Home » Marihuana Growing » Grow Equiment » Einen Thermostat Katalytofen gab es nicht

Einen Thermostat Katalytofen gab es nicht

Katzen würden vor dem Ofen liegen oder spielen
Katzen würden vor dem Ofen liegen oder spielen

Den Brenner auf Tag und Nacht einstellen mit der Hotbox

Mit der Verbrennung von Propangas trat ein Problem auf. Auch im kalten Winter hat sich die Blütekammer während der Beleuchtung aufgeheizt und es wurde immer wieder kurz auf hoher Stufe abgelüftet. Dann strömt gleichzeitig viel kalte Luft nach und diese schadet im ersten Moment. Sie soll nicht mit -5° Celsius auf die Pflanzen treffen sondern mit 15° Celsius oder etwas mehr. Das verkraften die Pflanzen sehr gut. Somit trat das Problem auf, dass aufgrund der Ablüftung in der Beleuchtungsphase deutlich mehr geheizt werden musste als in der Dunkelphase, um die Growkammer passend temperieren zu können.

Es gab einst praktisch keine Gasbrenner oder Katalytöfen, die über ein Thermostat entsprechend heizen, heute ist das bereits anders. Wer heute die Growkammer temperieren möchte, hat es nicht nur beim Katalytofen weit leichter als um die Jahrtausendwende. Somit wurde erst einmal permanent zugeheizt.

Es gab jedoch eine Möglichkeit, wie man zu seinem Gasbrenner kommt, der über ein Thermostat angesteuert wird. Es handelt sich um die Hotbox, die als CO² Generator eingesetzt wird. Dazu aber im Kapitel zur CO² Begasung mehr. Zumindest kann diese Hotbox über ein Thermostat angesteuert werden. Ist es warm genug, dann brennt nur eine kleine Pilotflamme vom Thermostat Katalytofen, die praktisch keine Wärme erzeugt. Wenn es aber zu kalt wird, dann überbrückt die Hotbox, die Pilotflamme zündet das Gas und die Hotbox knallt mehrere kW/h raus. Auch wenn es nur kurz am Fühler zu kalt ist, dieser Ofen springt an und heizt solange, bis es warm genug ist. Es sollte genügen, wenn die Hotbox ab weniger als 15° Celsius anspringt. Mehrere kW/h waren für den Raum mit insgesamt 15m² natürlich viel zu viel, weswegen der 900 Watt Propangasofen einfach Tag und Nacht in der kalten Jahreszeit durchlief. Inzwischen gibt es jedoch bereits in Baumärkten einen günstigen und gut funktionierenden Thermostat Katalytofen.

Es soll noch erwähnt werden, dass einst ein Problem bestand, das Thermostat anzuklemmen. Es wurde vermutlich einfach falsch gemacht und wenn nicht, dann findet sich hier die Lösung. Der Stromimpuls kann durch ein Stromstoßrelais umgepolt werden, wie es an anderer Stelle im Growbook erklärt wird. Wer also mit seinem Thermostat nicht weiter kommt, da es dann heizt, wenn es warm genug ist und er wirklich keine Lösung findet, dann sollte er sich den Bereich zu dem Stromstoßrelais durchlesen. Auch für andere Geräte kann der Strom durchgeleitet werden, wenn er eigentlich unterbrochen wird und umgekehrt oder es läuft das eine Gerät immer dann, wenn das andere ruht.

Propangas für einen Katalytofen

Propangas für einen Katalytofen

Heute gibt es den Thermostat Katalytofen auch für Innenräume

Zumindest lässt sich mit der Hotbox das Klima richtig gut in der Temperatur regulieren. Leider kosten diese Geräte etwas mehr als ein Thermostat Katalytofen und haben zu viel Power für kleine Growräume. Experimentierfreudigkeit kostet halt nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Wer sich dennoch für die Hotbox entscheidet, sollte schauen, dass er ein Modell wählt, welches über Strom angesteuert wird, sonst kann man sie nicht über das Thermostat ansteuern. Heutige Thermostat Katalytöfen funktionieren ohne Strom, da sie einfach über die Temperatur die Gaszufuhr stufenweise drosseln. Die Temperatur kann hierbei eingestellt werden. Wenn mit dem Thermostat Katalytofen mit mehreren Stufen geheizt werden kann, ist das natürlich besser, als wenn ein zu starker Ofen wie die Hotbox entweder ruht oder mit voller Leistung rein knallt.

Leider kosten auch die automatischen Thermostat Katalytöfen mehr als hundert Euro sowie man natürlich sehr sorgsam mit ihnen umgehen muss, die Gasleitungen nie beschädigen darf und immer auf genügende Lüftung zu achten hat. Da das verbrannte Gas zum Teil zu Wasser wird, muss auch wegen der Feuchtigkeit gelüftet werden. Die Katalytöfen haben deswegen den Ruf, dass die Luft zu feucht wird. Das ist jedoch immer dann falsch, wenn so viel geheizt wird, dass viel gelüftet wird, da die warme Luft viel Wasser aufnimmt und mit rausnimmt. Auch Bautrockner arbeiten mit Gas. Heute gibt es den Thermostat Katalytofen eigentlich in jedem guten Growhandel.

Fotoinfos

Titelfoto:

Hier ist ein Katalytofen zu sehen. Eine Dämmplatte schützt den Laminatboden und ist angenehm für die Katzen. Der Ofen steht in einer gut gelüfteten Wohnung. Ansonsten eignet er sich definitiv nicht für Wohnräume. Anzumerken ist, dass keine brennbaren Dinge direkt vor dem Ofen sein dürfen.

Foto im Artikel:

Hier ist eine Propangasflasche mit Gasleitung zu einem Katalythofen zu sehen. Wichtig in Innenräumen ist, dass man alles anschließt, auf- und wieder zu dreht. Geht der Druck innerhalb von Minuten auf 0 runter? Wenn er nur etwas nachgibt aber nicht auf 0 runter geht, kann man die Gasflasche wieder aufdrehen und den Ofen in Betrieb nehmen. Beim Zudrehen geht der Druck immer etwas runter aber bei einer dichten Leitung nicht viel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*