Home » Genusskonsum von Cannabis » Cannabis essen » Rezepte mit Hanf » Asiatisches Teekonfekt mit Hanfsamen

Asiatisches Teekonfekt mit Hanfsamen

Die Tradition des Teetrinkens erfreut sich in Asien noch immer großer Beliebtheit und wird über den Tag hinweg auch bei jeder Gelegenheit zelebriert. Eine klassische Beigabe hierzu ist das asiatische Erdnuss-Sesam Konfekt.


Wir möchten Euch hier unsere Version mit nahrhaften Hanfsamen präsentieren.

Zutaten

  • Saft einer BIO Limette
  • 100g Sesamsamen
  • 35g Erdnusskerne ohne Fett gerostet
  • 15g Hanfsamen, geschält oder ungeschält
  • 400g Zucker
  • 2 EL Tapiokastärke
  • 8g Vanillezucker
  • 2 EL Honig
  • Backpapier, etwas Öl zum Bestreichen

Die Zubereitung dieser Süßigkeit ist im Grunde recht einfach. Wichtig bei der Zubereitung ist, so viel Wasser wie möglich wieder aus der Masse zu pressen, damit diese am Ende die gewünschte Festigkeit erreicht. Für unsere Version haben wir geschälte Hanfsamen gewählt.

Vorbereitend werden die Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett und unter Schwenken angeröstet. Wenn die Samen anfangen in der Pfanne zu knistern und zu springen, sind sie fertig geröstet. Rösten von Samen und Kernen sollte grundsätzlich mit Sorgfalt geschehen, damit diese nicht schwarz werden und somit ungewollte Bitterstoffe freisetzen. Ebenso rösten wir die Hanfsamen sorgfältig an.

Nun legen wir ein Backblech oder Form mit Backpapier aus, bestreichen diese mit etwas Öl und geben die Hälfte der Sesamsamen darauf. Die Fläche sollte möglichst gleichmäßig mit Sesam bedeckt sein. Den Rest der Samen benötigen wir später, um auch die anderen Seiten des Konfekts zu bestreuen. Die Erdnusskerne werden mit einem Messer grob zerhackt.

Für das Karamell geben wir nun den Zucker gemeinsam mit dem Limettensaft in einen Topf mit dickem Boden und geben ein wenig Wasser hinzu, gerade soviel um den Zucker zu lösen und zu schmelzen (ca. 2–3 cl) .

Nun den Zucker einkochen bis er eine goldgelbe, dunkle Färbung bekommt und schwerer zu rühren ist.

Die Tapiokastärke wird mit ca. 100 ml Wasser glatt gerührt, zu dem Zuckersirup gegeben und nun unter ständigem Rühren nochmals aufgekocht bis die Masse wieder durchsichtig wird und sich nur noch schwer rühren lässt. Jetzt werden die Erdnusskerne, die Hanfsamen sowie der Honig und Vanillezucker in die Masse eingerührt.

Anschließend gießen wir die Masse auf das vorbereitete Backpapier fingerdick aus und streichen die Oberfläche mit einem Küchenspachtel gleichmäßig glatt und bestreuen sie mit dem Rest der Sesamsamen.

Nun sollte die Konfektmasse mindestens für 6 – 24 Stunden auskühlen und aushärten.

Zum Verzehr eignet es sich, das Konfekt in etwa fingerdicke Würfel oder Streifen zu schneiden. Dieses Konfekt eignet sich natürlich besonders gut zu einer Tasse frischen Hanftee.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*