Home » Hanf News » Xphyto Therapeutics darf in Deutschland Cannabis anbauen

Xphyto Therapeutics darf in Deutschland Cannabis anbauen

Eigentlich ist das Ausschreibeverfahren des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, um die Lizenzen für den Anbau von medizinisch nutzbarem Cannabis in Deutschland vorüber und drei Unternehmen teilen sich nun diese Lizenzen. Der Markt scheint nun zwischen diesen Herstellern und den Importeuren, die bis Dato die Apotheken mit Medizinalhanf versorgen, aufgeteilt zu werden. Nun aber tritt ein neuer Spieler auf den Plan und darf ebenfalls in Deutschland Cannabis anbauen.


Die Genehmigung des BfArM bezieht sich auf den Anbau von Cannabis zu wissenschaftlichen Zwecken

Die Bunker Pflanzenextrakte GmbH ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft des kanadischen Cannabisproduzenten Xphyto Therapeutics Corp. und verfügt über eine Hochsicherheitsanlage in Süddeutschland. Hier soll bald Cannabis wachsen, und zwar reichlich. Die Sondergenehmigung, die Xphyto erhalten hat, umfasst die Kultivierung von bis zu 70 verschiedenen Cannabissorten.

Im Gegensatz zu den Gewinnern der Ausschreibung ist der Anbau, den die Bunker Pflanzenextrakte in Bayern beherbergen wird, nicht dazu bestimmt, die deutschen Cannabispatienten zu versorgen, sondern die Labore von Wissenschaftlern.

Deutschland ist ein interessanter Absatzmarkt für die medizinsche Cannabisbranche

Auch wenn Xphyto in Deutschland Cannabis zu wissenschaftlichen Zwecken und nicht zur Patientenversorgen anbaut, ist diese dennoch das Ziel des in Ontario ansässigen Konzerns. Der deutsche Markt für medizinisches Cannabis ist gerade dabei, sich zum größten der Welt zu entwickeln.

Dies wird begünstigt durch die Tatsache, dass in Deutschland, anders als in den meisten Nationen mit medizinischem Cannabisgesetz, keine bestimmten Diagnosen notwendig sind, um sich für eine Therapie mit Cannabis zu qualifizieren.

Für die Expansion auf dem europäischen Cannabismarkt ist Xphyto Therapeutics gut aufgestellt

Nicht nur durch die Sondergenehmigung für den Anbau von Medizinalhanf in Deutschland fällt die Xphyto Therapeutics Corp. derzeit auf. Gerade kürzlich erst hat das kanadische Unternehmen den Gang an die Börse bekanntgegeben.

Das Antragsverfahren läuft derzeit noch. Doch unter dem Vorbehalt, dass dieser final von der Börsenaufsicht akzeptiert wird, will Xphyto innerhalb der nächsten 30 Tage den Börsengang vollzogen haben. Eine Erlaubnis für die Kultivierung von Cannabis in Deutschland tut den Prognosen für den kanadischen Cannabisproduzenten sicher gut.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*