Home » Marihuana Growing » Cannabis-Strains » Reguläre Seeds » Woran erkennt man männlichen Hanf?

Woran erkennt man männlichen Hanf?

Männlichen Hanf im Vordergrund
Männlichen Hanf im Vordergrund

Sensimilla Marihuana retten und männlichen Hanf entfernen!

Bevor es feminisierte Hanfpflanzen gab, konnte man entweder mit Stecklingen arbeiten oder hatte weibliche, zwitterige und männliche Pflanzen. Cannabis ist eine zweihäusige Pflanze, die männliche und weibliche Blüten ausbildet, teils an nur einer Pflanze. Über den Wind werden die männlichen Blüten ihren Pollen zu den weiblichen Blüten tragen lassen und es bilden sich Samen. Dann ist die Marihuanablüte jedoch nicht mehr saatfrei. Sie erreicht das gleiche Gewicht, aber von diesem Gewicht entfällt ein großer Teil auf die Samen, die natürlich keine berauschenden Wirkstoffe enthalten. Das Ernteergebnis ist deswegen erheblich geringer, wenn es um diese berauschenden Wirkstoffe geht.

Damit es nicht so weit kommt, sollte man den männlichen Hanf somit entfernen, damit er die weiblichen Pflanzen nicht bestäuben kann. Auch bei feminisierten Seeds kann es vorkommen, dass eine Pflanze zwittert und andere selber bestäubt. Auch Zwitter sollten entfernt werden, damit der Anbau in der Nähe von einem Nutzhanffeld voraussichtlich versamen wird.

Rechts weiblichen, links männlichen Hanf

Rechts weiblichen, links männlichen Hanf

Männlichen Hanf ganz leicht erkennen

Bis die Blüte einsetzt, kann man mit seinen Augen kaum das Geschlecht einzelner Pflanzen erkennen. Männlichen Hanf kann man jedoch erkennen, bevor er den weiblichen Hanf bestäuben kann. Man muss jedoch schnell sein und zum Ende August ist es vielleicht schon spät oder sogar zu spät. Alle paar Tage sollten die Pflanzen geprüft werden, um männlichen Hanf zu entfernen, bevor sich seine Blüten öffnen. Er bildet diese wenige Tage früher als die weiblichen Hanfpflanzen. Es lässt sich am ehesten mit hellgrünen länglichen Wassermelonen umschreiben, die jedoch nur wenige mm lang werden und in der Regel als kleine Knäule mit vielen dieser „Bömmeln“ vorkommen, an Zwittern jedoch auch einzeln.

Die Bömmel entstehen in Verzweigungen an der Pflanze tendenziell im oberen Pflanzenbereich und dort, wo sich Triebspitzen bilden oder bilden könnten und sind, wie die weiblichen Blütenfäden, mit bloßen Augen zu erkennen.

Wenn die männlichen Hanfblüten sich öffnen, sehen sie natürlich anders aus: Die Blüten öffnen sich nach unten und der pulvergleiche Pollen auf den in der Blüte liegenden Pollenträgern wird frei gegeben. Dieses ist hier im Artikel auf Fotos zu sehen. Wichtig für den Sensimilla Marihuanaanbau ist jedoch, dass die Pflanzen mit männlichen Blüten entfernt werden, bevor der Pollen frei gesetzt wird. Ansonsten wird das Marihuana nicht mehr Sensimilla sondern versamt geerntet.

Ein sich öffnender Bömmel vom männlichen Hanf kann durchaus hunderte Samen an weiblichen Pflanzen entstehen lassen. Diese haben weiß – gelbe Blütenfäden mit vielen kleinen Härchen, so wie sich nach und nach Blütenknoten mit Blütenblättern ausprägen werden. Damit ein Sensimilla Marihuana geerntet werden kann, muss jede männliche oder zwitterige Pflanze in diesen wenigen entscheidenden Tagen erkannt und entfernt werden. Autoflower Hanfpflanzen beginnen mit der Blüte, wenn sie eine gewisse Größe erreicht haben, ansonsten blühen die Pflanzen, wenn die Tage kürzer werden oder man die Beleuchtung von 18 zu 6 auf 12 zu 12 Stunden umstellt.

Nutzhanffeld in Blüte

Nutzhanffeld in Blüte

Was ist am männlichen Hanf so unbrauchbar?

Männlicher Hanf ist nicht unbedingt schlecht aber er ist schlecht, wenn man Marihuana mit berauschenden Wirkstoffen gewinnen möchte. Auch männlicher Hanf enthält in den Blüten Wirkstoffe, aber in der Regel in geringer Konzentration. Zudem wird das Erntegewicht beim männlichen Hanf bei unter 10% liegen. Das bedeutet, dass man vermutlich weniger als 5% der Wirkstoffmenge einer gleich großen weiblichen Pflanze erntet. Zwei weibliche Pflanzen und eine männliche oder zwitterige wären deswegen schlechter als die weiblichen für sich alleine.

Wenn die Hanfpflanze nur wenig zwittert und weit und breit keine anderen bestäuben kann, kann man versuchen, die männlichen Blüten von Hand zu entfernen, um doch irgendetwas Rauchbares zu ernten. Wer keinen männlichen Hanf aussortieren möchte, sollte mit feminisierten Seeds oder Stecklingen arbeiten. Wie die Pflanzen wachsen, wie lange sie brauchen und wie das Marihuana wird, hängt maßgeblich von der Wahl der Genetik ab und erst dann von den Anbautechniken.

Sensimilla indoor Marihuana mit vielen Blütenfäden

Sensimilla indoor Marihuana mit vielen Blütenfäden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*