Home » Hanf News (page 5)

Hanf News

Jamaika will den Anbau von Medizinalhanf organisieren

Bis zum Ende des Jahres werden jenseits des Atlantik viele Menschen legal Cannabis Kaufen und konsumieren können. In Kanada und großen Teilen der USA erfasst die Legalisierungswelle die Staaten und Länder. Aber auch in anderen Teilen der Welt schreitet die soziale und rechtliche Liberalisierung von Cannabis zusehends voran. Die karibische Staatengemeinschaft CARICOM, die aus 15 Mitgliedsnationen besteht, hat Empfehlungen von ...

zum Artikel »

Südafrika legalisiert den Cannabiskonsum

Vor wenigen Stunden hat das Verfassungsgericht in Südafrika den Konsum von Cannabis legalisiert! Allen Erwachsenen ist es fortan erlaubt, „Dagga“ (so wird Cannabis in Südafrika genannt) in privaten Bereichen zu konsumieren. Der Hintergrund der Verfassungsgerichtsentscheidung war eine Verhandlung gegen 3 Konsumenten, denen eine strafrechtliche Verfolgung bevorstand, da sie zuvor beim unerlaubten Konsum von Cannabis erwischt worden waren. Diese Konsumenten hatten ...

zum Artikel »

Ägypten und seine Rolle in der Cannabisprohibition

Viele Länder kommen einem in den Sinn, wenn man an die Cannabis-Prohibition und ihre Ursprünge denkt, doch dieses unscheinbare Land, um das es in diesem Artikel geht, wird dabei von den meisten Menschen übersehen oder ignoriert. Die meisten Menschen verbinden Ägypten mit Schnorchel oder Tauchausflügen, die von Europa aus schnell und günstig machbar sind. Es ist nicht zu weit entfernt, ...

zum Artikel »

Cannabis in Verbindung mit Ayurveda

Dank zunehmender medizinischer Verwendung von Cannabis werden immer weitere Studien veranlasst, die die Wirkung auf alle erdenklichen physischen Krankheiten und psychischen Störungen untersuchen sollen. In diesem Rahmen werden auch die alten Heilkünste verschiedener Kulturen wieder interessant, da in ihnen tausende von Jahren der Erfahrung im Umgang mit therapeutischen Effekten von Cannabis gesammelt sind. Vielleicht sind die alten Aufzeichnungen, die dazu ...

zum Artikel »

Macht uns Cannabis unfruchtbar?

Der Konsum von Cannabis macht Menschen dumm, schizophren, faul, lethargisch und apathisch. Darüber hinaus löst Marihuana Psychosen aus, ist Einstiegsdroge, die zu anderen Drogen, zu sozialer und hygienischer Verwahrlosung, zu Konzentrationsstörungen und Gedächtnisproblemen führt. Man wird davon nicht nur süchtig, sondern dazu auch noch unfruchtbar. Vor diesen Wirkungen und Folgen von Cannabis wurden wir alle in den letzten Jahrzehnten in ...

zum Artikel »

Cannabis-medic.de – ein Forum für Patienten

Medizinisches Cannabis kann eine große Hilfe und Erleichterung für schwerkranke Menschen sein, um mit ihren Beschwerden besser klarzukommen und wieder in einen geregelten Alltag zu finden. Somit war die Freude, bei Patienten, Angehörigen und Medizinern gleichermaßen, riesengroß als die Bundesregierung 2017 Cannabis als Arzneimittel offiziell zuließ. Ungünstige Umstände jedoch machen es dem neuen Gesetz schwer, richtige Anwendung zu finden. Allgemeine ...

zum Artikel »

Gemeinsam für bessere medizinische Sorten

Die Pure Cannabis Research AG hat sich mit NRGene, einer Gensequenzierungsfirma aus Israel, zusammengeschlossen, um gemeinsam bessere medizinische Cannabissorten für Patienten zu entwickeln. Durch die Partnerschaft erhofft sich das Schweizer Unternehmen die Züchtung von Cannabissorten, deren Eigenschaften genau auf die Bedürfnisse von Patienten zugeschnitten sind. Dabei konzentrieren sich die Forscher vor allem auf die Kreation von Sorten, die gesündere und ...

zum Artikel »

Bundesversicherungsamt äußert sich zu Kostenübernahme der Krankenkassen

Bis auf ein paar wenige Ausnahmen ist das Bundesversicherungsamt (BAV) mit der Praxis der Krankenkassen im Hinblick auf die Kostenübernahme einer Therapie mit medizinischem Cannabis zufrieden. Das geht aus dem Jahresbericht der Behörde hervor. Das Verfahren für die Kostenübernahme einer Therapie mit medizinischem Cannabis habe sich bewährt, heißt es dort. „Das Bundesversicherungsamt konnte grundsätzlich feststellen, dass die Krankenkassen ihre Entscheidungen, ob ...

zum Artikel »

Trinidad & Tobago auf dem Weg zu neuen Cannabis-Gesetzen

Legalisierungsbefürworter legten in einem Treffen mit dem Justizminister sowie dem Generalbundesanwalt Pläne für eine mögliche Entkriminalisierung und Legalisierung von Cannabis vor. Das Ergebnis der Diskussion ist vielversprechend: Als Folge der Bemühungen der Cannabis-Aktivisten wird es in naher Zukunft eine Befragung der Bevölkerung geben, in der die allgemeine Haltung zu einer möglichen Legalisierung festgestellt werden soll. Dem Treffen ging eine Petition ...

zum Artikel »

Medizinisches Cannabis bald auch in Neuseeland?

Cannabis als Medizin – das ist kein Novum. Auch in Deutschland kennen wir das seit Anfang letzten Jahres und dieser Trend scheint sich nicht nur in Europa und den Staaten fortzusetzen, auch global wird über eine Freigabe der Pflanze zu medizinischen Zwecken diskutiert. Am anderen Ende der Welt, in Neuseeland, stehen die Zeichen jetzt seit kurzem auch auf Freigabe. Wieso ...

zum Artikel »

SPD soll Stellung zu Cannabis beziehen

So langsam ist die Sommerpause vorüber und es darf wieder Politik gemacht werden. Der Hanfverband nutzt erneut die Gunst der Stunde um aktiv zu werden für die Legalisierung von Hanf in Deutschland. Der Koalitions-Junior, die SPD, kann das Zünglein an der Waage sein, wenn es darum geht, dass bei den aktuellen Debatten um eine Kursänderung in der Drogenpolitik der Bundesrepublik ...

zum Artikel »

Wissenschaft: Cannabis Genom weiter erforscht

Bereits im Jahr 2011 gelang es Forschern auf dem Gebiet der medizinischen Gentechnik einen bestimmten Teil des Cannabis Genoms offen zu legen. Anreiz dafür war laut dem CEO von Medical Economics damals die Krebserkrankung vieler seiner Freunde, die deshalb die Entwicklungen der Forschung hinsichtlich medizinisches Cannabis verfolgten. Man war davon überzeugt, dass Forscher in Ländern, in denen Cannabis illegal ist, ...

zum Artikel »

WHO prüft Einstufung von Cannabis

Die Klassifizierung von Cannabis soll im Herbst neu bewertet werden. Anfang Juni diskutierte das Expert Commitee on Drug Dependence (ECDD) der Weltgesundheitsorganisation der UN in Genf die Einstufung von Cannabis als gefährliche Droge. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, ob Cannabis so schädlich ist, um überhaupt als eine solche Substanz eingestuft zu werden. Das ECDD stellte fest, es gebe ...

zum Artikel »

Gesichtsmaske mit Cannabis selber machen

Wie ihr leicht feststellen könnt, sind im Hanf Magazin eine ganze Reihe von Berichten zu finden, die sich mit den Möglichkeiten auseinandersetzen, was man mit Cannabis alles machen kann. Und diese Reihe lässt sich sicher noch ewig erweitern, denn jeder Teil der Pflanze, sogar die Wurzel, ist verwendbar, und bietet eine Fülle an Stoffen, die für den Menschen oder das ...

zum Artikel »

Cannabis Light in Italien auf der Kippe

Kaum eineinhalb Jahre nachdem in Italien der Handel mit THC-reduzierten Cannabis Sorten legalisiert worden ist, steht das CBD Weed wieder in der Diskussion. Es könnte so schön sein Seit Frühling 2017 ist der Handel mit CBD Blüten in Italien erlaubt, und seit dem entwickelten sich blühende CBD Shop Landschaften, die neben Extrakten und Ölen auch Hanfblüten verkaufen. Und die Blüten ...

zum Artikel »

Texanische Republikaner befürworten die Entkriminalisierung von Cannabis

Die Republikaner in Texas setzen sich nun für eine Entkriminalisierung von Cannabis ein und befürworten den Einsatz von medizinischem Marihuana. Die für ihre konservativen Einstellungen bekannte Partei geht damit neue Wege. Mehr als 8.000 Parteimitglieder stimmten bei einer Versammlung in San Antonio für die Aufnahme von Cannabis bezogenen Themen in ihr Parteiprogramm.  Die Mitglieder stimmte man dafür, Cannabis auf Bundesebene ...

zum Artikel »

Marlene Mortler im Interview: „Legalisierung hätte nicht die gewünschten Auswirkungen“

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung äußerte sich in einem Interview gegenüber dem General-Anzeiger Bonn zu Cannabis als Medizin, Alkohol in der Gesellschaft und eine komplette Legalisierung von Cannabis. Es habe endlich geklappt, seit Beginn ihrer Amtszeit habe sie sich für Cannabis als Medizin eingesetzt, schildert Marlene Mortler ihre ersten Erfahrungen mit der Freigabe von Cannabis zu medizinischen Zwecken. Die Drogenbeauftragte der ...

zum Artikel »

Krankenkasse muss Therapie mit Cannabis übernehmen

Das bayrische Landessozialgericht urteilte im Falle eines chronischen Schmerzpatienten in zweiter Instanz, dass die Krankenkasse die Kosten für die Therapie mit medizinischem Cannabis übernehmen muss. Konkret geht es um den Fall eines chronischen Schmerzpatienten mit den Diagnosen chronische Schmerzstörung, ferner eine chronische Lumboischialgie, ADHS, rezidivierende depressive Episoden, chronische Gastritis mit Ulcus veritriculi und Refluxösophagitis sowie ein Reizdarmsyndrom. Nach mehreren erfolglosen ...

zum Artikel »

Zentrum für Cannabis in Radeburg geplant

Das kanadische Unternehmen MariCann will in den kommenden zwei Jahren etwa 25 Millionen Euro investieren um auf dem Gelände eines ehemaligen Schlachthofes bei Radeburg Cannabis für medizinische Zwecke zu anzubauen und zu verarbeiten. Auf dem ehemaligen Schlachthofgelände Naunhof soll in naher Zukunft ein deutsches Zentrum für Cannabis entstehen mit Hilfe von Investitionen des kanadischen Medical Marihuana Herstellers. Aktuell ist geplant ...

zum Artikel »

Gemischtes THC/CBD-Öl vielversprechend gegen Epilepsie

Tilray Inc., eines der weltweit führenden Unternehmen in der Herstellung und Vertrieb von medizinischem Cannabis, hat bekannt gegeben, dass eine Studie mit dem Produkt „Tilray 2:100“, einem medizinischen Cannabis-Öl mit hohen Mengen an Cannabidiol (CBD) und moderatem Tetrahydrocannabinol-Gehalt (THC), vielversprechende Ergebnisse für Kinder mit medikamentenresistenter Epilepsie (DRE) aufgrund des Dravet-Syndroms gezeigt hat. Die Ergebnisse dieser Studie, die von Forschern des ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.