Home » Hanf News (page 3)

Hanf News

Griechischer Milliardär gründet Bank und Kryptowährung für die Cannabisbranche

Der Milliardär Alkiviades David hat die Swissx Bank of Cannabis gegründet, um Transaktionen für die legale Cannabisbranche weltweit zu erleichtern. An die Bank sind zum einen die neue Kryptowährung SWX Coin angehängt, die Alkiviades mit seinem Schweizer Konsortium auf den Markt bringt. Außerdem will die ebenfalls gegründete Swissx Global Hemp Exchange künftig Analysen, Preise, sowie ein Forum für den Handel ...

zum Artikel »

Xphyto Therapeutics darf in Deutschland Cannabis anbauen

Eigentlich ist das Ausschreibeverfahren des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, um die Lizenzen für den Anbau von medizinisch nutzbarem Cannabis in Deutschland vorüber und drei Unternehmen teilen sich nun diese Lizenzen. Der Markt scheint nun zwischen diesen Herstellern und den Importeuren, die bis Dato die Apotheken mit Medizinalhanf versorgen, aufgeteilt zu werden. Nun aber tritt ein neuer Spieler auf den ...

zum Artikel »

Kronach: Hanf-Selbstpflückfeld dieses Jahr noch größer

Obwohl das ambitionierte Projekt von Josef Bayer im vergangenen Jahr nicht wie geplant verlief, wird das Hanf-Selbstpflückfeld im bayerischen Kronach dieses Jahr noch größer: Mit 15 Hektar ist das Nutzhanffeld zehnmal größer als im letzten Jahr. Hanf zum Selberpflücken Als die Idee für das erste Hanf-Selbstpflückfeld in Deutschland im letzten Jahr publik wurde, war die Verwunderung im bayerischen Kronach erst ...

zum Artikel »

Graubünden springt für den Bund ein und finanziert Anbau von Nutzhanf

Weil der Bund den Anbau von Nahrungsmittelhanf nicht unterstützt, wird er von Graubünden von 2019 bis 2021 mit insgesamt 390.000 Franken unterstützt. Wie die Zeitschrift Blick auf ihrer Internetseite berichtet, erhalten die an diesem Projekt beteiligten Betriebe als Ausgleich für fehlende Direktzahlungen 1.200 Franken pro Hektar. Das Geld diene dem Anbau, Verarbeitung und Vermarktung von Nahrungsmittelhanf. Aufgrund der aktuellen rechtlichen ...

zum Artikel »

Österreichs erstes Hanf-Selbstpflückfeld in Klagenfurt

Neben Gladiolen- und Sonnenblumenfeldern entsteht in Vitkring das erste Nutzhanf-Feld, in dem Hanf selbst gepflückt werden kann. Initiator des Projekts Hanfinsel ist der gemeinnützige Verein „United Hemp Association“. Im Herbst können in Klagenfurt Nutzhanfblüten selbst gepflückt werden. Auf einem ein Hektar großen Feld wächst dort die nach dem offiziellen EU-Sortenkatalog zertifizierte Nutzhanfsorte Finola. Bezahlt wird nach dem Vertrauensprinzip: Abwiegen und ...

zum Artikel »

LEGO will bis 2030 die gesamte Produktion auf Hanfplastik umstellen

Mit der Entscheidung für den Einsatz umweltfreundlicher und nachhaltiger Materialien trifft der Spielzeughersteller LEGO den Nerv der Zeit. Bis 2030 soll das gesamte Sortiment von Kunststoff auf Plastik aus Hanf umgestellt werden. LEGO wurde vor fast 60 Jahren gegründet und die Erfolgsgeschichte des dänischen Spielzeugherstellers stützt sich unter anderem auf die bekannten Legosteine. Jetzt investiert der größte Spielzeughersteller der Welt ...

zum Artikel »

CBD Extraktion – Die gängigen Methoden im Überblick

Im Hanf steckt der Wirkstoff Cannabidiol (CBD), der für vielerlei gesundheitsfördernde Eigenschaften bekannt ist und von einer immer größer werdenden Zahl an Menschen verwendet wird. Das Produkt, dass dem Cannabinoid zum Durchbruch und zu einem regelrechten Hype verhalf, ist das CBD-Öl. Für die Herstellung der beliebten Öle wird der Wirkstoff aus der Hanfpflanze extrahiert und einem sogenannten Trägeröl, meist Hanfsamenöl ...

zum Artikel »

Reggae im Hanffeld – Karibische Klänge in der Natur

Auch in diesem Jahr findet, in dem kleinen Städtchen Steinheim in Nordrhein-Westfalen, das Reggae im Hanffeld Open Air statt. Am 13.07.2019 werden Jahcoustix, Ganjaman, Uwe Banton, Jah Meek & The Uprising und viele weitere Acts wieder für einen unvergesslichen Abend sorgen. Der Name ist Programm Reggae im Hanffeld ist ein Open Air Konzert, das im Juli 2015 vom Verein „Kultur ...

zum Artikel »

Australische Forscher planen Studie über die Wirksamkeit von Cannabis-Pflastern

Zusammen mit der Curtin Universtity in Perth wollen zwei australische Cannabis-Unternehmen die Wirksamkeit der selbst entwickelten Cannabis-Pflaster testen. Wie die Nachrichtenseite „The West Australien“ berichtet, wollen das australische Cannabis-Unternehmen Little Green Pharma (LGP) und OBJ Limited in Zusammenarbeit mit der Curtin University in Perth die Wirksamkeit von Cannabis-Pflastern prüfen. Little Green Pharma zählt zu den führenden australischen Produzenten von Medizinalcannabis. ...

zum Artikel »

Ist die Entwicklung des Schwarzmarktes ein Argument für oder gegen die Legalisierung von Cannabis?

In der Debatte über die Legalisierung von Cannabis gibt es Argumente, die sich Befürworter und auch Gegner gleichermaßen zu Eigen machen. Dazu gehören die Konsumraten, die den statistischen Erhebnungen zufolge stetig ansteigen. Die scheidende Drogenbeauftragte der deutschen Bundesregierung hat erst kürzlich wieder medienwirksam den rasanten Anstieg des Konsums unter Jugendlichen moniert, dass der Konsum unter Erwachsenen im gleichen Zeitraum ebenfalls ...

zum Artikel »

Das war die Mary Jane Hanfmesse in Berlin

Letztes Wochenende, vom 21. Bis 23. Juni, war es in Berlin wieder so weit und die größte Hanfmesse Deutschlands öffnete ihre Tore. Wir vom Hanf Magazin waren natürlich auch mit vor Ort mit einem Stand vertreten, an dem sich viele gute und interessante Gespräche ergeben haben. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die uns an unserem Stand besucht haben ...

zum Artikel »

Experten legen Frankreich die Legalisierung von Cannabis nahe

Für europäische Verhältnisse gelten in Frankreich ziemlich harte Gesetze, wenn es um Cannabis geht. Trotzdem ist unser Nachbar in der Europäischen Union eines der Länder, in denen pro Kopf am meisten davon konsumiert wird. Das Land verbraucht aktuell etwa 500 bis 700 Tonnen Cannabis jedes Jahr. Dies wird zunehmend als Zeichen verstanden, dass die Verbotspolitik gescheitert ist und ein anderer ...

zum Artikel »

Cannabis und Hexerei: Die Nutzung von Hanf in der Magie

Die Nutzung von Cannabis als Rohstoff, als Lebensmittel und als Heilpflanze ist über Jahrtausende hinweg dokumentiert. Und gerade erst wieder hat ein Fund von etwa 2500 Jahre alten Räuchergefäßen belegt, dass auch die Verwendung als Rausch- oder Ritualpflanze bei der Menschheit große Bedeutung hatte und auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Wie viele andere Heilpflanzen besitzt Cannabis psychotrope Eigenschaften, es ...

zum Artikel »

Funde belegen Cannabiskonsum in China – vor 2.500 Jahren

Seit Jahrtausenden werden Hanfpflanzen in Ostasien als Faser- und Samenlieferant angebaut. Nun fanden Forscher im Pamir-Gebirge Belege dafür, dass Cannabis wegen der psychoaktiven Wirkung als Begräbnisritual im Rahmen von Bestattungen verwendet wurde. Nicht nur als Nutz- und Heilpflanze besitzt Cannabis in Asien eine lange Geschichte. Das Verlangen und die Suche nach Rausch oder berauschenden Substanzen ist so alt wie die ...

zum Artikel »

Kein Coffeeshop-Modellprojekt in den großen Städten der Niederlande

Nachdem die fünf größten Städte des Landes dem geplanten Coffeeshop-Modellprojekt eine Absage erteilten, steht das von der niederländischen Regierung geplante Modell der Coffeeshops zur Regulierung vor dem Aus. Ursprünglich sollte das von der Regierung vorgeschlagene vierjährige Experiment dabei helfen, die Grauzone, in der sich die niederländischen Coffeeshops bekanntlich bewegen, endlich aufzuräumen. Wie die niederländische Zeitung „de Volkskrant“ berichtet, lehnen die ...

zum Artikel »

Verbot von CBD in Italien – die Faktenlage

Der Oberste Gerichtshof hat ein Verbot von CBD beschlossen. Dies ist mittlerweile überall zu lesen. Doch was ist an den ganzen Behauptungen wahr und was nicht? Schaut man sich die Lage genauer an, sieht es eigentlich gar nicht so schlecht für die Shopbetreiber in Italien aus. Wir haben die Fakten geprüft. Was bedeutet dieses Urteil wirklich? Zahlreiche CBD-Händler haben in ...

zum Artikel »

Die erste nicht psychoaktive Cannabissorte mit hohem medizinischem Potenzial

Ein Unternehmen aus Valencia entwickelt zusammen mit der Polytechnischen Universität in Valencia (UPV) die erste Cannabissorte ohne THC mit hohem medizinischem Potenzial. Laut Züchtern besticht die nicht psychoaktive Sorte durch ihr großes medizinisches Potenzial vor allem bei der Behandlung von Krankheiten wie Morbus Crohn, Darmkrebs, Glaukom, Parkinson und Alzheimer. Das spanische Unternehmen Hemp Trading ist spezialisiert auf den internationalen Vertrieb ...

zum Artikel »

Las Vegas: Stadtrat genehmigt Lokalitäten für den Konsum von Cannabis

In Las Vegas können Konsumenten Cannabis bald in extra dafür vorgesehenen Läden konsumieren. Nach einer aktuellen Entscheidung des Stadtrates wird Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada zu einer Art Cannabis-Pionier. Denn die in Zukunft erlaubten Geschäfte für den Konsum von Cannabis sind in den USA ein Novum. Bisher durften Konsumenten in den Bundesstaaten, in denen der Konsum von Cannabis als Freizeitdroge ...

zum Artikel »

Aurora Cannabis sieht riesiges Potenzial auch außerhalb Kanadas

Allerspätestens seit dem Zuschlag für den Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken zählt Aurora Cannabis auch international zu den Big Playern im Cannabusiness. In der Heimat ist das kanadische Cannabis-Unternehmen bereits eine feste Größe. Nun will der Konzern auch Europa und die USA erobern. Obwohl Kanada seit der Legalisierung von Cannabis für den Freizeitkonsum mit Lieferengpässen und Versorgungsknappheit zu kämpfen ...

zum Artikel »

Frauen in den USA nutzen Cannabis gegen Menstruationsbeschwerden

Wenn Cannabis legal erhältlich ist, machen auch Menschen von dem Nutzen der Pflanze für die Gesundheit Gebrauch, die wegen ihrer Beschwerden nicht zwingend den Arzt aufsuchen. Cannabis wird auch für die Behandlung von Leiden eingesetzt, für die man nicht unbedingt ein Rezept bekommt. So haben Forscher in einer Studie beispielsweise herausgefunden, dass viele Frauen Cannabis zur Linderung ihrer Menstruationsbeschwerden verwenden. ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.