Home » Hanf News

Hanf News

Berliner Ausgabestellen haben nicht genug Gras für jeden Patienten

Jeder hat es schon mitbekommen – seit kurzer Zeit ist Cannabis als Medikament zugelassen und wird von einigen Ärzten verschrieben, die Marihuana für ein sinnvolles Arzneimittel halten. ADHS, Migräne, MS, Schmerzen und posttraumatische Belastungsstörungen – gegen diese und viele Krankheiten mehr kann Cannabis wahre Wunder wirken. Marihuana ist zwar noch nicht als Therapiemittel gegen alle Krankheiten zugelassen, gegen die es ...

zum Artikel »

Düsseldorf verteilt Kiffer Ausweis

Kiffer Ausweis

Es wird vermutlich nicht mehr lange dauern bis Cannabis komplett legalisiert wird. Zwar sträuben sich bislang die Krankenkassen noch, den Konsum für kranke Menschen zu bezahlen, doch auch das wird sich allem Anschein nach nicht lange halten. Und so sind wir gar nicht mehr weit weg von einer Legalisierung für den privaten Genuss. Die Landeshauptstadt Nordrhein Westfalens (Düsseldorf) will Cannabis als ...

zum Artikel »

Krankenkassen wollen Kosten für Cannabistherapien nicht übernehmen

Seit dem 10. März kann man in deutschen Apotheken auf Rezept Cannabis legal erwerben. Die Freude in Deutschland war groß, doch jetzt stellen sich Krankenkassen quer. Sie wollen die Kosten für Cannabis nicht übernehmen. Der Sprecher des Spitzenverbandes gesetzlicher Krankenkassen äußert sich zu diesem Umstand so: „Für den dauer- und regelhaften Leistungsanspruch in der gesetzlichen Krankenversicherung fehlt der Nachweis der ...

zum Artikel »

CBD jetzt in Großbritannien als wirksamer Arzneistoff anerkannt

CBD

Die britische Behörde MHRA, die für Arzneistoffe zuständig ist, hat in den letzten Tagen das CBD als wirksames Arzneimittel anerkannt. Alle Tinkturen, Mischungen und Öle mit CBD dürfen also von nun an als Medikament betitelt werden. Wirksames CBD-Medikament endlich im Einsatz Alle Präparate mit CBD unterliegen in Zukunft den britischen Qualitätsstandards, so dass die Patienten mit wirksamen Mitteln versorgt werden. ...

zum Artikel »

Cannabis ab Morgen auf Rezept erhältlich

Endlich ist es soweit: Ab Morgen, Freitag den 10.03.2017, können Ärzte in Deutschland Cannabisblüten und deren Extrakte auf Rezept verschreiben. Die Kostenübernahme der Krankenkassen erfolgt für Schmerzpatienten bzw. Patienten, bei welchen die Therapie mit Cannabis eine belegbare Verbesserung der Beschwerden erwirkt. Bei der Vergabe des Rezeptes ist folgendes zu beachten: Es unterliegt alleine dem zu behandelnden Arzt ob ein Rezept ausgestellt ...

zum Artikel »

Allgemeines Cannabisverbot bald nicht mehr haltbar?

Das Cannabis verboten und oft mit heftigen Strafen verbunden ist, dürfte allgemein bekannt sein. Und genau das ist es ja auch, was diverse Cannabiskonsumenten dem System vorwerfen. Wie kann es sein, dass Raser auf den Straßen mit 250 Sachen andere stark gefährden und lediglich für 3 Monate ihren Lappen abgeben müssen und gleichzeitig jemand der im Besitz von 3-4 Gramm ...

zum Artikel »

Faschingskostüme, Cannabis und Alkohol

An Fasching kommen die ganz kreativen Kostümideen zum Vorschein und so manchem sieht man seine persönliche Neigung dann schließlich am Kostüm an. So laufen heiße Polizisten Hand in Hand mit einem laufenden Joint durch die Gegend und das Cannabis-Blatt neben einem Feuerzeug. Ja, an Fasching kann man ein Statement setzen, allerdings sollte man auch auf öffentlicher Straße dann doch aufpassen, ...

zum Artikel »

Was passiert nach der Bundestagswahl mit dem Cannabis?

Am 26. März finden die Landtagswahlen im Saarland statt, am 7. Mai sind sie in Schleswig-Holstein und am 13. Mai dann in Nordrhein-Westfahlen. Der 24. September gehört der Bundestagswahl. Und die wird für uns besonders spannend, denn es ist möglich, dass diesmal 6 Parteien in den Bundestag einziehen werden. Möglich, dass es völlig neue Koalitionsmöglichkeiten geben wird. Und was noch ...

zum Artikel »

Cannabis und Sex zum Valentinstag

Wir schreiben den 14. Februar 2017, den Valentinstag und natürlich möchten wir auch hierfür einen passenden Artikel liefern. Und wahrscheinlich werden sich die meisten Paare heute im neuen Fifty-Shades-of-Grey Kinofilm wiederfinden und sich im Anschluss daran mit dem Thema Sex befassen. Und falls ihr euch jetzt fragt, was denn bitte Sex, Liebe und Cannabis  mit einander zu tun haben, dann ...

zum Artikel »

Cannabis bald auch in Österreich auf Rezept?

Noch dieses Frühjahr will das österreichische Gesundheitsministerium ein Expertengremium einrichten, dass die Situation und die Entwicklung zum Thema Cannabis auf Rezept und die bestehende Situation in Österreich diskutieren soll. Zudem sollen im Gremium auch die zukünftigen Erfahrungen von Deutschland diskutiert werden. Die wissenschaftliche Begleitstudie, die die Cannabis Verwendung begleitet, soll genau unter die Lupe genommen werden. Aktuell gibt es in ...

zum Artikel »

Hanf Nachrichten überschlagen sich


In allen Belangen gibt es immer neue Hanf News. Das war eigentlich auch vor Jahrzehnten bereits so, der weitergetragene Inhalt unterscheidet sich in seinem Charakter aber deutlich zu den laufenden Meldungen. War einst praktisch nur von Rauschgift, welches die Jugend gefährdet, von Drogentoten und Kriminellen die Rede, so geht es heute um Rohstoffe, Medizin, Genuss und die Legalisierung. Deswegen lesen sich viele aber leider nicht alle Hanf News heute weit angenehmer als noch im letzten Jahrtausend.


Mit dem von den USA ausgehenden internationalen Verbot, welches über die UN durch internationale Verträge abgesehen von Nordkorea weltweit ratifiziert wurde, setzte praktisch ein kompletter Forschungsstopp ein. Wurde doch geforscht, dann mit dem Ziel, dass erwiesen wird, dass bereits ein Joint einen zum impotenten geistesranken Serienmörder oder zum versagenden Kicherkiffer auf dem Sofa macht. Andere Ergebnisse wurden teils vertuscht sowie einige der Forscher für diese Wahrheiten deutlich benachteiligt wurden. Ein noch aktuelles Beispiel ist David Nutt, der in leitender Funktion die britische Regierung beraten hat. Aufgrund seiner Empfehlungen, Drogenverbote grundlegend zu überdenken und/oder an die wissenschaftlich erwiesene Schädlichkeit der Drogen anzupassen, wurde er entlassen und gehasst. Demnach müsste nicht nur Marihuana umgehend legalisiert werden, wobei Alkohol, wenn denn weiterhin Drogen verboten sein sollen, in diese Klasse überführt werden könnte. Eben diese bedeutenden Denker gibt es immer häufiger aber die Lenker halten den Kurs in der Regel dennoch weiter in Richtung War on Drugs, der sich erwiesener Weise niemals gewinnen lässt, mit dem eigentlich der absolute Großteil aller Bürger verliert. Die einen verlieren ihre Freiheit, Freunde, Gesundheit und Existenzgrundlage, die anderen bezahlen dafür mit ihren Steuergeldern und müssen häufig mit ansehen, wie ihre Mitmenschen unnötig mehr Leid erdulden müssen.


Was gehört in diese Rubriken?


Es gibt viele aktuelle Hanf News, die hier nicht eingefügt werden, da sie sich z.B. im Growing, der Politik oder der Hanfmedizin besser machen. Aber viele Themen, die häufig allgemeiner oder auch kurioser Natur sind, werden natürlich hier einsortiert. Es finden sich natürlich immer Beiträge, die mal in die eine und auch andere oder sogar in noch mehr Rubriken passen würden. Deswegen kann es nicht schaden, immer mal alle interessanten Rubriken kurz aufzurufen und zu schauen, was sich seit dem letzten Besuch alles getan hat. Sicher ist jedoch, dass sich in den Bereichen Rohstoffe, Medizin, Genusskonsum und vor allem Legalisierung sehr viel tun wird und es hier immer was zu lesen geben wird, welches nicht allein in einer der anderen Rubriken gehört.