Home » Termine » Cannabis Demonstrationen » Auf die Straße für ein natürliches Recht: Der Global Marijuana March 2019

Auf die Straße für ein natürliches Recht: Der Global Marijuana March 2019

In den letzten paar Jahren hat die Weltöffentlichkeit Cannabis neu kennengelernt. Die Pflanze erlebt eine Renaissance als Rohstoff, als Heilpflanze, als Genussmittel, aber auch als Potenzial für einen gigantischen globalen Markt.


Viele Nationen haben seitdem Reformen in der Cannabispolitik umgesetzt, sie haben veraltete, wissenschaftlich überholte Verbote abgelegt. Deutschland, Europa und viele andere Länder hinken diesen Entwicklungen immer noch hinterher und lassen zu, dass der vernünftige Fortschritt von Fehlideologien oder Interessengruppen aufgehalten wird. Der Druck auf die Regierungen wächst durch die legale Cannabisindustrie, aber momentan reicht er noch immer nicht aus, um die Regierung vom zügigen Handlungsbedarf zu überzeugen. Darum braucht es die Menschen immer wieder auf den Straßen, so auch an den Demonstrationen und Kundgebungen zum Global Marijuana March.

Schluss mit Krimi! Cannabis normal!

Das Motto des Global Marijuana March (GMM) „keine Pflanze ist illegal“ weist auf das grundsätzliche Recht hin, von einer natürlich gewachsenen Pflanze wie Cannabis Gebrauch zu machen. Bei vielen Legalisierungsdebatten wird gern vergessen, dass ein soziales Konstrukt wie eine Regierung sich durch ein Cannabis-Verbot in die natürliche Beziehung von Mensch und Pflanze einmischt. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass die Cannabisprohibition den Konsum nicht verhindert. Der Nutzen ist fraglich und rechtfertigt keinesfalls die immensen Kosten der Strafverfolgung. Mit dieser rechtlichen Situation ist eine Kontrolle der Qualität oder ein funktionierender Jugendschutz völlig unmöglich. Dass erwachsene Nutzer der Cannabispflanze immer noch diskriminiert und kriminalisiert werden, ist angesichts des heutigen Kenntnisstands der Wissenschaft nicht mehr tragbar.

GMM in über 30 deutschen Städten

In den meisten deutschen Städten, in denen fleißige Aktivisten mit Hilfe des Deutschen Hanfverbands DHV einen Global Marijuana March (GMM) veranstalten, werden die Veranstaltungen am Samstag, den 4. Mai 2019, stattfinden. In über 30 Städten haben sich dazu Ortsgruppen des DHV sowie weitere Cannabis-freunde der Organisation der Demonstrationen und anderen Programmpunkte verschrieben. Nun ist es an Euch, den Legalisierungs-Befürwortern, dieses Engagement zu würdigen und aus dem GMM in Eurer Nähe eine starke Stimme gegen die Prohibition zu machen.

Unterstütze den GMM in Deiner Nähe!

Grundsätzlich sind die GMM-Events für diesen Samstag, den 4. Mai geplant. Da dies nicht in jeder Stadt umgesetzt werden kann, gibt es einzelne, die an einem anderen Datum stattfinden werden:

Freitag, 03.05.: Ludwigshafen am Rhein

Samstag, 04.05.: Annaberg-Buchholz, Braunschweig, Chemnitz, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Erlangen, Frankfurt, Fürth, Halle (Saale), Hamburg, Heidelberg, Kitzingen, Koblenz, Köln, Mainz, Mönchengladbach, Münster, Passau, Regensburg, Rosenheim, Rostock, Saarbrücken, Solingen, Stuttgart, Trier, Ulm und Wildeshausen

Samstag, 11.05.: Dresden, Freiburg i. Brsg., Konstanz, München, Viersen

Diese Städte werden auf jeden Fall einen GMM ausrichten. Manchmal kommen noch Anmeldungen sehr kurzfristig, daher könnten zu dieser Liste noch Städte hinzukommen.

Infos zum Global Marijuana March findet Ihr unter:

https://hanfverband.de/gmm2019.

Wenn Ihr Euch über den GMM hinaus für die Legalisierung engagieren wollt, unterstützt den DHV. Infos unter:

https://hanfverband.de/

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*