Home » Hanf News » Aurora liefert wieder Cannabis nach Deutschland

Aurora liefert wieder Cannabis nach Deutschland

Seit Ende letzten Jahres beklagten viele Apotheken und Cannabispatienten in Deutschland, dass die medizinischen Cannabisprodukte vom kanadischen Hersteller Aurora Cannabis bis auf weiteres nicht mehr verfügbar sind. Dies soll sich in naher Zukunft wieder ändern und die Produkte von Aurora sollen bald wieder im Handel sein.

Deutschland bleibt abhängig von Cannabisimporten

Die deutschen Apotheken wurden kürzlich darüber informiert, dass sie wieder Medizinalhanf Bestellungen bei Aurora tätigen können. Dies ist eine sehr gute Nachricht und für einige Patienten in Deutschland auch sehr wichtig. Schließlich wird es noch bis zum Ende des Jahres dauern, bis Cannabisprodukte aus nationalem Anbau in den Apotheken in Deutschland angeboten werden können. Und selbst wenn dies der Fall sein wird, so können die bewilligten Erträge den Bedarf der Patienten nicht annähernd decken. Man wird also wohl längerfristig von den Importen abhängig sein.

Aurora Riesenanlage für den Medizinalhanfanbau

Am vergangenen Montag teilte das in Alberta, Kanada ansässige Unternehmen Aurora Cannabis mit, dass man die erforderlichen Genehmigungen nun erhalten habe, um das Importgeschäft mit medizinischem Cannabis nach Deutschland wieder aufzunehmen. Außerdem kündigte Aurora ebenfalls an, dass die „Aurora River Produktionsanlage“ in Bradford, Ontario, von der Europäischen Union die Zertifizierung für gute Herstellungspraxis (GMP Standard) erhalten habe.

Die Zertifikate wurden vom Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales bereits am 23. Dezember 2019 ausgestellt. Dies schafft die Grundlage für den Ausbau des Importgeschäfts in die meisten europäischen Märkte. Die neu zertifizierte Anlage soll eine Produktionskapazität von bis zu 28.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr haben. Diese Produktionsstätte könnte den derzeitigen Jahresbedarf von Deutschland mehrfach alleine bedienen.

Medizinisches Cannabis von Aphria in Deutschland?

Bisher wird Europa aus zwei anderen EU-GMP-Zertifizierten Anlagen von Aurora Cannabis beliefert. Deren Kapazitäten sind jedoch wesentlich kleiner als die der Aurora River. Der Prozess der Zertifizierung durch das Berliner Landesamt dauerte mehr als ein halbes Jahr. Schon im April vergangenen Jahres hat man die Inspektion in der Produktionsanlage durchgeführt. Trotzdem erfolgte die Zertifizierung erst im Dezember. Aurora war nicht der einzige kanadische Hersteller, der sich GMP-zertifizieren ließ. Auch eine Anlage von Aphria in Leamington, Ontario erwarb sich ein solches Zertifikat der Europäischen Union.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*