Home » Hanfthema: Drogenhandel

Hanfthema: Drogenhandel

Bremen lockert Grenzwerte für geringe Menge

Ab 1. April tritt in Bremen eine Richtlinie in Kraft, nach der die Grenzwerte für den Besitz von Cannabis für den Eigenbedarf angehoben werden. Wie der Weser Kurier berichtet [1], werde die Bremer Justizsenatorin Claudia Schilling (SPD) eine neue Richtlinie erlassen, die die geringe Menge für den Eigengebrauch von Cannabis anheben soll. Erwachsene, die künftig mit bis zu 10g Cannabis ...

zum Artikel »

Amsterdam: Bald kein Cannabis mehr für Touristen?

Um den Ansturm an Touristen zu regulieren, will die Amsterdamer Bürgermeisterin Femke Halsema Ausländern den Zugang zu Coffeeshops verwehren. Die Amsterdamer Bürgermeisterin Femke Halsema denke darüber nach, Touristen den Kauf von Cannabis in den Coffeeshops der Stadt zu verbieten. Das berichtet The Guardian auf seiner Internetseite [1]. Ausschlaggebend für diese Maßnahmen sei eine Umfrage, in der 34 Prozent der befragten ...

zum Artikel »

„Ohne Marihuana würde meine Tochter sterben“

„Es war ein Wunder“, sagt Soraya Chisu (*1975, Bahia Blanca, Argentinien) ist Krankenschwester, Mitbegründerin und Sprecherin von CAMEDIA, eine argentinische NGO, initiiert von Müttern schwerkranker Kinder für die medizinische Cannabis-Nutzung. Ihre Tochter Katarina (11) leidet an pharmakoresistenter Epilepsie und Cerebralparese. Nach nur 20 Tagen Behandlung mit CBD-Extrakt besserte sich ihre gesundheitliche Situation radikal. „Die Pflanze gehört von der Liste der ...

zum Artikel »

Kiffer krank und Dealer kriminell?

Schlimm ist höchstens, was der einzelne macht, nicht aber diese Pflanze

Durch „Branding“ abgestempelt Diese vorgegebene Meinung der „Suchtkrankheit“ wird von vielen Drogenkonsumenten übernommen, die sich selber nun nicht mehr als kriminell ansehen, Dealer sehen sie teils noch immer als Verbrecher an. Dann kriegt man von Konsumenten zum Glück immer seltener zu hören, dass es schon kriminell ist, wenn man 50 Gramm besitzt oder handelt. Aber warum sollte das denn etwas ...

zum Artikel »

Von der Brotherhood of Eternal Love zu den Hells Angels

Sich einfach treiben lassen

Gewalt erzeugt Gegengewalt Schaden von der Gesellschaft abzuhalten mag ein ehrenvolles Ziel sein. Es fragt sich nur, ob diese Kreise der Moralapostel mit der Gunpower nicht der eigentliche Schaden sind, der uns widerfährt. Denn wenn diese über uns hinweg entscheiden, kann gewiss nicht von einer freien Welt die Rede sein. Es macht immerhin einen bedeutenden Unterschied, ob einem Ratschläge und ...

zum Artikel »

Alles über Hanf #19 – Genussmittel Hanf

Der Rausch durch Cannabis war auch schon in alter Vorzeit den Menschen bekannt. Solange es Menschen gab, wurden auch Drogen zur Berauschung der Sinne genommen. Die Hanfpflanze ist seit 10.000 Jahren unter uns und die Blüten der Hanfpflanze trugen auch damals schon dazu bei, dass sich unsere Vorfahren auf entspannte und ausgelassene Weise vergnügen konnten. Hanf als Genussmittel wurde und ...

zum Artikel »

Die Kostenbilanz durch private Haftanstalten

Private Haftanstalten: Mehr Repression für die bessere Welt?

Sparen für den Moment, zahlen auf Dauer Richard Nixon war es, der den „War on Drugs“ ausrief und einleitete, dieses war Anfang der 70er Jahre und vielleicht eine Folge des Vietnam Krieges, in dem die Vietcong sich auch durch Drogenhandel an die GIs finanzierten und diese abhängig heimsendeten. Das Heroinproblem wurde auf Cannabis als Einstiegsdroge geschoben sowie man gewiss wütend ...

zum Artikel »