Home » Nutzhanf » Kosmetika aus Hanf » Wie Hanfsamenöl der Haut helfen kann

Wie Hanfsamenöl der Haut helfen kann

Nicht nur CBD-Öl ist ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel. Hanfsamenöl besitzt mindestens genauso viele nützliche Eigenschaften, die es zu einer wichtigen Quelle für Mineralien, Vitamine und gesunden Fettsäuren machen.


Hanfsamenöl wird aus den Samen der Hanfpflanze hergestellt und wird hauptsächlich als Speiseöl verwendet. Und das aus gutem Grund. Das hochwertige Pflanzenöl enthält neben Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen auch einen hohen Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren.

Hanfsamenöl enthält:

  • Omega-3 und -6 Fettsäuren
  • gesättigte Fettsäuren
    • Stearinsäure
    • Palmitinsäure
    • Arachinsäure
  • einfach ungesättigte Fettsäuren
    • Vaccensäure
    • Ölsäure
    • Eicosensäure
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren
    • Linolsäure
    • Alpha-Linolensäure
    • Gamma-Linolensäure
    • Stearidonsäure
  • Vitamine E, D3
  • Natrium
  • Kalzium
  • Eisen

Besonders erwähnenswert ist das optimale Verhältnis, in dem die Fettsäuren vorkommen. Das trägt dazu bei, dass sie der menschliche Körper effektiv verarbeiten kann. Zudem enthält das Öl die seltene Gamma-Linolensäure, die für die Haut von besonderem Vorteil ist.

Bei der Auswahl des Hanföls sollte auf eine gute kaltgepresste Bio-Qualität geachtet werden. Kaltgepresstes Hanfsamenöl hat eine gelblich-grüne Farbe. Um die wertvollen Inhaltsstoffe des Öls vor Lichteinwirkung zu schützen, muss das Hanföl in einer dunklen Flasche abgefüllt sein, damit die Inhaltsstoffe nicht beeinträchtigt werden.

Hanföl ist nicht nur ein hochwertiges Speiseöl, sondern besitzt viele nützliche Eigenschaften für die Haut.

Hanfsamenöl für eine gesunde und schöne Haut

Für eine gesunde und straffe Haut sind Kokosöl, Avocadoöl oder Arganöl schon lange keine Geheimtipps mehr. Hanfsamenöl steht den anderen Pflanzenölen jedoch in nichts nach und ist in der Herstellung womöglich sogar nachhaltiger.

Aus Hanfsamen gepresstes Öl ist in vielerlei Hinsicht nützlich für unsere Haut und lässt sie gesund, zart und geschmeidig wirken. Die essenziellen Fettsäuren werden von der Haut absorbiert und dringen in sie ein, ohne dabei die Poren zu verstopfen. Zudem unterstützt das die natürliche Schutzbarriere, die das Eindringen von Bakterien und Giftstoffen aus der Umwelt verhindert und die Haut vor dem Austrocknen schützt. Die Haut bleibt gesund und geschmeidig und wird somit optimal mit Feuchtigkeit versorgt.

Die entzündungshemmende, antiseptische und antimikrobielle Wirkung der Stearinsäure kann zur Verbesserung des Hautbildes bei ernsthaften Problemen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis beitragen. Darüber hinaus wird empfindliche und gereizte Haut dadurch beruhigt und Pickel und kleine Wunden können schneller abheilen.

Auch im Hinblick auf Falten kann Hanfsamenöl eine besondere Wirkung haben. Gamma-Linolensäure hat feuchtigkeitsbindende Eigenschaften. Sie bindet Wasser in den Hautzellen und sorgt damit für einen aufpolsternden Effekt, der somit Fältchen sichtbar reduzieren kann. Außerdem verdunstet Feuchtigkeit dadurch langsamer und die Haut trocknet nicht aus und wirkt vitaler.

Anwendung

Am besten wird das Hanföl täglich pur auf die gereinigte Haut aufgetragen und mit den Fingerspitzen einmassiert. Man kann es aber auch in verschiedenen Rezepten für die Herstellung eigener Cremes oder Masken verwenden.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*