Home » Hanfthema: medizinisches Cannabis

Hanfthema: medizinisches Cannabis

Medizinisches Cannabis im Königreich

Das britische Innenministerium hat entschieden, dass Ärzte in Zukunft eine Reihe von Cannabisprodukten auf Rezept verschreiben dürfen. Die neue Vorschrift wird bereits ab nächsten Monat wirksam werden und umfasst Cannabisöl und diverse Extrakte. Die Änderung wird zunächst in Nordirland in Kraft treten, aber England, Schottland und Wales sollen in Kürze folgen. Weiterhin strenge Regeln für Cannabis Das nordirische Gesundheitsministerium erklärte ...

zum Artikel »

Qualitätssicherung bei medizinischem Cannabis

Mit dem wachsenden medizinischen Einsatz von Cannabis in der Therapie verschiedener Krankheiten, wie z.B. chronischen Schmerzen, Multipler Sklerose, Migräne oder Morbus Crohn, nimmt die Bedeutung der Qualitätssicherung bei der Herstellung dieses Naturprodukts zu. Zwar sind auch synthetisch erzeugte Monosubstanzen wie THC und CBD für die medizinische Behandlung erhältlich, aber zahlreiche klinische Erfahrungen – vorwiegend aus Kanada – belegen die Vorteile ...

zum Artikel »

Strainreview: Bediol von Bedrocan

Die Sorte, die sich hinter dem Markennamen Bediol verbirgt, trägt die botanische Bezeichnung Cannabis Sativa L. Elida. Als erste CBD-reiche Sorte erschien sie bereits 2007 auf dem Markt. Wie auch Bedrolite ist sie in den Apotheken nur als Granulat, also bereits zerkleinert, erhältlich. Sie wurde für besondere Verträglichkeit gezüchtet, gerade auch für Patienten, die vor der medizinischen Verordnung wenig oder ...

zum Artikel »

Können sich kranke Menschen in Frankreich mit Cannabis behandeln?

2018 fand das Kolloquium UFCM-I Care in Frankreich, dessen Vorsitzender Bertrand Rambaud ist,  zum ersten mal in Paris statt. Das Kolloquium wurde zum ersten mal 2012 abgehalten. Nach einer Hausdurchsuchung im Jahre 2014 wurde Bertrand Rambaud wegen „Drogenbesitz, -verbreitung, – produktion und –konsum“ verurteilt. Die Strafe wurde schließlich aufgrund eines medizinischen Dossiers erlassen. Ingrid Metton, die Anwältin von Bertrand Rambaud, hält ...

zum Artikel »

Fortschritte in der Wissenschaft – 6 Länder die die Erforschung von medizinischem Cannabis maßgebend vorantreiben

Die therapeutischen Eigenschaften von Cannabis machen die Pflanze und ihre Inhaltsstoffe zu einem vielseitig einsetzbaren Mittel bei der Behandlung einer ganzen Reihe von Krankheiten und Beschwerden. Patienten wissen schon lange, dass die Liste an Erkrankungen, bei denen Cannabis zur Heilung oder zumindest zur Linderung von Symptomen angewendet werden könnte, schier endlos ist. Es hat zwar länger gedauert, aber mittlerweile sind ...

zum Artikel »

Medizinisches Cannabis bald auch in Neuseeland?

Cannabis als Medizin – das ist kein Novum. Auch in Deutschland kennen wir das seit Anfang letzten Jahres und dieser Trend scheint sich nicht nur in Europa und den Staaten fortzusetzen, auch global wird über eine Freigabe der Pflanze zu medizinischen Zwecken diskutiert. Am anderen Ende der Welt, in Neuseeland, stehen die Zeichen jetzt seit kurzem auch auf Freigabe. Wieso ...

zum Artikel »

Strainreview: Bedrolite von Bedrocan

Cannabis Sativa L. „Rensina“, dies sei die Sorte, die hinter dem Namen Bedrolite, unter welchem man den CBD Strain auf BtM Rezept in der deutschen Apotheke erhält, so der niederländische Hersteller. Diese Sorte kam erst 2014 auf den Markt und enthält lediglich 1% THC, dafür allerdings 9% CBD. Mit diesen Werten gilt Bedrolite als Sorte, die überhaupt keine psychoaktiven Eigenschaften ...

zum Artikel »

Lieferengpässe für medizinisches Cannabis in München

Weil immer mehr Patienten von Apotheken in der bayerischen Landeshauptstadt wegen nicht vorrätiger Sorten zurückgewiesen werden, soll eine Petition für den überwachten Anbau von Cannabis das Problem beseitigen. Für viele Patienten war die Legalisierung von Cannabis als Medizin in Deutschland eine Erleichterung. In der Praxis ruft die Versorgung allerdings Frustration hervor. Vor allem in München haben Apotheken mit extremen Lieferengpässen ...

zum Artikel »

Israel plant die Entkriminalisierung von Cannabis

Die Gesetzgebung des Landes berät in einer Abstimmung, die für diese Woche angesetzt ist, über die Entkriminalisierung von Cannabis. Sollte das neue Gesetz in Kraft treten, würden ausstehende Gefängnisstrafen für den Besitz von Cannabis durch Bußgelder oder gemeinnützige Arbeit ersetzt werden. Bisher stimmten der Regelung viele wichtige Regierungsteile zu. Eine endgültige Entscheidung wird für Mitte der Woche erwartet. Das neue ...

zum Artikel »

Aphria beklagt teuren Preis für medizinisches Cannabis in Deutschland

Aphria, der kanadische Hersteller von medizinischem Cannabis, kritisiert die hohen Preise in Deutschland. Gegenüber der Welt am Sonntag gab der Deutschlandchef des Unternehmens bekannt, dass er die Preise für medizinisches Cannabis in Deutschland für viel zu hoch halte. Zwar sei der Endpreis für das Unternehmen eigentlich nicht relevant, da Aphria Geld entweder vom Patienten selbst oder der Krankenkasse erhält. Trotzdem ...

zum Artikel »

Dänemark – Der Dreh und Angelpunkt für Europas Cannabis Industrie

Das Geschäft mit Cannabis ist ein Milliardenmarkt. Dabei wird Europa wohl zukünftig einen Großteil des Absatzes ausmachen. Denn in Europa entscheiden sich zunehmend mehr Länder dafür Cannabis als Medizin zuzulassen. Daher ist es für Firmen, wie zum Beispiel Canopy Growth, überaus wichtig, eine Produktion in Europa aufzubauen. Aus diesem Grund strömen immer mehr Unternehmen aus Kanada auf den europäischen Markt, ...

zum Artikel »

Die Schweiz plant die Lockerung des rechtlichen Status von Cannabis

Die Schweizer Regierung will den Zugang zu medizinischem Cannabis erleichtern – auch der Freizeitkonsum könnte dadurch einfacher werden. Bislang benötigten Patienten in der Schweiz für medizinisches Cannabis eine Ausnahmebewilligung vom Betäubungsmittelgesetz. Diese Regelung soll nun abgeschafft und eine entsprechende Gesetzesänderung vorbereitet werden. Des Weiteren werde man prüfen, ob die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Aber auch für Freizeitkonsumenten gibt ...

zum Artikel »

Doping bei WM in Russland erlaubt

In der Welt des Sports ist Russland bereits des öfteren durch die Verwendung illegaler Substanzen aufgefallen. Gerade im Frühling 2018 wurde durch Eingeständnisse bezüglich einiger Dopingvorfälle versucht im Weltsport wieder aufgenommen zu werden. Ansonsten geht man im Austragungsland der aktuellen Fußballweltmeisterschaft eher rigoros gegen Konsumenten illegaler Substanzen vor. Sogar für kleinere Vergehen mit Cannabis drohen Haftstrafen. Umso spezieller ist doch ...

zum Artikel »

Simbabwe legalisiert Cannabis für den medizinischen Gebrauch

Der Afrikanische Staat Simbabwe hat vor wenigen Tagen medizinisches Cannabis erlaubt. Damit ist der kleine Binnenstaat nach Lesotho der zweite Ort in ganz Afrika, in dem Cannabis angebaut, verarbeitet und, mit Genehmigung, auch konsumiert werden darf. Um den Bedarf an Cannabis zu decken, verteilt der Staat Lizenzen für den Anbau und die Weiterverarbeitung, welche jeweils für 5 Jahre gültig sind. ...

zum Artikel »

Canopy Growth kauft Annabis Medical

Die Cannabis Industrie wächst rasant, auch wenn es mit dem Anbau von Cannabis in Deutschland wohl noch etwas dauert, läuft das Geschäft mit dem medizinischen Cannabis. Vor allem Deutschland und Teile Europas werden von kanadischen Firmen zurecht sehr vielversprechend eingeschätzt und versprechen großen Absatz. Experten aus der Medizin rechnen in den nächsten Jahren mit etwa einer Million Patienten alleine in ...

zum Artikel »

Südtirol: Landesregierung genehmigt Kostenübernahme von medizinischem Cannabis

Wie der Cannabis Social Club Bozen berichtet, soll die Kosten für eine Therapie mit medizinischem Cannabis nun der Gesundheitsdienst übernehmen. Große Erleichterung bei Patienten in Südtirol. Mussten sie die relativ hohen Kosten von medizinischem Cannabis bisher selbst tragen, verkündete die Landesregierung nun die Kostenübernahme zulasten des Gesundheitsdienstes. Das dürfte besonders diejenigen Patienten freuen, die sich eine Therapie bisher nicht leisten ...

zum Artikel »

Akzeptanz von medizinischem Cannabis unter älteren Personen hoch

Einer Umfrage zufolge wird medizinisches Cannabis von den älteren Menschen in Deutschland sehr gut angenommen. Eine aktuelle Studie beweist den Nutzen für diese Altersgruppe. Bei Cannabis denken viele Menschen unweigerlich an junge Menschen. Bei medizinischem Cannabis sieht das allerdings anders aus. Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Innofact AG zeigte nun, dass sich vorwiegend ältere weibliche Personen für medizinisches Cannabis ...

zum Artikel »

Neue Lieferverträge für medizinisches Cannabis in Deutschland

Das in deutschen Apotheken verfügbare medizinische Cannabis wird bisher noch aus den Niederlanden bzw. Kanada importiert. In Zukunft gibt es zwei neue Lieferverträge mit den deutschen Unternehmen Heinrich Klenk GmbH & Co KG und Pohl Boskamp GmbH & Co KG. Pohl Boskamp Laut Firmenbeschreibung des privaten Pharmaunternehmens scheint man zumindest rhetorisch perfekt für die anstehende Aufgabe gerüstet zu sein. Die ...

zum Artikel »

Australien plant den Export von medizinischem Cannabis

Bereits im Jahr 2016 legalisierte die Regierung in Down Under den Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken. Nun will man mit dem Export von Cannabisprodukten die neue Großmacht im Cannabusiness werden. Medizinischer Cannabisanbau in Australien Seit dem 31. Oktober 2016 können sich sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen um eine Lizenz für den Anbau und Produktion von medizinischem Cannabis bewerben. Im ...

zum Artikel »

Cannabis und Parkinson

Regelmäßig erscheinen Videos, in denen Parkinson-Patienten mit paar Zügen von einem Joint ihre Symptome lindern. Das typische Zittern hört praktisch sofort auf. Gepostet und geteilt werden diese Filme von Patienten und Cannabis-Aktivisten. Aber sind das wirklich stichhaltige Argumente für regelmäßigen Einsatz von Cannabis gegen Parkinson? Cannabis et Parkinson (démonstration-express) Dieses Video ansehen auf YouTube. Wenn Cannabis tatsächlich zuverlässig gegen Symptome ...

zum Artikel »