Home » Hanf News (page 10)

Hanf News

Tirol – Cannabispatient hat Führerschein wieder

Durch eine anonyme Anzeige verlor der Tiroler Andy Klingler vorübergehend seinen Führerschein. Die Behörden nahmen ihm die Fahrerlaubnis weg, weil er als Patient mit dem Hanfmedikament Dronabinol Auto gefahren war. Ein behördenunabhängiges Gutachten machte nun dem Ärger um die willkürliche Entscheidung ein Ende.  Andy Klingler ist ein Kämpfertyp, der sich nicht unterkriegen lässt. Trotz einer schweren Nervenerkrankung, der Erbkrankheit Adrenomyeloneurophathie, ...

zum Artikel »

Cannabis – Lieferengpässe in den Apotheken

Vor ungefähr 3 Monaten trat das Cannabis als Medizin Gesetz in Kraft. Eine tatsächliche Besserung für Patienten scheint es aber seit dem nicht zu geben. Mittlerweile gibt es immer noch unzählige Kranke, die ihre Medizin nicht von der Krankenkasse bezahlt bekommen. Des Weiteren ist es äußerst komplex Ärzte zu finden, die sich mit dem Thema, Cannabis in der Medizin auskennen. Zudem ...

zum Artikel »

Endlich kann Cannabis auch in Polen helfen

Eine Teillegalisierung von medizinischem Cannabis ist am 22.06. 2017 in Polen von einer breiten Mehrheit des Unterhauses verabschiedet worden.  In Polen dürfen jetzt Cannabis Produkte ganz legal verwendet werden, die von einem Arzt auf Rezept verschrieben wurden. Das verschreibungspflichtige Cannabis ist Importware, denn der Anbau bleibt in Polen weiterhin verboten. Es bleibt abzuwarten, wann der Anbau von medizinischem Cannabis durchgesetzt ...

zum Artikel »

Schmerzpatient Wilhelm Wallner

Willi auf dem Weg in den Gerichtssaal

Es ist nicht alles schlecht, es kann auch mal etwas Gutes passieren und wir können auch ab und an etwas zum Schönen im Leben schreiben. Sehr unschön war in den letzten Jahren, dass die Polizei immer wieder Wilhelm Wallner als Schmerzpatienten und andere Mitglieder vom CSC Salzburg aufsuchte. Seine Lebensgefährtin und andere riefen das Projekt „Free Willi“ ins Leben, um ...

zum Artikel »

Freiheit für Willi Wallner

Nach 3 Monaten in Untersuchungshaft, in der ihm seine Medizin gegen die chronischen Schmerzen verweigert wurde, ist Wilhelm „Willi“ Wallner am 8. Juni 2017 wieder frei gesprochen worden. Der Obmann des Cannabis Social Clubs Salzburg war Anfang Februar dieses Jahres in Untersuchungshaft genommen worden, nachdem bei ihm erneut Cannabispflanzen und andere, zu „Rauschgift“ verarbeitete Produkte, gefunden wurden. Was folgte waren ...

zum Artikel »

Die Umfrage zur Cannabislegalisierung

Cannabis auf Rezept ist in Deutschland inzwischen legal und es wurde von der deutschen Bundesregierung, bzw. der BfARM, eine Cannabisagentur gegründet. Irgendwie können die neuen Regelungen aber nicht so umgesetzt  werden, weil die Beteiligten, wie z.B. die Krankenkassen, die Kosten nicht übernehmen wollen und die Ärzte sich nicht auskennen. Somit kann auch kein Cannabis verschrieben werden. Die wenigen, bei denen ...

zum Artikel »

Cannabis ist Thema auf dem 12. Thüringer Krebskongress

Das Universitäts-Tumor-Centrum Jena und die Thüringer Krebsgesellschaft haben an diesem Wochenende den 12. Thüringer Krebskongress abgehalten, um über die wichtigen Themen wie Innovation, Integration und Information in der Krebsforschung zu debattieren. Allein in Thüringen erkranken jedes Jahr ca. 15000 Menschen an Krebs.  Es entstehen viele Fragen bei Patienten und Angehörigen, die sich vor allem um die Themen Behandlungsmöglichkeiten und Heilungschancen ...

zum Artikel »

Cannabis, die einzige Hilfe für die kleine Emilia

Emilia, aus Weiz (Steiermark) ist gerade einmal sechs Jahre alt. Bereits im Mutterleib erlitt sie einen Gehirnschlag und Epilepsie. Es gibt nur ein Medikament, das ihr helfen kann: Hanf. Doch die Krankenkassen zahlen nicht! „Mein Kind war kein Kind mehr„, beschreibt Richard, Emilias Vater, den fürchterlichen Zustand seiner Kleinen, als er feststellen musste, dass kein vom Arzt verordnetes Medikament Erleichterung ...

zum Artikel »

Kein Cannabis Social Club für Heidelberg

Die Stadträte der Stadt Heidelberg haben sich gegen den Antrag für ein Konzept eines Cannabis Social Club (CSC) entschieden, noch wollen sie ein Modellprojekt hierfür unterstützen. Das ist das Ergebnis des Ausschusses für Soziales und Chancengleichheit in Heidelberg, während einer Sitzung unter Leitung von Bürgermeister Joachim Gerner. Die Stadträte haben aber vor den Antrag der Kommunalen Gesundheitskonferenz Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg ...

zum Artikel »

Das Cannabiskontrollgesetz – Schluss und damit basta!

Kurz nach 15 Uhr war es, als die Abstimmung zum Cannabiskontrollgesetz von Cem Özdemir (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) abgelehnt wurde. Die Debatte war hoch emotional, viele Ansichten vor allem von der CDU / CSU sind veraltet. Sprecherin Emmi Zeulner (CDU/CSU) weißt mehrmals auf einen nicht vorhandenen Jugendschutz im Gesetzesentwurf hin und vergleicht schlicht Konsumenten und Einbrecher miteinander. Wo bleibt in derartig ...

zum Artikel »

Frankreich in Bewegung

Langsam aber sicher bewegen sich die Mühlen der Legalisierung. Nachdem Deutschland seit März 2017 Cannabis offiziell als Medizin anerkennt, verändert sich gerade in diesem Bereich alles immer schneller. Seit letzter Woche fordern auch Patienten aus Österreich auf ein würdevolles Leben. Frankreichs Präsident Macron hat Pläne Diese Schwingungen gelangen nun auch nach Frankreich. Hier soll zumindest die Nutzung von Cannabis gelockert ...

zum Artikel »

Liechtenstein auf dem Vormarsch

Die Cannabispflanze erreicht einen immer höheren Stellenwert in der Gesellschaft. Daher planen immer mehr Länder eine Umstrukturierung und eine partielle Legalisierung der Cannabispflanze. Zu diesen Ländern könnte bald auch Liechtenstein gehören. Zumindest wenn es nach Carl Batliner geht, der Eschner (Stadt Liechtenstein) hatte unter dem Namen Hanf-Legalisierung und Regulierung in Liechtenstein seine Idee bei der Stiftung Ideenkanal eingereicht. Hierfür müsse ...

zum Artikel »

Cannabis an der Börse

Bis jetzt war das Jahr 2017 für Cannabis und dessen medizinischen Gebrauch überaus bewegend und spannend. Nicht nur das Cannabis seit März verschreibungsfähig ist, nein es geht noch weiter, denn ab 2019 soll das erste medizinische Marihuana in Deutschland geerntet sein und an die Apotheken verteilt werden. An dem 8. April 2017 sind die Kriterien der Ausschreibung für die Produktion ...

zum Artikel »

Wie die Schatten-Repression greift

Hilfe naht, doch wohin hilft es uns?

Das System neben dem Strafwesen Beim Führerscheinrecht sprechen viele sehr offen über Ersatzstrafen. Es kommt wirklich vor, dass derjenige, der vor den Richter gestellt werden kann, seinen Führerschein behält, der andere hingegen abgibt. Und genau das ist nur ein Fallbeispiel für die Schatten-Repression. Diese wird oft sogar sehr bewusst eingesetzt, wenn man den Betroffenen mit dem Strafrecht nicht nahe kommen ...

zum Artikel »

Cannabis auf Rezept – Aufklärung für die Ärzte

Seit 2 Monaten ist Cannabis in Deutschland für medizinische Zwecken legal, jedoch weigern sich viele Ärzte weiterhin Cannabis zu verschreiben. Die Patienten müssen erst aufwändige Therapien mitmachen, bevor die Ärzte überhaupt auf das Thema Cannabis zu sprechen kommen, geschweige denn verschreiben. Behandlung mit Cannabis Die Stadt Frankfurt und Drogenreferat wollen nun ein einzigartiges Projekt starten. Ärzte sollen deutschlandweit und hauptsächlich ...

zum Artikel »

Free Willi

Willi kämpft für uns, kämpft jetzt für Willi?

Wilhelm Wallner im medizinischen Notstand sitzt ein Vielen Lesern wird das System vom Cannabis Social Club bereits bekannt sein. Einige Personen schließen sich zusammen, um sich mit ihren Fähigkeiten zu ergänzen. Ohne kommerzielle Absicht bauen sie Marihuana für ihren Eigenkonsum an und verteilen dieses gegen eine Aufwandsentschädigung nur an Clubmitglieder. Von diesen Clubs gibt es in Spanien hunderte, in Belgien ...

zum Artikel »

NRW Hanf-Pirat Lukas Lamla

NRW Landtagsabgeordneter demonstriert für die Cannabislegalisierung

Der Tag vor der NRW Landtagswahl Es ist eher dem Zufall zu verdanken, dass Lukas Lamla ebenfalls den GMM Dortmund besuchte und zugleich auch die Zeit fand, ein aufschlussreiches Video-Interview zu geben. Damit erscheint dieser Artikel auch erst nach der Wahl. Es war aber schon am Vortag zu erwarten, dass die Piraten den Wiedereinzug in den NRW Landtag deutlich verpassen ...

zum Artikel »

Dr. Franjo Grotenhermen im Warn-Hungerstreik

Demo im Jahr 2013 vor der Bundesopiumstelle in Bonn

Es war der 12. Mai 2017, als die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin in Frankfurt ihre Mitgliederversammlung abhielt und ein kurzes Videostatement von Dr. Franjo Grotenhermen auf YouTube eingestellt wurde. Vorab soll ganz kurz die Bedeutung dieses Mannes geschildert werden: Seit vielen Jahren engagiert sich dieser Mediziner für Cannabispatienten. In Deutschland ist Dr. Franjo Grotenhermen die Fachkompetenz für Cannabismedizin, welche zugleich ...

zum Artikel »

Leafly – Neues Wissensportal für Cannabismedizin

Das Portal richtet sich an alle Menschen, die sich über medizinisches Cannabis informieren wollen. Das Redaktionsteam von Leafly.de setzt sich aus Wissenschaftsjournalisten, einer Ärztin und Forscherin sowie Gesundheitsexperten zusammen. Seit der Gesetzesänderung Anfang März öffnen sich immer mehr Wissenslücken auf, die somit geschlossen werden sollen. Diese Änderung wirft sowohl bei Patienten, Ärzten und Apothekern viele Fragen auf, die Leafly.de nun beantworten ...

zum Artikel »

Der Global Marijuana March in Dortmund

Der GMM Dortmund erreicht den Westpark

Das Hanf Magazin hat genau wie in den Vorjahren den Global Marijuana March angekündigt und darüber berichtet, da es ein tragendes Ereignis ist. Weltweit gehen Menschen für ihr Recht der persönlichen Substanzfreiheit auf Hanfdemos und demonstrieren für die Legalisierung. In Colorado oder in anderen Regionen der Welt dürfen die Menschen bereits zu Genusszwecken kiffen, gehen dennoch auf die Straßen und ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.