Home » Wirtschaftliches rund um Cannabis » Canopy Growth kauft das Cannabis-Unternehmen ebbu

Canopy Growth kauft das Cannabis-Unternehmen ebbu

…und setzt die aggressive Expansionsstrategie damit fort. Mitte des Jahres wurde bekannt, dass sich der Produzent für medizinisches Marihuana mit dem großen US-Getränkekonzern Constellation Brands zusammengetan hat, um auch in der Getränkeindustrie Fuß zu fassen. Mit dem Erwerb von ebbu, einem Unternehmen für die Produktion, Forschung und Analyse von Cannabisprodukten aus Colorado, baut einer der weltweit größten Produzenten von medizinischem Cannabis seinen Einfluss aus.


In einer Pressemitteilung gab das kanadische Unternehmen bekannt, man habe eine Vereinbarung über den Erwerb der Vermögenswerte von ebbu getroffen. Der Deal beinhalte die Zahlung von 25 Millionen kanadische Dollar sowie den Tausch von Aktien gegen Anteile an ebbu. Werden nach dem Zusammenschluss bestimmte Ziele erreicht, werden noch einmal 100 Millionen kanadische Dollar fällig.

Ein vielversprechendes Geschäft für ebbu. Die neu gewonnene Firma soll Unternehmen unterstützen, die unter der Unternehmensgruppe von Canopy Growth tätig sind.

Canopy Growth zählt zu den weltweit größten Produzenten von Hanf- und Cannabisprodukten. In der kanadischen Provinz Saskatchewan bekam Canopy Growth die Erlaubnis der Behörden, fünf Ausgabestellen für Cannabis zu betreiben. Des Weiteren betreibt man dort Plantagen für den Anbau von Nutzhanf, wo die Unterstützung von ebbu Kosten für die Produktion von CBD, CBG und CBN senken soll.

Ebbu – Cannabis-Forschung 

Ebbu ist ein Produzent von Medikamenten auf Cannabis-Basis sowie Cannabis für den Freizeitkonsum und besitzt professionelle Labore für aufwendige Analyseverfahren und Forschung. Wie das Unternehmen auf der Webseite verkündet, stellte man sich die Frage, ob man bestimmte Cannabinoide einer Pflanze extrahieren und sie nach Belieben wieder zusammensetzen könne.

Wir haben einen Prozess entwickelt, der uns erlaubt, Verbindungen der Pflanze auszuwählen und sie für eine bestimmte und stabile Wirkung wieder zusammenzusetzen“, sagt Jon Cooper, CEO von ebbu.

Basierend auf der hauseigenen Forschung hat das Unternehmen über 40 Patente im Zusammenhang mit mehr als 1.500 Erfindungen angemeldet. Darunter die wasserlösliche Cannabinoid-Technologie und die Entwicklung bestimmter Zusammensetzungen von Cannabinoiden, die sich auf die Stimmung auswirken und zum Beispiel Kreativität fördern oder zur Entspannung beitragen.

Im Grunde sei ebbu im Bereich der Erforschung von Cannabinoiden tätig, so Cooper.

Canopy Growth wächst weiter

Unklar ist, welche Auswirkungen die Übernahme durch Canopy Growth auf die Partner von ebbu haben wird. Einer davon ist CERIA. Der Getränkehersteller mit Sitz in Colorado will noch dieses Jahr ein mit Cannabis angereichertes Craft Bier auf den Markt bringen.

Kurz vor Bekanntgabe des Zusammenschlusses informierte Canopy Growth über die Erteilung der Einfuhrerlaubnis von Cannabisprodukten in die USA. Die von der DEA erteilte Genehmigung beschränkt sich ausschließlich auf Cannabis zur Unterstützung der medizinischen Forschung und Entwicklung.

Canopy Grwoth arbeitet bereits unter anderem mit Snoop Dogg, DNA Genetics, Greenhouse Seeds zusammen und ist in sieben Länder der Erde tätig. Mit acht Produktionsstätten für Cannabis und über 222.967,296 m² Produktionskapazitäten sowie mehr als 46.451,52 m² Produktionsfläche zählt Canopy Growth zu den Größen der Branche.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*