Home » Hanfthema: Stress

Hanfthema: Stress

Cannabis und Tinnitus

Viele Millionen Menschen in Deutschland und anderen Industrieländern kennen Tinnitus als ein vorübergehendes Phänomen. Kurzzeitige Geräusche im Ohr, für die es keine äußere Ursache gibt, sind zwar nervig, aber nicht wirklich schlimm. Gefährlich wird es, wenn das Pfeifen, Piepsen, Zischen, Brummen, Rauschen, Summen, Knacken oder Klopfen im Ohr nicht mehr aufhört, wie bei ungefähr 1,5 Millionen Menschen allein in Deutschland. ...

zum Artikel »

Malta: Legalisierungspläne von medizinischem Cannabis für Haustiere

Letztes Jahr legalisierte die Inselgruppe zwischen Sizilien und der Küste Nordafrikas Cannabis für den medizinischen Einsatz beim Menschen. Nun diskutiert die Regierung Maltas über eine Erlaubnis für die Verwendung von Cannabidiol durch Tierärzte. Wie Wirtschaftsminister Chris Cardona anlässlich des jährlich stattfindenden Malta Medical Cannabis Forum bekannt gab, arbeite man bereits an den Plänen für die Produktion von medizinischem Cannabis für ...

zum Artikel »

Studie belegt Reduktion der Symptome von Angst und Depressionen durch Cannabis

Die Entspannung zählt zu den Hauptmotiven für Cannabiskonsumenten. Viele Menschen leiden heute unter zu viel Spannung oder Anspannung. Anspannung ist schließlich die Voraussetzung dafür, dass man der entspannenden Wirkung von Cannabis einen Nutzen abgewinnen kann. In den Zustand der Anspannung spielen mehrere Faktoren hinein, die je nach Lebenssituation des Betroffenen ganz unterschiedlich ausgeprägt sein können. Zu diesen Faktoren gehören unter ...

zum Artikel »

Die Leistungsfähigkeit mit Cannabidiol steigern

Im beruflichen Alltag der modernen Gesellschaft ist der Leistungsdruck allgegenwärtig. Um ihn zu kompensieren unternehmen die Menschen alle möglichen Dinge. Sport oder Yoga als Ausgleich, Coaching und Ratgeber für die Motivation, aber auch Drogen und Alkohol um dem Stress zu entfliehen. Einige Menschen brechen unter dem Druck auch ein, erleiden einen Burn-Out, Tinnitus oder andere Stresssymptome. Auch Techniken, Training und ...

zum Artikel »

CBD, ein Helfer gegen Angst

Stress- und Angstreaktionen sind eigentlich eine natürliche Anpassung des Körpers an außergewöhnliche Situationen im Leben. Die Angst macht aufmerksam in Gefahrensituationen und kann helfen, diese zu bewältigen. CBD wiederum kann helfen, die Angst besser zu bewältigen. Obwohl sie sinnvoll sind, zeigen sich Ängste in Form von Symptomen, die wir als unangenehm empfinden. In manchen Fällen treten solche Angstzustände auch bei ...

zum Artikel »

Können Cannabinoide bei der Behandlung von Rosazea helfen?

Auch Kupferrose oder -finne genannt, tritt die Rosazea oft im Erwachsenenalter auf. Bei der chronisch entzündlichen Hauterkrankung des Gesichts sind vor allem die feinen Gefäße von Wangen, Nase, Stirn und Kinn erweitert und die Haut ist in diesen Bereichen besonders gerötet. Auch die Augen können betroffen sein. Es gibt allerdings Hinweise darauf, wie Cannabinoide und Hanfsamen die Symptome der Krankheit ...

zum Artikel »

Wie jedermann von CBD profitieren kann

Zur medizinischen Wirkung von CBD gibt es immer mehr groß angelegte Studien mit aussagekräftigen Ergebnissen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte Cannabidiol als unbedenklich und in vielen Ländern ist die Anwendung von CBD als Nahrungsergänzungsmittel legal. Spricht man von CBD, wird schnell auf das vielfältige medizinische Potenzial hingewiesen. Die Anwendung von Cannabidiol beschränkt sich allerdings keineswegs auf Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden. Obwohl ...

zum Artikel »

CBD und Stress

Mittlerweile häufen sich die Berichte über das medizinische Potenzial von Cannabidiol. Selbst fachfremde Zeitschriften und Blogs widmen sich der entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung von CBD. In unserer sich immer schneller verändernden Umwelt, in der sich Menschen von einem Leistungsdruck oft überfordert fühlen, wirft sich die Frage auf, ob CBD auch bei Stress helfen kann. Was ist Stress? Geht man zurück ...

zum Artikel »