Home » Hanfthema: Medikamente

Hanfthema: Medikamente

Studie bestätigt CBD als Behandlungsoption für Heroinabhängigkeit

Eine Entwöhnung von Heroin ist schwer. Mehr noch, sie ist eine körperliche und psychische Qual, die für den Körper durchaus gefährlich sein kann. Deswegen kann der kalte Entzug ohne ärztliche Aufsicht mitunter auch riskant sein. In Bezug auf legale, Opioid-basierte Medikamente hat Cannabidiol (CBD) in den USA bereits Hoffnungen geschürt – man könne damit vielleicht der nationalen Opioid-Krise Herr werden. ...

zum Artikel »

Studie belegt Reduktion der Symptome von Angst und Depressionen durch Cannabis

Die Entspannung zählt zu den Hauptmotiven für Cannabiskonsumenten. Viele Menschen leiden heute unter zu viel Spannung oder Anspannung. Anspannung ist schließlich die Voraussetzung dafür, dass man der entspannenden Wirkung von Cannabis einen Nutzen abgewinnen kann. In den Zustand der Anspannung spielen mehrere Faktoren hinein, die je nach Lebenssituation des Betroffenen ganz unterschiedlich ausgeprägt sein können. Zu diesen Faktoren gehören unter ...

zum Artikel »

Medizinisches Cannabis könnte den Einsatz von Benzodiazepine reduzieren

Im Rahmen einer aktuellen Studien haben Wissenschaftler Belege dafür gesammelt, wie der Einsatz von Benzodiazepine durch medizinisches Cannabis reduziert werden kann – mit vielversprechenden Ergebnissen. Benzodiazepine sind eine Gruppe von Verbindungen, die in Medikamenten wegen ihrer sedierenden Wirkung vor allem bei der Behandlung von Angststörungen und anderen neurologischen Erkrankungen zum Einsatz kommen. Die Medikamente sind für ihre starken Nebenwirkungen bekannt. ...

zum Artikel »

Das Verbrechen hinter dem Verbrechen

Wenn ich mir die vielen Worte anhöre die rund um die Legalisierungsdebatte fallen frage ich mich immer öfter wie so etwas in einer Gesellschaft möglich sein kann, die sich für weitestgehend aufgeklärt hält. Da ist dann von „geringen Mengen“ und „nur für den medizinischen Gebrauch“ die Rede. Aber auch „Einstiegsdroge“ wird gerne genannt. Mein absolutes Lieblingswort im Zusammenhang mit Hanf ...

zum Artikel »

Studie findet heraus: Cannabis kann andere Medikamente ersetzen

Der Nutzen von Cannabioniden in der Medizin ist schon bei vielen Studien nachgewiesen worden. Sei es beispielsweise gegen Schmerzen, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Krebsleiden oder Diabetes – viele Patienten berichten von positiven Erfahrungen mit den Inhaltsstoffen der Cannabispflanze in Zusammenhang mit ihrer Krankheit. Eine weitere Untersuchung aus Amerika hat jetzt festgestellt, dass Patienten, die begonnen haben, Cannabis zur Linderung ihrer Leiden zu ...

zum Artikel »

Einheitliche Kostenübernahme für medizinisches Cannabis in Österreich gefordert

Der Österreichische Volksanwalt Günther Kräuter setzt sich für eine einheitliche Kostenübernahme bei medizinischem Cannabis ein. Für Patienten, bei denen andere Therapieansätze und Medikamente nicht anschlagen, fordert Kräuter, dass die Sozialversicherung für die Kosten der Behandlung mit medizinischen Cannabispräparaten aufkommen. Einerseits lobt der Volksanwalt, dass die Österreichischen Ärzte immer häufiger Cannabis verschreiben und die Kosten auch öfter von den Krankenkassen übernommen ...

zum Artikel »

Cannabislegalisierung – Wirtschaftsbremse oder Turbo?

Cannabislegalisierung bedeutet persönliche Freiheiten einräumen

Wie genau funktioniert unsere Wirtschaft? Wir leben in einer neoliberalen Marktwirtschaft und in dieser setzen sich die Stärkeren gegenüber den anderen durch. Eine Cannabislegalisierung würde nichts daran ändern, dass wir noch immer in einer neoliberalen Marktwirtschaft leben. Um es zu konkretisieren: Uns geht es „gut“, wenn unsere Wirtschaft wächst. Das messen wir am Bruttosozialprodukt, am Bruttoinlandsprodukt, am Import und Export ...

zum Artikel »