Home » Hanf News » Erste europäische Dating App für Stoner

Erste europäische Dating App für Stoner

Mittlerweile besitzen die meisten Menschen in unserer heutigen Gesellschaft ein Smartphone. Diese Tatsache findet nicht nur Befürworter, obwohl die kleinen Computer doch auch schon ziemlich praktisch sind. Egal was man braucht oder wo hin man will, es gibt für alles eine App. So wird die Unterkunft oder die Essensauswahl zum Kinderspiel und der Weg dahin gleichfalls. Natürlich gibt es inzwischen auch die ersten Apps, Plattformen und communities für den Cannabis liebenden Teil der Gesellschaft.

Die ersten dieser Apps zum Thema Cannabis wurden, wie sollte es anders sein, in den USA entwickelt und haben dort im Laufe der Zeit großen Anklang gefunden. Da Transparenz und Informationen über die verschieden Grassorten und Dispensaries (Social Clubs) weltweit gefragt sind, konnten sich Firmen wie Weedmaps oder Leafly international positionieren und haben auch Standorte in Deutschland aufgebaut. Bisher stossen deren Apps aber auf dem europäischen Markt auf wenig Anklang und Zuspruch, da der europäische Markt anders als der amerikanische entwickelt.

Tweeder: Die Cannabis Dating Komune

Eine wirkliche Neuheit zumindest für Deutschland, soll in der nächsten Zeit gestartet werden. Hierbei handelt es sich, um die erste Dating App für Stoner und Stonerinnen. Die App soll den Namen Tweeder tragen und will die Freunde und Freundinnen des Cannabis etwas enger vernetzen. So haben Singles, die gerne mal etwas entspannter sind, die Möglichkeit ein passendes Gegenstück zu finden. Natürlich kann man die App auch nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen oder sich in einer fremden Stadt mit gleich gesinnten auf ein Bier zu treffen.

Auf der tweeder.de steht, dass die App in 34 Tagen online gehen soll. Man kann sich aber jetzt schon registrieren und die Community unterstützen. In den USA gibt es sogar mehrere Dating Apps für Cannabis Freunde, was zeigt, dass auf jeden Fall Interesse daran besteht Menschen zu finden, die die gleichen Ansichten teilen und eventuell noch mehr.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

2 comments

  1. Eigentlich eine witzige Idee – aber ich möchte nicht wissen, wie schnell da von außen mitgelesen wird und wann die ersten Hausdurchsuchungen dank der App stattfinden…

  2. Sehr interessante News, wir haben das Portal gleich mal bei uns aufgenommen und werden uns die App auf jeden Fall zu Gemüte führen wenn diese veröffentlicht wird.

    Dass dort ggf. von Außen mitgelesen wird kan natürlich sehr gut sein, wer aber ein wenig mitdenken kann, der sollte keine probleme kriegen. Man sollte die App schon als Netzwerk verstehen um neue Leute mit den selben Interessen kennenzulernen und nicht als Medium um Bilder seiner Pflanzen zu posten oder auf die Suche nach was Rauchbarem zu gehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*