Home » Hanfthema: Clusterkopfschmerzen

Hanfthema: Clusterkopfschmerzen

Cannabis bei Migräne

Cannabis war im 19. Jahrhundert in Nordamerika und Europa ein bekanntes Medikament zur Behandlung der Migräne. Kürzlich hat ein Wissenschaftler der Mayo-Klinik aus den USA das Buch „Die Prinzipien und die Praxis der Medizin“ von Dr. William Osler, damals einem der bekanntesten Mediziner der Vereinigten Staaten, aus dem Jahr 1892 hinsichtlich seiner Empfehlungen zur Migränebehandlung durchgeschaut. Er empfahl Cannabis sowohl ...

zum Artikel »

Aktuelle Studie: Cannabis für die Behandlung von Migräne geeignet

Die Diskussion über das medizinische Potenzial von Cannabis könnte nicht aktueller sein. Immer mehr Länder ermöglichen Patienten den Zugang zu medizinischem Cannabis und ebnen damit nicht nur den Weg für eine alternative Behandlungsmethode, sondern auch für brauchbare Forschungsergebnisse. Eine aktuelle Studie aus Italien, die auf dem 3. Kongress der European Academy of Neurology präsentiert wurde, untersuchte den Einsatz von Cannabinoiden ...

zum Artikel »

Cannabispatient Rüdiger Klos-Neumann sucht die Öffentlichkeit

Cannabispatienten trauen sich eher an die Öffentlichkeit Was Rüdiger Klos-Neumann zu sagen hat, seht ihr auf YouTube. Hier soll es darum gehen, warum der Schritt in die Öffentlichkeit entscheidend ist. Die Drogenprohibition oder der „War on Drugs“ ist ganz nüchtern betrachtet eine Rufmordkampagne gegen Konsumenten anderer Drogensubstanzen als gesellschaftliches Instrument, sich gegen ein selbsternanntes Feindbild als eingeschweißte „Bürgerliche“ zur Wehr ...

zum Artikel »