Home » Produktvorstellungen » Endoca Hemp Whipped Body Butter – so natürlich, dass man sie man essen kann

Endoca Hemp Whipped Body Butter – so natürlich, dass man sie man essen kann

Nachdem der Markt Cannabidiol-haltiger Produkte in den ersten Jahren hauptsächlich von CBD-Ölen dominiert wurde, kamen in deren Windschatten immer mehr topische, also auf der Haut anzuwendende, Produkte heraus. Die äußerliche Anwendung von CBD ist eine tolle Ergänzung zur Einnahme von Ölen, Kapseln oder Pasten, da eine Salbe, Tinktur oder Creme bei Hautproblemen direkt dort aufgetragen werden kann, wo sie letztendlich auch wirken soll. Diese Unmittelbarkeit ist ein großer Vorteil, da dies die Effektivität und die Effizienz der Behandlung erhöht. Das Produkt, mit dem wir uns hier auseinandersetzen wollen, die Hemp Whipped Body Butter, kommt aus dem Hause Endoca, einem der führenden CBD-Unternehmen in Europa.


CBD-Hautpflege in Lebensmittelqualität

Die Body Butter von Endoca ist eine reichhaltige, schützende und feuchtigkeitsspendende Körpercreme, in der 1500 mg des für die Haut sehr nützlichen Antioxidans Cannabidiol (CBD) verarbeitet ist. Über dies hinaus sind auch viele andere natürliche und biologische Inhaltsstoffe enthalten, wie etwa Sheabutter, Palmöl, Kakaobutter, Sativaöl, Kokosnussöl, Stärkewurzel, Vanille, Binenwachs und Vitamin E. All die Inhaltstoffe und damit auch die Body Butter selbst haben Lebensmittelqualität. Das bedeutet, sie sind völlig unbedenklich und verträglich, man kann sie sogar tatsächlich essen. Es wäre vielleicht kein kulinarischer Hochgenuss, aber es ist wirklich möglich.

Wozu verwendet man die Endoca Körperbutter?

Im Grunde kann man mit der Hemp Whipped Body Butter in etwa so umgehen, wie mit einer herkömmlichen Bodylotion, man benötigt allerdings wesentlich weniger von der Körperbutter, um sich vollständig einzucremen. Außerdem kann die Body Butter natürlich mehr als eine herkömmliche Lotion.

Die Kombination aus Sheabutter, Kakaobutter, Kokos- und Hanfsamenöl wirkt sehr pflegend für die Haut und spendet Feuchtigkeit. Als Antioxidantien binden Cannabidiol und Vitamin C und E freie Radikale und bietet der Haut Schutz vor Witterungen, Umwelteinflüssen und anderen Belastungen. Die Body Butter kann sehr gut bei Dermatitis unterstützend eingesetzt werden, auch allgemein ist sie bei gereizter und geröteter Haut sehr hilfreich.

Eindruck, Geruch und Geschmack der CBD Body Butter

Öffnet man die Hemp Whipped Body Butter und wirft einen Blick auf den Inhalt, so entspricht der erste Eindruck dem, was man auch erwarten würde. Die Farbe der Körperbutter ist grün, wenn auch etwas heller als die meisten anderen Cremes vergleichbarer Art. Bei der Anwendung zeigt sich gleich ein Vorteil. Nicht umsonst heißt das Produkt Whipped Body Butter, denn die Creme ist geschlagen und damit etwas luftig und leicht.

Wer einige andere Hanf-Cremes probiert hat, weiß vielleicht, dass viele sehr massiv sind und je nach Temperatur nicht einfach für das Auftragen auf dem Finger portioniert werden können. Dieses Problem hat die Körpercreme von Endoca nicht, sie ist sehr weich und cremig. Der Geruch der Creme ist sehr pflanzlich und etwas herb. Ehrlich gesagt war es beim Test erstaunlich, um wie viel angenehmer die Körperbutter riecht, wenn sie erst aufgetragen ist.

Und da wir die Aussage von Endoca überprüfen wollten, die auf der Verpackung steht („So pure you can eat it“), war die Geschmacksprobe natürlich auch ein obligatorischer Teil des Produkttests. Und tatsächlich hat das Produkt keinerlei seifigen oder parfümierten Geschmack, wie man ihn von herkömmlichen Pflegeprodukten kennt. Im Grunde schmeckt die Body Butter sehr ähnlich wie ein CBD-Öl, vielleicht ein klein wenig herber als der Durchschnitt.

Endoca Körperpflege für allgemeine Pflege und bei Hautproblemen

In der alltäglichen Körperpflege macht sich die Hemp Whipped Body Butter von Endoca ganz hervorragend. Allein das schöne Glas ist viel ansprechender als die Plastikbehältnisse anderer Pflegeprodukte. Ohne zu schmieren oder zu kleben zieht die Körperbutter in die Haut ein und hinterlässt sie weich und sanft. Auch bei einer aufgeschürften Stelle hat es beim Auftragen nicht gebrannt und die Heilung verlief ganz ausgezeichnet und schnell.

Für trockene und strapazierte Haut ist die Body Butter ideal. Im Vergleich zu vielen herkömmlichen Lotionen scheint sie der Haut wesentlich länger Feuchtigkeit zu spenden und zu erhalten. Im Grunde kann man die Hanf-Körperbutter jedem empfehlen, der seine Haut auf natürliche Weise pflegen möchte. Nur zum Verzehr möchten wir nicht wirklich raten, aber schön zu wissen, dass es möglich ist.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*