Home » Hanfthema: Marihuana (page 7)

Hanfthema: Marihuana

Aromed Vaporizer für den medizinischen Einsatz

Der Aromed ist einer der Vapo Klassiker

Temperatur erreichen und halten Wenn mit einem Vaporizer die Kräuter erwärmt werden, dann besteht die Kunst darin, die gewählte Temperatur beim schwachen oder starken ziehen exakt zu halten. Nur dann werden die Harze nach Wunsch verdampft und können inhaliert werden. Der Aromed ist einer der seit Jahren etablierten Vapos, der sich sehr gut medizinisch einsetzen lässt. Er scheint sogar speziell ...

zum Artikel »

Gesünder kiffen und fit bleiben

Einfach verdampfen und gesünder inhalieren

Was wir den jungen Leuten wirklich sagen sollten Der Abstinenzler und Moralapostel wird keine 10 Jahre älter und geht ins Grab, ohne gelebt zu haben. Seine längere Lebenszeit investiert er für Gleichschaltung und Bevormundung, um andere Menschen in sein Strickmuster zu zwingen. „Drogen sind schlimm und verboten, damit du sie nicht nimmst und dein Geist frei bleibt.“ Wäre unser Geist ...

zum Artikel »

Das Restrisiko beim Guerillagrowing

Wer es nicht kaufen kann, baut oft selber an

Kluge Worte von einem, der selber blöd war? Das Papier und der digitale Speicher sind geduldig. Hier wird vom Restrisiko beim Guerillagrowing geschrieben und erklärt, wie man nicht auffällt. Dabei ging die eigene Anlage leider hoch. Helfen all die klugen Tipps nicht? Doch, das würden sie. Man muss sie allerdings erst einmal umsetzen können. Wenn man einen Growraum betreibt, dann ...

zum Artikel »

Von Denunzianten verraten

Die Haft hat sie schon öfter getrennt

Wer an das Gute in allen Menschen glaubt, kennt sie nicht Die Gesetze sind beim Marihuanaanbau natürlich nur ein Grund, weswegen man nicht auffallen möchte. Was aber ist, wenn ein anonymer Brief im Briefkasten liegt mit „Deponiere 20.000 Euro in 24 Stunden dort oder ich schicke dir die Cops“? Ob so etwas schon einmal passiert ist? Vermutlich nicht nur einmal. ...

zum Artikel »

Polizeipräsident Kuhlisch gegen Cannabis Modellprojekt

Die Polizei gegen alle

Eigene Eindrücke zur Cannabis Fachtagung in Münster Die Fachtagung „Verantwortungsvolle Regulierung von Cannabis auf kommunaler Ebene“ in Münster vom 13.12.2016 prägt den bereits bestehenden Eindruck noch intensiver. Das geschätzte Durchschnittsalter im Saal liegt möglicherweise bei 50 Jahren. Einer der Gäste kam sogar altersbedingt mit Krücken in den Saal. Es handelt sich nicht lediglich um ein aufgeschlossenes Publikum. Selbst die Gegner ...

zum Artikel »

Verantwortungsvolle Regulierung auf kommunaler Ebene

Die Podiumsdiskussion

Die Podiumsdiskussion der Fachtagung in Münster Abschließend fand nach den Vorträgen der Referenten der Cannabis Fachtagung „Verantwortungsvolle Regulierung auf kommunaler Ebene“ in Münster am 13.12.2016 noch eine kurze Podiumsdiskussion statt. Angeregt wurde diese Idee durch die Hanffreunde Münster 2014 e.V. und fand im Stadtrat bereits gegen die CDU und AFD eine Mehrheit. Die Sicht eines Psychiaters Prof. Volker Arolt ist ...

zum Artikel »

Cannabis Fachtagung in Münster

Eröffnung der Fachtagung in Münsterq

Verantwortungsvolle Regulierung auf kommunaler Ebene Die Stadt Münster ist eine der deutschen Kommunen, die nicht mehr nur über einen Ausnahmeantrag für ein Cannabismodellprojekt nachdenkt. Münster in Westfalen ist eine der Kommunen, die sich bereits entschieden hat und diesen Antrag ausformulieren wird. In diesem Zug fand am 13.12.2016 von 14 bis 19 Uhr die Cannabis Fachtagung „Verantwortungsvolle Regulierung auf kommunaler Ebene“ ...

zum Artikel »

Wir sind an internationale Verträge gebunden …

Verboten - wächst dennoch

… und würden doch so gerne Cannabis legalisieren Die Zeiten sind vielleicht schon vorbei, in denen Legalisierungs- Hanfaktivisten von deutschen Spitzenpolitikern oder anderen hochrangigen Persönlichkeiten nahe der Entscheidungshebel und Stellschrauben erklären, dass man über eine Cannabislegalisierung gar nicht erst nachdenken bräuchte. Man habe mit der Single Convention on Narcotic Drugs internationale Verträge unterzeichnet und kann gar nicht. Das stimmte schon ...

zum Artikel »

Unauffällig Marihuana anbauen

Solche "Brummer" sollte man gut dämpfen und verstecken

Niemals Angriffsfläche bieten Was ist beim indoor und outdoor Guerillagrowing noch für die Sicherheit wichtig? Die ganzen Kapitel „Entsorgung verdächtiger Abfälle“, „Growmüll entsorgen, ohne entdeckt zu werden“, „Beschaffung von dem ganzen Growequipment“ und „Verhaltensregeln für den Kauf von Growbedarf“ sind sehr wichtig, wenn man unauffällig Marihuana anbauen möchte. Es ist wichtig, dass einen keiner riechen und hören kann. Die Ablüftung ...

zum Artikel »

Die eigene Sicherheit beim Marihuanaanbau

Wegen dem Verbot bauen viele aufwändig unter Kunstlicht an

Viele würden einen gerne um die Ernte erleichtern Bereits in dem Kapitel „Entsorgung verdächtiger Abfälle“ wurde darauf hingewiesen, dass ein Guerillagrower nicht allein wegen der Gesetze vorsichtig sein muss. Es gibt auch gewisse Subjekte, die es einfach ausnutzen, dass man nicht zur Polizei kann, um eine Anzeige zu erstatten. Pünktlich zur Ernte stehen sie bewaffnet und vermummt da und nehmen ...

zum Artikel »

Growmüll entsorgen, ohne entdeckt zu werden

Besser erst zerlegen

Wer Marihuana anbaut, erntet nicht nur die die Blüten Hier wird das vorherige Kapitel „Entsorgung verdächtiger Growabfälle“ fortgesetzt. Es gibt Grower, die ihre Pflanzen komplett verwerten. Es kann immerhin auch das wenig potente Laub für Tee oder zum Backen eingesetzt werden, wenn es nicht mit Spritzmitteln behandelt wurde. Meist gehört zum Growmüll allerdings auch Pflanzenmaterial, hier wird es mit der ...

zum Artikel »

Pflanzen wurzeln nicht immer gut

Viel oder zu viel Licht?

Zu viel Licht bremst das Wurzeln Der gewöhnliche NDL oder Metallhalogen Hammerschlag Reflektor mit einer 250 Watt Röhre kann bis zu 30 cm an die Pflanzen heran gehangen werden, ohne dass diese verbrennen. Das wurde einst auch so gemacht und später ließ sich feststellen, dass die Pflanzen direkt unter dem Leuchtmittel kaum Wurzeln hatten, die entfernter stehenden Pflanzen wurzeln jedoch ...

zum Artikel »

Schimmelnde Growkammer behandeln

Hier sollte man nicht mehr lange warten, sonst ist es wieder einfarbig

Schimmelursachen beheben, Schimmel behandeln Es können nicht nur die Marihuanapflanzen verschimmeln. Ein Grund für erhöhtes Auftreten von Schimmel in den Blüten kann sein, dass irgendetwas anderes im Raum schimmelt. Wenn es eine starke Quelle für Schimmelsporen gibt, dann ist dieses für den Menschen ungesund und die dicken Blüten neigen eher dazu, selber zu schimmeln. Eine schimmelnde Growkammer ist deswegen nicht ...

zum Artikel »

Recht auf Rausch oder Recht zum Verbieten?

Oder Recht auf Verbieten?

Die „Mehrheit“ im Recht – ? Es gibt also kein Recht auf Rausch, so der deutsche Stammtischsäufer und CDU Wähler. Immer dem Motto nach, dass man anderen das Leben schwer machen kann, solange es einen selber nicht trifft, wurde Marihuana verboten. Es gibt keine tödliche Überdosis. Uralte flächendeckende Erhebungen aus Britannien belegen, dass Marihuana keine Psychosen verursacht. In Indien ließe ...

zum Artikel »

Schimmelursachen für Marihuanablüten

Der Laie sieht den Schimmel noch nicht

Warum schimmelt die Blüte an der Pflanze? In den einstigen Growkammern hat es immer die dicksten Marihuanablüten betroffen. Die Schimmelursachen waren jedes Mal die gleichen: Die Blüten schwitzen, auch im Innern. Diese Feuchtigkeit kann nicht so schnell entweichen und deswegen fängt es an zu faulen und dann zu schimmeln. Was kann gemacht werden? Dieser Blütenschimmel trat auch bei trockener Luft ...

zum Artikel »

Blütenschimmel an der wachsenden Pflanze

Irgendwie sieht die Blüte ganz hinten etwas anders aus

Wie lässt sich Schimmel an den Marihuanapflanzen erkennen? Bei der zweiten richtigen Ernte mit gutem Marihuana wuchsen starke Sativas sehr dicht unter den Reflektor mit Hotspot, der nicht noch höher gehangen werden konnte. Einige Blätter sind bereits verbrannt, es ging so gerade eben noch. Die luftigen Blüten waren wirklich sehr groß ausgeprägt und alles sah hervorragend aus. Dann ging es ...

zum Artikel »

Oberflächenschimmel schadet den betroffenen Pflanzen

Dieser Oberflächenschimmel geht auf Verdunstung und Algen zurück

Grüne Steinwollblöcke und Miniertrag In der ersten Growzeit wurde für die Jungpflanzen mit Steinwolle gearbeitet. Die 10×10 Blöcke wurden nun auf die CoGr Matten gestellt und mit jeweils einem Wasserverteiler bestückt. Ein Problem trat auf, welches gerade für Steinwolle typisch zu sein scheint. Einzelne Wasserverteiler waren nach einigen Wochen verstopft. Das Wasser mitsamt den Nährstoffen zieht sich in der Steinwolle ...

zum Artikel »

Verfaulte Wurzelspitzen bei Steinwollblöcken

Es sind verfaulte Wurzelspitzen und kein Nährstoffmangel

Auch bei Jiffies oder anderen Wurzelblöcken ein Problem Neben der Wurzelfäule sind an anderer Stelle auch mehrfach verfaulte Wurzelspitzen aufgetreten. Bevor die Stecklinge auf 4×4 Steinwollblöcken in den Töpfen ohne Boden vorgezogen wurden, standen sie in den 10×10 cm Starterwürfeln. Wegen der Räumlichkeit konnte kein Ebb & Flow Tisch aufgestellt werden. In den Eigenbau- Vorblüteschrank wurden zwei Ebenen eingefügt. Es ...

zum Artikel »

Hanf gegen Krebs

Dass Cannabis eine ganz besondere Pflanze mit einem großen Potenzial ist, dürfte für viele nichts Neues sein. Fakt ist auch, dass es keine andere Pflanze gibt, welche so viele medizinische Probleme lösen kann wie Hanf, bzw.Cannabis. Und das obwohl die Forschungen und Studien auf diesem Gebiet längst nicht abgeschlossen sind. So gibt es eine Reihe positiver „Geschichten“ und Erfolgsberichte über die ...

zum Artikel »

Hitzeschäden an Jungpflanzen

Immer bei Hitze klappten ein paar Stecklinge ab

Wenn die Jungpflanzen einfach von heute auf morgen umkippen Im Werk Indoor Weed Anbau wurde bereits mehrfach erwähnt, dass gerade Stecklinge und Jungpflanzen auf zu viel Wärme sehr empfindlich reagieren können. Sie können sogar hitzebedingt eingehen. Da es sich nicht nur um ein gelegentliches Problem handelt, wird es hier noch einmal gesondert ausgeführt, damit alle die Ursachen der Hitzeschäden bei ...

zum Artikel »