Home » Hanf News » Frankreich: Nationalversammlung will Legalisierung von Cannabis als Medizin

Frankreich: Nationalversammlung will Legalisierung von Cannabis als Medizin

Die französische Nationalversammlung spricht sich für die Legalisierung von Cannabis als Medizin aus. Auch Staatschef Emmanuel Macron äußerte seine Zustimmung.


Im kommenden Jahr soll in Frankreich medizinisches Cannabis zugelassen werden. Die Nationalversammlung billigte eine zweijährige Versuchsphase für den Gebrauch von Cannabis als Medizin [1]. Auch Staatschef Emmanuel Macron äußerte seine Zustimmung. Medizinisches Cannabis könne eine Heilwirkung im Rahmen von Behandlungen haben.

Bisher ist Cannabis in Frankreich illegal. Im Jahr 2013 wurde jedoch eine Regulierung verabschiedet, die den Verkauf von Cannabis-Arzneimitteln unter bestimmten Bedingungen erlauben.

Dazu zählt zum Beispiel Dronabinol – synthetisch hergestelltes THC, das unter dem Markennamen Marinol verkauft wird und gegen Erbrechen und Übelkeit verschrieben werden kann. Die Wirkung ist allerdings umstritten.

Der Antrag für die Legalisierung von medizinischem Cannabis gehört zum Budget der Sozialversicherung 2020. Dieses muss noch von der Nationalversammlung und dem Senat, also den beiden Häusern des Parlaments, in seiner Gesamtheit angenommen werden.

[1] https://www.aerztezeitung.de/Politik/Nationalversammlung-will-medizinisches-Cannabis-402931.html

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*