalis als Unterart hat die Familie des Hanfs noch ein drittes Mitglied. Cannabis ruderalis oder Ruderal-Hanf ist in Zentralasien und Osteuropa als wildwachsendes Unkraut verbreitet. Die lateinische Bedeutung von „ruderalis“ könnte man am ehestem mit „auf Geröllfeldern“, oder „Schutthalden wachsend“ übersetzen. Dieses Attribut wird in der Botanik für anspruchslose Pionierpflanzen benutzt. Ruderal-Hanf war lange weniger bekannt, weil er ...

zum Artikel »

Sind in Deinem Land Cannabis-Samen legal?

Die rechtliche Situation von Cannabis ist in Bewegung, in den letzten Jahren besonders. Zahlreiche Regionen weltweit haben Cannabis Gesetze gelockert, wenige haben sie verschärft. Was gewiss ist, ist, dass es bei dem Thema kein schwarz und weiß mehr gibt. Cannabis Gesetze von heute sind differenziert und zuweilen auch kompliziert. Der weltgewandte Kiffer mag im einen Moment denken, er kenne sich ...

zum Artikel »

Cannabis to Bee… or not to Bee

Kann eine Biene Cannabispflanzen für sich verwerten? Kann die Pflanze von der Arbeit des fleißigen Insekts profitieren? Haben diese zwei Dinge, Hanf und Honigerzeuger, etwas gemeinsam? Will man jetzt verzweifelt nach Gemeinsamkeiten suchen, falls das überhaupt Sinn macht, dann kann man ja erst Einmal darauf verweisen, dass beides Lebewesen sind, und dass beide vom Menschen kultiviert werden. Sowohl Honig als ...

zum Artikel »

Die Schweiz und der CBD Boom-erang

Seit etwa zwei Jahren ist das legale Light-Cannabis, wie das CBD Gras auch genannt wird, im schweizerischen Handel erhältlich. Durch die verglichen mit der EU lockereren Bestimmungen was den THC Wert anbelangt, immerhin bis zu 1% THC darf das Cannabis besitzen und es darf sogar gezielt als Tabakersatz angeboten werden, galt die Schweiz geradezu als ein Zentrum europäischer CBD Kultur. ...

zum Artikel »

Phytosanierung: Reinigt Hanf PFC Böden?

Legaler Hanf auf deutschen Feldern

Der größte deutsche Umweltskandal? Seit dem Jahr 2005 wurden tausende Tonnen Papierschlämme, die auch PFC-Verbindungen enthalten, auf deutschem Ackerland ausgebracht. Sie durften nicht mehr auf Deponien entsorgt werden. Diese Verbindungen machen das Papier oder auch andere Stoffe wasserabweisend. Sie bauen sich nicht oder kaum merklich ab und kontaminieren großflächig das Grund- und damit das Trinkwasser. Dieser Stoff ist auch in ...

zum Artikel »

Wie stelle ich selbst CBD Hasch her?

CBD Blüten, CBD Tee, CBD Öle, CBD Kristalle und CBD Hasch. Die Liste ist lang und könnte noch um einige Begriffe erweitert werden. Denn, genau wie THC, lässt sich CBD auf sehr viele verschiedene Arten einnehmen und verarbeiten, sei es als reiner Wirkstoff oder eben verpackt in Kekse oder Öle. Der erste Wein mit CBD ist bereits auf dem Markt, ...

zum Artikel »

Cannabis sativa als Universalpflanze

Nachwachsender Rohstoff, nachwachsende Medizin

Kleidung, Nahrung, Rohstoff, Medizin und Freizeit Menschen haben ganz verschiedene Bedürfnisse, Cannabis sativa kann viele von diesen stillen. Der Mensch hat diese Pflanze vor tausenden Jahren bereits für sich entdeckt, vermutlich wegen der guten Eigenschaften zur Textilpflanze. Hanffasern können Nässe sehr gut widerstehen, ohne dadurch zu altern, wie es bei Baumwolle der Fall wäre. Außerdem sind die Fasern reißfest. Hanf ...

zum Artikel »

Hanf für Biomasse anstelle Brachland?

Hanf unter freiem Himmel

Die heutige Landwirtschaft ist sehr intensiv und die Böden dadurch oftmals ausgelaugt. Diese brache Land könnte wieder regeneriert werden. Doch die EU verbrennt in guten Jahren einen Teil der Ernte, während unser weniger gutes Essen in Afrika zu Dumpingpreisen verkauft wird, womit die dortige heimische Landwirtschaft am Boden liegt. Es ist bilanztechnisch teils günstiger, unschöne Lebensmittel nach Afrika zu schaffen, ...

zum Artikel »

Dein Guide zu Terpenen in Cannabis

Die Erforschung von Terpenen in Cannabis fängt an, ernst zu nehmende Dimensionen einzunehmen! Aber was genau sind eigentlich Terpene und was gibt es über sie zu wissen? Terpene gehören zu den wichtigsten organischen Komponenten auf der Welt und sind darüber hinaus auch unglaublich vielfältig einsetzbar. Fast alle Pflanzen produzieren Terpene oder Terpenoide auf die ein oder andere Weise – und ...

zum Artikel »

Allergisch auf Cannabis?

Gibt es wirklich eine Allergie gegen Cannabis? Ja, die gibt es. Der Mensch kann gegen so ziemlich alles Allergien entwickeln. Auch gegen Inhaltsstoffe weiblicher Cannabispflanzen. Und die kann man auch entwickeln, gerade wenn man dem Allergen längere Zeit ausgesetzt war. Es kann also sein, dass man nach langer Zeit des Konsums plötzlich eine Allergie gegen das geliebte Kraut entwickelt. Die ...

zum Artikel »

Von wegen Einstiegsdroge: Aufhören dank Cannabis?

Vor Kurzem wurden Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, die Besagen, dass Cannabis dabei helfen kann, herkömmliche Medikamente wie etwa Opiate abzusetzen, und dass diese durch den Konsum von Medizinalhanf ersetzbar sind. Werfen wir einen Blick über die Medizin hinaus, zeigt sich, dass das auch bei einem Missbrauch von Medikamenten und Drogen gelten könnte. Cannabis als Einstiegsdroge zu sehen, dürfte also überholt ...

zum Artikel »

US-Studie zeigt: Konsumenten sollen erfolgreicher und glücklicher sein

Laut einer Studie eines US-Daten-Unternehmens (BDS Analytics) sollen Cannabis Konsumenten bessere Abschlüsse besitzen und besser verdienen. Rund 2000 Konsumenten und Nicht-Konsumenten aus Kalifornien und Colorado wurden überprüft, um herauszufinden, wer das bessere Leben führt. Das Vorurteil Kiffer seien faul und paranoid war laut den Ergebnissen der Wissenschaftler schnell widerlegt. Konsumenten sind laut dieser Studie nicht nur Dinge wie die Natur ...

zum Artikel »

Das Wachstumswunder Cannabispflanze

Die meisten kennen Cannabis oder haben es schon einmal gesehen, wenn auch nur auf Fotos. In der Regel bekommt man aber meist nur die fertigen Blüten zu Gesicht, obwohl das Wachstum dieser Pflanze so wundervoll zu beobachten ist. Marihuana ist eine einjährige Pflanze, dass heißt sie lebt in der Natur eine Saison von Frühling bis Herbst. Die Lebensdauer einer Cannabispflanze ...

zum Artikel »

Gebt das Hanf frei! Warum die Legalisierung jedem nützt

Die Frage, warum die Legalisierung von Hanf jedem nützt, ist recht einfach zu beantworten. Egal ob man diese Pflanze als Arznei, zum Genuss oder für eine ihrer anderen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten schätzt und gebraucht, ja sogar wenn man vermeintlich überhaupt nichts mit ihr zu schaffen hat, die Prohibition schadet jedem Einzelnen von uns. Es ist eine Utopie anzunehmen, dass man durch ...

zum Artikel »

Mehr Ertrag von der Fläche – Zweitfrucht Hanf

Der Bauer könnte nach der Gerste noch Hanf ernten

Prinzipien der Landwirtschaft In der industrialisierten Landwirtschaft werden große Flächen bearbeitet. Diese liegen immer wieder brach. Wind und Wasser können eine bedenkliche Bodenerosion auslösen, durch die ganze Flächen veröden. Damit das nicht passiert, wird nicht nur in Deutschland nach dem Getreide ein „Gründünger“ ausgebracht. Es ist irgendeine Grünpflanze, die schnell wächst und den Boden vor der Erosion schützt. Zugleich wird ...

zum Artikel »

Fragen und Antworten – Cannabis FAQ Teil 2

Wenn es um das Thema Cannabis oder die aktuell viel diskutierte Cannabis Legalisierung, so sind die Deutschen noch lange nicht ausreichend aufgeklärt. Immer noch betrachten knapp die Hälfte aller Deutschen das Cannabis als gefährlicher als Alkohol oder setzen dieses damit gleich. Eine gesunde Aufklärung sollte also mit Fragen beginnen, die sich viele Menschen stellen, aber nicht wagen, sie auszusprechen. Nach ...

zum Artikel »

Cannabis macht dumm!…sagen sie…

Unterschiedliche Wissenschaftler und Cannabis-Forscher streiten sich seit vielen Jahren um ein und dieselbe Frage. Schadet das Kiffen der Intelligenz? Macht Kiffen dumm? Diverse Studien wollen belegt haben, dass der Cannabiskonsum tatsächlich den IQ schrumpfen lässt. Zumindest haben verschiedene Tierversuche auf einen geistigen Verfall hingewiesen. Versuche und Forschungen am Menschen jedoch laufen immer wieder ins Leere und können keine eindeutigen Ergebnisse ...

zum Artikel »

Zeitversetzte Beleuchtung gegen Hitzeprobleme

Ohne Zeituhren und Steuergeräte geht es nicht

A und B Kammer zur besseren Wärmeverteilung Mehrfach wird im Growbook „Weed Indoor Anbau“ darauf hingewiesen, dass man aufgrund vom Growkammer Hitzeproblem die Beleuchtungszeit in die Nacht legen kann. Eine andere Idee wäre, die Kammer zu unterteilen und beide Teile mit 12 Stunden als zeitversetzte Beleuchtung zueinander zu beleuchten. Es soll seit vielen Jahren sogar Kammern geben, bei denen in ...

zum Artikel »

Die allgemeine Verkehrskontrolle und ich

Heute ist es passiert, ich geriet zum 1. Mal in die Situation meine Erlaubnis vorzeigen zu müssen, wegen einer „allgemeinen Fahrzeugkontrolle“. Weil mein Verhalten unauffällig war und ich auch nicht die Geschwindigkeit überschritten habe, war ich nur etwas verärgert, angehalten zu werden, da ich eigentlich einen Termin mit meinem Physiotherapeuten hatte. Letzteres betonend, wies ich die Beamten darauf hin, dass ...

zum Artikel »

Hanf Magazin wünscht allen einen vernebelten 420

Im Park sitzen und chillen

Am Fourtwenty um 420 die Nebelmaschinen anwerfen Fourtwenty ist das Datum und die Uhrzeit für Kiffer. Es gibt diverse Theorien, warum sich vor Jahrzehnten Kalifornische Studenten immer um 4.20 pm auf oder vor dem Unigelände trafen, um einen zu rauchen. Möglicherweise geht der Fourtwenty darauf zurück, dass die Cops diesen Code der Zentrale meldeten, wenn sie jemanden mit Cannabis erwischt ...

zum Artikel »

Hanf allgemein ist mehr als Marihuana


Woran denkt der Bürger beim Hanf allgemein? An Marihuana, welches geraucht wird und high macht! Einige bezeichnen den Hanf deswegen sogar als Rauschgift, obwohl im Vergleich zum „Genussmittel“ Alkohol überhaupt keine toxische Wirkung vorliegt, es also auch nicht giftig ist. Andere denken auch an Marihuana und Kiffen aber würden die Pflanze Hanf eher in die Genussmittel- oder sogar Heilmittel- Ecke platzieren. Es kommt also auf den Standpunkt des Betrachters an, was man unter Hanf allgemein versteht. Leider lassen sich viele Menschen nicht durch Wissenschaft und statistischer Erhebung oder einfach mit dem Anblick bürgerlicher Kiffer aufklären und bleiben bei ihren wahnhaften Vorstellungen.


Die weitere Bedeutung der Pflanze Cannabis


Das ist nur ein Aspekt vom Hanf allgemein, wenn auch ein bedeutender. Die anderen Aspekte sind jedoch nicht weniger bedeutend: Hanf regeneriert die Böden und kann teils als Folgefrucht noch im gleichen Jahr geerntet werden. Er bindet CO2 und erzeugt sehr viel Biomasse. Diese lässt sich als Rohstoff, Energieträger, Textilfaser, Futtermittel, Baustoff oder auch Nahrungsmittel verwenden. Dabei kann diese Pflanze mit dem wissenschaftlichen Namen „Cannabis“ ohne Pestizide oder Herbizide mit geringem Arbeitsaufwand fast weltweit (Bodenbeschaffenheit, Temperatur und genügende Feuchtigkeit oder die Tageslänge sind ausschlaggebend.) angebaut werden. Rohstoffe direkt vor der Haustür sparen Transportkosten, bringen Arbeitsplätze vor der Haustür und machen wirtschaftlich unabhängiger.


Zu vielfältig für nur eine „Schublade“


Hanf allgemein betrachtet ist deswegen nicht in eine Schublade zu stecken sondern sehr vielseitig einsetzbar und sollte aus ganz vielen Blickwinkeln objektiv betrachtet werden. Der Jugendschutz ist gewiss in der heutigen Zeit notwendig. Aber „für die richtige Signalwirkung“ erwachsene Menschen in ihrem Privatleben zu beschneiden und sogar mit existenzvernichtenden Maßnahmen bishin zu Haftstrafen zu ahnden wäre selbst dann ein Verbrechen, wenn es denn der Jugenderziehung dienlich wäre. Aber eben diese Totalverbote ziehen bei den Jugendlichen gar nicht und das Cannabisverbot macht deswegen deutlich mehr kaputt, als dass es angeblich nutzt. Selbst dann wäre der Preis der persönlichen Freiheiten viel zu hoch angesetzt.


Der Sinn der Rubrik „Hanf allgemein“


Hanf allgemein zu betrachten ist aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften und Nutzungsformen kaum möglich, deswegen finden sich auf dem Hanf-Magazin dutzende Rubriken, um alles übersichtlicher zu gestalten. Gelegentlich ist es jedoch nicht möglich, ein Thema sinnvoll einzusortieren. Deswegen gibt es noch die Rubrik „Hanf allgemein“, um wirklich diese Themen auch sinnvoll in die Website integrieren zu können. Cannabis begleitet den Menschen im Übrigen seit tausenden Jahren oder weit länger. Es scheint allerdings eine junge Pflanzenart zu sein, die nahe mit dem Hopfen verwand ist. Es gibt Cannabis Sativa, welcher nicht nur als Marihuana sondern auch als Faserhanf gezüchtet wird. Es gibt zudem noch Cannabis Indica, welcher eher für die Genuss- und Medizinzwecke eingesetzt wird. Es wird gerätselt, ob es noch einen dritten Zweig gibt.


Information und Aufklärung aus objektivem Blickwinkel


Aufgrund der „Verbotsbegründungslügen“ gepaart mit dem Vergessen ging sehr viel Wissen verloren und muss wieder entdeckt werden. Diese Lügen sind bei vielen Menschen derart fest im Denken verankert, dass man kaum eine sachliche Diskussion führen kann. Das Hanf Magazin möchte diese unsachliche und bevormundende Verbohrtheit für Cannabisthemen in den Köpfen der Folgegenerationen umgehen.