Home » Hanf Business » Reportagen » The Holy Company – Jeden Tag eine gute Tat

The Holy Company – Jeden Tag eine gute Tat

Auch wenn es manche Hanf- und CBD-Produkte bereits in Einzelhandelsgeschäften gibt, stoßen die meisten Menschen im Internet darauf. Oft führen Empfehlungen anderer dazu, dass sich jemand nach einem CBD-Öl erkundigt. Es ist also teilweise vom Zufall abhängig, ob man beim ersten Kontakt schon auf einen Hersteller stößt, der die richtigen Produkte für die persönlichen Bedürfnisse im Angebot hat. Glück haben sicher diejenigen, die auf der Homepage der Holy Company landen.


Das Unternehmen aus dem Burgenland in Österreich überzeugt schon beim ersten Eindruck. Neben dem stimmigen Erscheinungsbild begeistert The Holy Company vor allem durch eine Produktauswahl, die ihresgleichen sucht. Ob CBD für den eigenen Bedarf oder das Geschenk für die Liebsten, hier wird jeder fündig. Nur wer damit gerechnet hat, eine klinisch wirkende Website mit farblosen Gesundheitsprodukten vorzufinden, der wird enttäuscht.

Bei The Holy Company wirkt alles geschmackvoll und ansprechend, und zwar für alle Sinne. Auch der genauere Blick auf die Produktbeschreibung lohnt sich. Denn The Holy Company CBD-Produkte sind alles andere als gewöhnlich. Um unsere Neugier über das außergewöhnliche Sortiment und das Unternehmen dahinter zu befriedigen, stand uns Jürgen Fasching von The Holy Company für die Beantwortung unserer Fragen zur Verfügung.

Interview mit Jürgen Fasching, Gründer von The Holy Company

Hanf Magazin: The Holy Company, das klingt ja schon religiös. Die Hanfpflanze ist auch Teil einiger spiritueller und religiöser Ansätze und Rituale. Hat der Firmenname etwas damit zu tun?

Jürgen Fasching: Der Firmenname steht für uns nicht in Verbindung mit Religion oder Spiritualität sondern soll widerspiegeln welche Philosophie die Holy Company vertritt. Unser Slogan „Every day a good deed“ ausgeborgt von den Pfandfinderinnen ist unser Lebensmotto. Wir halten in der Produktion und Verarbeitung die volle Wertschöpfungskette in Österreich. Somit ist bei uns alles 100% „Made in Austria“. Frei nach dem Motto: Support your Locals.

Hanf Magazin: Von The Holy Company gibt es unter anderem Aromablüten. Hattet Ihr jemals Grund zur Annahme, dass Euch der Handel mit den Blüten von Behörden schwer gemacht werden könnte?

Jürgen Fasching: Als Aromablütenproduzent legt die Holy Company großen Wert auf naturnahen Anbau und unverfälschte Qualität. Als Händler haben wir bisher noch keine signifikanten Einschränkungsversuche der Behörden zu spüren bekommen. Als Produzent haben wir unlängst bei einer unserer großen Lieferungen Kontakt zur Exekutive gehabt. Was dazu geführt hat, dass Lieferwagen und Ware beschlagnahmt wurden. Wenige Tage später wurde die Ware wieder freigegeben, da die Laborwerte die Legalität der Aromablüten bescheinigte. Die Behörden haben sich durchaus kooperativ gezeigt und wir können bisher nichts Negatives über Staatsanwaltschaft und Exekutive sagen.

Hanf Magazin: Wie seht Ihr den Ärger, den Shops und Hersteller mit CBD-Blüten in Deutschland haben? Seht Ihr eine Chance, dass der CBD-Markt in der EU in naher Zukunft vernünftig geregelt wird?

Jürgen Fasching: Unserer Meinung nach wäre es überfällig, dass sich die Branche zu strengeren Auflagen selbst verpflichtet und vor allem die Prozesse der Probennahme und Laboranalysen versucht zu standardisieren. Auch was das Labeling betrifft und somit die Vergleichbarkeit der Produkte und der Herstellungsprozesse gibt es massiven Aufholbedarf. Das große Schlagwort Transparenz wäre in diesem Kontext zu nennen. Würde sich die Branche auf Regeln einigen und an einem Strang ziehen wäre es denkbar, dass die Behörden eher den Dialog suchen bei einer eventuellen Neuregelung als es derzeit zu erwarten wäre. Man wird sehen was die Zukunft bringt.

Hanf Magazin: Die Blüten Eures Sortiments tragen nicht die kommerziell bekannten Namen von Strains wie Lemon Haze, Blueberry Kush oder ähnliches. Vielmehr haben sie Namen, deren Ursprung in der Kultur zu finden ist, wo die Aufzucht zuhause ist. Erzähl uns etwas darüber!

Jürgen Fasching: Wir haben einen eher unkonventionellen Zugang gewählt wie unsere Aromablüten genannt und während des Grows behandelt werden. Da unsere Blüten im Herzen des Burgenlandes, genauer im Blaufränkischland, angebaut werden, haben wir uns für die Namen von für die Region typischen Weinsorten entschieden. Um das Aromaerlebnis abzurunden gießen wir die letzten 2 Wochen vor der Ernte beim Spülen in geringer Konzentration den entsprechenden Traubenmost zu der jeweiligen Aromablütensorte. Grüner Veltliner, Welschriesling, Zweigelt und Blaufränkisch. Durch diese Maßnahme erhalten unsere CBD Blüten ihr unvergleichbares Aroma. Alles natürlich 100% Natur pur und völlig unbehandelt. Die Blüten werden nach der Ernte schonend fermentiert und erst verkauft wenn unser Growmaster seine Freigabe erteilt.

Hanf Magazin: Auch die CBD-Öle von The Holy Company bestechen durch einige Besonderheiten. Die Rede ist vom sogenannten Flavourbranding. Dazu werden andere Pflanzenstoffe eingesetzt, zum Beispiel von Mohn, Sanddorn oder Macadamianuss. Man kann am Geschmack sozusagen die Stärke erraten. Wird es irgendwann jeden Geschmack in allen CBD-Konzentrationen geben oder eher nicht? Hat das Konzept einen besonderen Grund, so wie es jetzt ist?

Jürgen Fasching: Bei unseren Aromaölen war es uns wichtig viele Menschen glücklich zu machen. Da anfangs öfter die Rückmeldung kam, dass bestimmte Öle für unsere Kunden nicht ideal gepasst haben, haben wir uns dazu entschieden das Feedback aufzugreifen und unterschiedliche Trägeröle zu verwenden. Wichtig war uns, dass jedes Trägeröl für sich bereits sehr positive Eigenschaften in sich trägt und durch die Wirkstoffe aus der Hanfpflanze eine weitere Aufwertung erzielt wird. Eine Ausweitung alle Trägeröle in jeder Konzentration anzubieten ist denkbar, steht jedoch derzeit nicht im Fokus. Im Falle einer White Label Produktion für Großkunden ist es möglich jede nur denkbare Kombinationsmöglichkeit anzubieten. Ganz neu im Sortiment haben wir nun 5ml Fläschchen zum Testen in jeder Konzentration und eine THC Free Variante aller Öle, ideal für den Sportbereich und für Autofahrer.

Hanf Magazin: Das The Holy Company Sortiment ist wirklich beeindruckend. Als ich meinte alles gesehen zu haben, bin ich Online noch über die Backmischung gestolpert. Mein Arzt hat mir als Cannabispatient das Backen mit meiner Medizin empfohlen. Bekommt Ihr Feedback von Kunden, die die CBD-Cookies verwenden, um ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun oder sogar Symptome damit behandeln? Oder wird die Backmischung doch eher gekauft, um den Gaumen zu verwöhnen, also wegen des Geschmacks?

Jürgen Fasching: Die Backmischungen bzw. die daraus gebackenen Cookies waren bereits am Nova Rock und Frequency Festival wahre Bestseller. Zur Vorweihnachtszeit passend sind die Backmischungen nun wieder ins Rampenlicht gerückt. Grundsätzlich kann ich dazu sagen, dass die in der Backmischung enthaltenen Hanfblätter die gleichen Inhaltsstoffe beinhalten wie unsere hochwertigen CBD Öle. Was den medizinischen Aspekt betrifft darf ich leider keine Aussage treffen. Ich bin weder Arzt noch Apotheker, somit steht es mir fern auf dieses Thema genauer einzugehen. Aber eines kann und darf ich sagen: Die Cookies schmecken sehr lecker und tragen durchaus zur Entspannung nach einem langen Arbeitstag bei. Die Backmischung enthält knapp 4g feinste CBD Schnittreste und Blätter. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar.

Hanf Magazin: Jetzt, wo wir Eure Produktvielfalt etwas beleuchtet haben, stellen wir fest, dass The Holy Company sehr breit aufgestellt ist. Gibt es trotzdem das eine Produkt, die Spezialität, den The Holy Company Bestseller? Wenn ja, was ist es?

Jürgen Fasching: Bestseller sind eindeutig unsere CBD Öle, welche sehr hohe Beliebtheit im In- und Ausland genießen. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und sich einen Überblick über die Vielfalt unsere Produkte verschaffen möchte, dem schlagen wir die Teilnahme an eurem Gewinnspiel vor. Zu gewinnen gibt es eine gut gefüllte Holy Geschenkbox. Und bis 31.12.2019 möchten wir zur Feier eines gelungenen Jahres 2019 für den Hanf unsere Freude in Form einer – 25% Aktion mit euch teilen. Genauere Infos findest du unter www.thc.gmbh. Frohe Weihnachten und einen wundervollen Jahresausklang wünscht euch die Holy Crew.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*