Home » Hanf News (page 2)

Hanf News

Libanon: Anbau von Cannabis soll legal werden

Wie die Nachrichtenseite Newsweek berichtet, hat das libanesische Parlament zu Beginn der Woche ein Gesetz verabschiedet, das den Anbau von Cannabis zu medizinischen und industriellen Zwecken ermöglicht. Der Schritt soll der geschwächten Wirtschaft des Landes wieder auf die Beine helfen. Obwohl Cannabis, das vor allem im Osten des Landes angebaut wird, in dem Staat in Vorderasien eine wichtige gesellschaftliche Rolle ...

zum Artikel »

Canopy Growth zieht sich von einigen Märkten zurück

Das kanadische Unternehmen Canopy Growth hat eine Änderung der Geschäftspraktiken angekündigt. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt [1]. Hintergrund seien nach eigenen Angaben die Optimierung der Produktion, Verbesserung der Bereitstellung von Produkten sowie Verbesserung der Effektivität des internationalen Geschäftsbetriebs. Konkret beinhalten die Maßnahmen die Schließung mehrerer internationaler Niederlassungen und Produktionsstätten. Davon betroffen sind Anlagen in Afrika, Kanada, Lateinamerika ...

zum Artikel »

Cannabisprohibtion vor dem Bundesverfassungsgericht

26 Jahre ist es her, dass sich das höchste Gericht der Bundesrepublik Deutschland mit der Gesetzgebung auseinandersetzen musste, die den Umgang mit Cannabis unter Strafe stellt. Zwar hatte man damals entschieden, dass das Verbot der Cannabispflanze bestehen bleiben soll, jedoch mit der Anmerkung, dass der Gesetzgeber die Situation immer wieder auf den Prüfstand stellen solle. Bis heute hat sich die ...

zum Artikel »

USA Unternehmen sichert sich Rechte für CBG-Sorte Panakeia

Das amerikanische Unternehmen Front Range Biosciences sicherte sich in einem Vertrag mit dem spanischen Großhändler Hemp Trading die Rechte für den Verkauf von Panakeia, der ersten CBG-reichen Cannabissorte ohne THC. Das gab das Agrartechnikunternehmen Front Range Biosciences, das sich auf Züchtung neuer Pflanzenarten und Samen für die Hanf- und Kaffeeindustrie spezialisiert hat, in einer Pressemitteilung bekannt [1]. Zusammen mit Hemp ...

zum Artikel »

Fairness in der Cannabismedizin – Kommt endlich die Gleichbehandlung?

Medizinisches Cannabis soll für Selbstzahler und Privatpatienten nach den gleichen Standards berechnet werden wie bei Kassenpatienten. Anfang des Monats wurde bekannt, dass sich der Deutsche Apothekerverband und der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen auf neue Vergütungsregeln bei der Abgabe von medizinischem Cannabis geeinigt haben. Für die Abgabe und Zubereitung von medizinischem Cannabis in Form von Blüten, Extrakten oder Dronabinol gelten ab ...

zum Artikel »

Ausgangssperre USA – Cannabisshops bleiben geöffnet

Seit Ausbruch des Coronavirus haben zahlreiche Länder Ausgangssperren verhängt, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verringern. Zu diesen Ländern zählt auch die USA, wo alle Einwohner gebeten wurden, bis auf Weiteres das eigene Haus nicht zu verlassen. Lediglich notwendige Besorgungen dürfen gemacht werden, so wie der Einkauf von Lebensmitteln. Wie zu erwarten war, fragen sich amerikanische User nun, was ...

zum Artikel »

Voraussichtlich keine Legalisierung in New York im Jahr 2020

Wie der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo bekannt gab, werde das in diesem Jahr zur Verfügung stehende Haushaltsbudget für die Legalisierung von Cannabis als Freizeitdroge wahrscheinlich nicht ausreichen. Damit müssen sich Einwohner im US-Bundesstaat New York voraussichtlich noch mindestens bis nächstes Jahr gedulden, ehe Cannabis für Erwachsene legal erhältlich sein wird. Wie High Times berichtet [1], gab Cuomo im Rahmen ...

zum Artikel »

Erster Medizinalhanf-Import von USA nach Israel

Als erstes US-amerikanisches Unternehmen konnte Ultra Health kürzlich medizinisches Cannabis nach Israel importieren. Der Import des Medizinalhanf mit niedriger THC-Konzentration und hohem CBD-Gehalt wird von internationalen Medien als wichtiger Meilenstein beschrieben. Er markiere, so berichtet zum Beispiel Globe Newswire, den Beginn von globalen Handelsbeziehungen auf dem medizinischen Cannabis-Sektor. Lieferung umfasst CBD-haltige Hanfextrakte Ultra Health ist der marktführende medizinische Cannabishersteller aus ...

zum Artikel »

Israel: Unternehmensfusion will Cannabisproduktion revolutionieren

Die israelischen Unternehmen Cann10 und Epigenetics wollen sich zusammenschließen und den Cannabismarkt revolutionieren. Geschehen soll das durch innovative Technologien, bei denen bereits das Photosynthese-Level von Tomaten- und Maispflanzen um den Faktor 100 verbessert werden konnte.  Die Unternehmensfusion Bei Cann10 handelt es sich um ein israelisches Unternehmen, welches Medizinalhanf und entsprechende Technologien herstellt. Auch leitet dieses Unternehmen das Innovationscenter CannXL. Cann10 ...

zum Artikel »

Daniela Ludwigs neue Cannabis-Präventionskampagne für Jugendliche

Die Drogenbeauftragte der deutschen Bundesregierung ist nach anfänglicher, offen gezeigter Unsicherheit nun wohl der Meinung, dass sie in Sachen Cannabispolitik den richtigen Weg eingeschlagen hat. Die Strafverfolgung hält sie für ein adäquates Mittel der Suchtprävention, alle Bundesländer sollen sich auf die in Bayern und anderen konservativen Ländern geltende geringe Menge von 6 Gramm verständigen und in zehn Jahren wird Cannabis ...

zum Artikel »

Hanf, CBD und andere Cannabinoide sind kein Novel Food

So förderlich Cannabidiol (CBD) auch für die Gesundheit sein mag – unumstritten ist das Cannabinoid, das gern als sekundärer Wirkstoff der Cannabispflanze bezeichnet wird, nicht. Seit einigen Jahren sind hanfbasierte Lebensmittel und insbesondere Nahrungsergänzungsmittel, die CBD beinhalten, extrem stark gefragt und sind zum Gegenstand eines regelrechten Booms geworden. Leider sind wohl nicht alle mit dem Erfolg der Nutzhanfprodukte einverstanden. Gerade ...

zum Artikel »

Niederlande: Hamsterkäufe in Coffeeshops

Seit Sonntag beginnen die Niederlande, wie die meisten anderen europäischen Länder auch, das öffentliche Leben wegen der Gefahr des Covid-19 Virus, einzuschränken. Davon ist, neben Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen, auch die Gastronomie betroffen. In Städten wie Amsterdam bedeutet dies, dass das Leben im Zentrum quasi zum Erliegen kommt. Die Anordnung, dass öffentliche Einrichtungen und die Gastronomie geschlossen bleiben müssen, ...

zum Artikel »

BfArM sucht Vertriebspartner für medizinisches Cannabis

Nachdem im Mai des letzten Jahres drei Unternehmen die Lizenzen erhalten haben, um in Deutschland medizinisches Cannabis anzubauen, werden in diesem Jahr die ersten Ernten erwartet. Die Hersteller dürfen ihr Produkt aber nicht selbst in die Apotheken bringen. Dies soll über einen zentralen Vertrieb ablaufen. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hatte sich reichlich Zeit gelassen für die Auswahl eines ...

zum Artikel »

Spannabis offiziell abgesagt!

In einem kürzlich veröffentlichten Beitrag haben wir darüber berichtet, dass der Covid-19 Virus viele Großveranstaltungen bedroht. Unter den Events, die das betreffen könnte, sind auch Cannabis- und Hanf-Veranstaltungen, wie etwa Messen und Konferenzen. Nun scheint es auch die größte Cannabismesse in Europa erwischt zu haben. Eine der größten Cannabis-Messen fällt aus  Bis vor wenigen Augenblicken hatte man viele Menschen noch ...

zum Artikel »

Bremen lockert Grenzwerte für geringe Menge

Ab 1. April tritt in Bremen eine Richtlinie in Kraft, nach der die Grenzwerte für den Besitz von Cannabis für den Eigenbedarf angehoben werden. Wie der Weser Kurier berichtet [1], werde die Bremer Justizsenatorin Claudia Schilling (SPD) eine neue Richtlinie erlassen, die die geringe Menge für den Eigengebrauch von Cannabis anheben soll. Erwachsene, die künftig mit bis zu 10g Cannabis ...

zum Artikel »

Österreich: Trafiken beanspruchen Monopol auf CBD-Blüten

Die Trafiken in Österreich verzeichnen einen stetigen Rückgang der Umsätze durch Tabakwaren. Neben Rauchverboten im öffentlichen Raum ist dafür wahrscheinlich auch das sinkende Interesse der Menschen an der ungesunden Angewohnheit verantwortlich. Mit den legalen CBD-Hanfblüten könnten die Trafiken die Verluste kompensieren und durch das neue Geschäft ersetzen. Darum erheben die kleinen Geschäfte nun exklusiven Anspruch auf den Handel mit den ...

zum Artikel »

EIHA erfolgreich gegen BVL: CBD ist nicht zwingend Novel Food

Innerhalb Deutschlands und der Europäischen Union gibt es immer noch viele offene Fragen bezüglich des Status von Produkten mit dem nicht berauschenden Hanf-Wirkstoff Cannabidiol (CBD). Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Deutschland hatte versucht sämtliche CBD-Produkte der Novel Food Verordnung zuzuordnen. Die European Industrial Hemp Association (EIHA) konnte sich dagegen jetzt erfolgreich wehren. BVL bremst CBD-Branche mit Novel ...

zum Artikel »

Präsident des INCB stellt Single Convention in Frage

Der Präsident des International Narcotics Control Board (Abk. INCB, Suchtstoffkontrollrat), Cornelis P. de Joncheere, äußert Zweifel daran, ob die internationalen Kontrollverträge zur Drogenbekämpfung noch zeitgemäß sind. Während einer Präsentation zum Jahresbericht 2019 erörterte Joncheere die Entwicklungen, die sich in Bezug auf verschiedene in internationalen Verträgen erwähnten Substanzen ergeben haben. Insbesondere bei Cannabis seien die Drogenkontrollabkommen, wie die Single Convention on ...

zum Artikel »

UN-Suchtstoffkommission: Reklassifizierung von Cannabis erneut verschoben

Hanffreunde auf der ganzen Welt haben lange auf diese Tage gewartet. In Wien tagt die Suchtstoffkommission, um dem globalen Umgang mit Substanzen, die durch diverse UN-Konventionen kontrolliert, beschränkt und reglementiert sind, die Richtung für die Zukunft zu weisen. Cannabis nimmt in diesen Konferenzen eine besondere Position ein, unter anderem weil verschiedene UN-Mitgliedstaaten und Unterzeichner der internationalen Suchtstoffabkommen die Pflanze mittlerweile ...

zum Artikel »

Unternehmen verklagt Facebook wegen Anti-Cannabis-Politik

Die großen Medienkonzerne des Internet sind nicht zwingend Freunde von Cannabis. Gerade YouTube und Facebook sanktionieren gerne Menschen, die über Cannabis aufklären und berichten. Da wird mit Strikes verwarnt, werden Altersbeschränkungen aktiviert und sogar Accounts gelöscht. Kurz um, Cannabis wird in den sozialen Medien unterdrückt, wo es nur geht. Die meisten denken nun vielleicht, dass man dagegen nichts unternehmen kann, ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.