Home » Hanfthema: Cannabis als Medizin

Hanfthema: Cannabis als Medizin

Thailand produziert erste Charge Cannabis-Öl

Im Zuge der Legalisierung von Cannabis als Medizin wurde dem thailändischen Gesundheitsministerium Anfang August die erste Charge staatlich produziertes Cannabis-Öl vorgestellt. Wie auf der Webseite des Inquirer zu lesen ist, hat das thailändische Staatsunternehmen Government Pharmaceutical Organization (GPO) insgesamt bereits 4.500 Fläschchen mit je 5 ml Cannabis-Öl ausgeliefert. Ärzte sollen nach der Untersuchung des Patienten verschiedene Zusammensetzungen verschreiben können, so ...

zum Artikel »

Cannabis-Wirkstoff zeigt großes Potenzial gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs

Seitdem Cannabis als Medizin immer mehr Akzeptanz in der Öffentlichkeit genießt, ist das mögliche Potenzial gegen Krebserkrankungen ein immer wieder aufkommendes Thema. Das Potenzial ist da, da sind sich mittlerweile viele Forscher einig. Man wird durch eine simple Freigabe von handelsüblichem Cannabis aber leider nicht die Welt von den gefährlichen Krebserkrankungen befreien können. Spezifizierte Forschung an den hunderten von Substanzen ...

zum Artikel »

Kanada: 24,5 Millionen Dollar für die Cannabis-Forschung

Mit einer Millionensumme fördert das kanadische Gesundheitsministerium die Erforschung der Langzeitfolgen des legalen Cannabis-Konsums. Letzte Woche gab das kanadische Gesundheitsministerium bekannt, man werde 24,5 Mio. Dollar in die Cannabis-Forschung investieren. Wie die Nachrichtenseite pqbnews berichtet, kommt das Geld 26 Projekten in ganz Kanada zugute, die sich unter anderem mit dem Potenzial von Cannabis und CBD-Öl für die Behandlung von Angstgefühlen ...

zum Artikel »

Xphyto Therapeutics darf in Deutschland Cannabis anbauen

Eigentlich ist das Ausschreibeverfahren des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, um die Lizenzen für den Anbau von medizinisch nutzbarem Cannabis in Deutschland vorüber und drei Unternehmen teilen sich nun diese Lizenzen. Der Markt scheint nun zwischen diesen Herstellern und den Importeuren, die bis Dato die Apotheken mit Medizinalhanf versorgen, aufgeteilt zu werden. Nun aber tritt ein neuer Spieler auf den ...

zum Artikel »

Thailand: Pläne über die Entwicklung einer medizinischen Cannabis-Industrie

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ist der Ausbau einer medizinischen Cannabis-Industrie eines der Hauptziele der neuen thailändischen Regierung. Das gehe aus einem Richtlinienpapier hervor, das vor der öffentlichen Bekanntgabe veröffentlicht wurde, In dem Bericht der thailändischen Regierung, der letzten Sonntag veröffentlicht wurde, geht es unter anderem darum, dass der Plan für die Entwicklung einer medizinischen Cannabis-Industrie in der Nationalversammlung diskutiert ...

zum Artikel »

Ein Plädoyer für eine Heilpflanze

Ich bin seit einem Unfall querschnittgelähmt und seit neun Jahren chronische Schmerzpatientin. Mit der Situation im Rollstuhl habe ich mich gut zurechtgefunden, die Schmerzen machen mir das Leben aber zur Hölle. Ein gesunder Mensch kann sich nicht in seinen schlimmsten Träumen vorstellen, was es heißt, täglich Schmerzen auszuhalten. Ich weiß aber, es gibt unzählige Menschen wie mich. Wir zwingen uns ...

zum Artikel »

Medizinisches Cannabis bald auch in Zypern

Mit 34 zu 18 Stimmen hat sich das zypriotische Parlament für die Legalisierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken ausgesprochen. Zypern folgt damit dem Trend anderer EU-Länder, in denen Cannabis zu medizinischen Zwecken verordnet werden kann. Mit der Entscheidung eröffnet sich nicht nur ein lukrativer Wirtschaftszweig, das Parlament geht mit der Legalisierung von Cannabis als Medizin auch auf die Forderungen vieler ...

zum Artikel »

Der akute Mangel an Cannabisblüten in deutschen Apotheken hält an

Nun ist es bald zwei Jahre her, dass das Cannabis als Medizin Gesetz in Deutschland in Kraft trat. Seit dem 10. März 2017 benötigen Patienten mit schweren Erkrankungen keine Ausnahmegenehmigung für die Nutzung von Cannabis mehr. Stattdessen können sie sich allein auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung legal mit Medizinalhanf behandeln. Doch leider reißen die Meldungen und Berichte über Lieferengpässe und ...

zum Artikel »

Der Medizinalhanf-Anbau in Deutschland verzögert sich weiter

Die Herstellerunternehmen für medizinisches Cannabis müssen voraussichtlich noch mindestens sechs Monate warten, bis die Anbaulizenzen vergeben werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat vor Kurzem erklärt, dass es mehr Zeit benötigen werde, um die Regeln für die Vergabe von Lizenzen an Cannabisproduzenten festzulegen. Obwohl das Cannabis als Medizin Gesetz bald zwei Jahre in Kraft ist, hat die deutsche ...

zum Artikel »

Thailand legalisiert die medizinische Verwendung von Cannabis

Während der Weihnachtszeit sind wir gewohnt, dass die Welt sich etwas langsamer dreht. Vielleicht liegt es daran, dass wir mehr Zeit mit den Menschen in unserem persönlichen Umfeld verbringen und unsere Aufmerksamkeit weniger auf medialen Input von außen richten, aber es erweckt den Anschein, dass sich zum Beispiel politisch ebenfalls weniger bewegt als in der restlichen Zeit des Jahres, vielleicht ...

zum Artikel »

EU-Drogenbeobachtungsstelle veröffentlicht ersten Bericht zu Cannabis als Medizin

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht äußerte sich in einem umfassenden Bericht erstmals zur Verwendung von Cannabis und Cannabinoiden in der Medizin. Das Ergebnis: Die Forschung hängt auf dem Gebiet hinterher. Der Bericht mit dem Titel: Medical use of cannabis and cannabinoids ist in vier Teile gegliedert. Teil eins fasst alle Belege für das medizinische Potenzial von Cannabis und ...

zum Artikel »

Aurora exportiert medizinisches Cannabis nach Tschechien

Wie der Nachrichtendienst newswire berichtet, gab Aurora Cannabis vor ein paar Tagen bekannt, dass man eine Exportanfrage für medizinisches Cannabis aus Tschechien erhalten habe. Mittlerweile habe man alle erforderlichen Genehmigungen eingeholt und die erste Lieferung medizinischer Cannabisprodukte sei bereits erfolgreich über die Bühne gegangen. Damit ist Tschechien das 21. Land, in dem Aurora tätig ist. Die Anfrage stellte Czech Medical ...

zum Artikel »

In Großbritannien eröffnet bald das erste Cannabis-Restaurant

Seit November haben PatientInnen in Großbritannien die Möglichkeit, sich Cannabis als Medizin verschreiben zu lassen. Möglich machte das die Neueinstufung von Cannabis als Medizin. Durch die Neubewertung können Mediziner und das nationale Gesundheitsministerium nun Rezepte für eine Behandlung mit Cannabis ausstellen. Die Neueinstufung bezieht sich allerdings ausschließlich auf Cannabis-Öl für den medizinischen Einsatz. Anders als in Deutschland haben Ärzte in ...

zum Artikel »

Thailändische Regierung bereitet Legalisierung von Medizinalhanf vor

Das Gesundheitsministerium in Thailand arbeitet daran, die medizinische Verwendung von Cannabis zu legalisieren. Anscheinend will man für diesen Schritt bereits bis nächsten Monat alles vorbereitet haben. Sobald der thailändische Gesundheitsminister Piyasakol Sakolsatayadorn den neuen Entwurf der Food and Drug Administration (FDA) absegnet, werden Cannabisextrakte und -öle für die medizinische Verwendung legal, genau wie Morphium. „Wir werden ihn bitten, die notwendigen ...

zum Artikel »

Deutsche Apotheker halten medizinisches Cannabis für sinnvoll

Wie eine Umfrage unter deutschen Apotheken zeigt, wird die Anwendung von medizinischem Cannabis von Apothekern grundsätzlich begrüßt. Die deutliche Mehrheit der befragten Apotheker befürwortet die Anwendung von medizinischem Cannabis. Für ca. ¾ der Befragten ist Cannabis eine sinnvolle Therapie. Über die Hälfte sind von der therapeutischen Wirkung der pflanzlichen Alternative überzeugt.  Die Umfrage verdeutlicht auch noch etwas anderes: Vielen Apothekern ...

zum Artikel »

Marlene Mortler im Interview: „Legalisierung hätte nicht die gewünschten Auswirkungen“

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung äußerte sich in einem Interview gegenüber dem General-Anzeiger Bonn zu Cannabis als Medizin, Alkohol in der Gesellschaft und eine komplette Legalisierung von Cannabis. Es habe endlich geklappt, seit Beginn ihrer Amtszeit habe sie sich für Cannabis als Medizin eingesetzt, schildert Marlene Mortler ihre ersten Erfahrungen mit der Freigabe von Cannabis zu medizinischen Zwecken. Die Drogenbeauftragte der ...

zum Artikel »

New York: Cannabis als Alternative für eine Behandlung mit Opiaten zugelassen

Howard Zucker, Gesundheitsbeauftragter des Staates New York, gab bekannt, dass in Zukunft alle Krankheiten, bei denen Opiate verschrieben werden, als Voraussetzung für die Behandlung mit medizinischem Cannabis gelten. Durch die neue Regelung erhalten nun Tausende Patienten mit chronischen Schmerzen Zugang zu medizinischem Cannabis, die sonst Medikamente auf Opiatbasis einnehmen würden. Die Pläne für das neue Gesetz wurden bereits letzten Monat ...

zum Artikel »

Portugal ebnet den Weg für Cannabis als Medizin

Kürzlich akzeptierte das portugiesische Parlament einen Gesetzesentwurf für die Legalisierung von auf Cannabis basierten Medikamenten. Als Reaktion auf die regelrechte Heroin Epidemie entkriminalisierte die portugiesische Regierung im Jahr 2001 alle Drogen. Das bedeutet, dass Konsumenten geringe Mengen für den Eigenbedarf besitzen dürfen – egal, von welcher Substanz. Obwohl es in Portugal legale Plantagen für medizinisches Cannabis für den Export gibt, ...

zum Artikel »

Österreich prüft Zulassung von medizinischem Cannabis

Bereits seit Längerem macht sich die Liste Pilz für einen Einsatz von Cannabis zu medizinischen Zwecken in Österreich stark. Aufgrund des Antrags für eine Liberalisierung von Cannabis als Medizin kam es nun zu einer Einigung aller Parteien. Ende Dezember letzten Jahres hatte Peter Kolba, ehemaliger Abgeordneter der Liste Pilz, eine Initiative zur Liberalisierung von medizinischem Cannabis vorgelegt. Kolba begründete seinen ...

zum Artikel »

Cannabis als Medizin – Wie glaubwürdig ist das noch?

Das Gesetz zur Freigabe von Cannabis als Medizin ist nun knapp ein Jahr alt. Und schon stellt sich die brennende Frage: Wie glaubwürdig ist das eigentlich? – Ein Kommentar von Robert Meister. Es ist soweit, mit dem deutschen Rapper Herzog hat nun der erste Gangster- und selbsternannte Drogen-Rapper sein Cannabisrezept bekommen. Bedeutet: Herzog kann nicht mehr Kiffen, was allen Anscheins ...

zum Artikel »