Home » Produktvorstellungen » Nutzhanfprodukte » LEGO will bis 2030 die gesamte Produktion auf Hanfplastik umstellen

LEGO will bis 2030 die gesamte Produktion auf Hanfplastik umstellen

Mit der Entscheidung für den Einsatz umweltfreundlicher und nachhaltiger Materialien trifft der Spielzeughersteller LEGO den Nerv der Zeit. Bis 2030 soll das gesamte Sortiment von Kunststoff auf Plastik aus Hanf umgestellt werden.


LEGO wurde vor fast 60 Jahren gegründet und die Erfolgsgeschichte des dänischen Spielzeugherstellers stützt sich unter anderem auf die bekannten Legosteine. Jetzt investiert der größte Spielzeughersteller der Welt Millionen, um die Kunststoffsteine in Zukunft aus Hanf zu fertigen. Wie die Nachrichtenseite Plastic News berichtet, soll die Umstellung bis zum Jahr 2030 perfekt sein.

Allan Rasmussen ist Projektmanager bei LEGO und versprach, dass sich die Bausteine aus dem neuen Material nicht von den alten Legosteinen unterscheiden lassen. Außerdem habe man ein Material finden müssen, das in 50 Jahren immer noch wie neu sei.

Plastik aus Hanf

Kunststoff aus Hanf ist in vielerlei Hinsicht nachhaltiger als die Gewinnung aus Erdöl. Bis Plastik abgebaut wurde, vergehen zwischen 500–100 Jahre. Vor allem die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastik ist ein großes Umweltproblem. Der von uns entsorgte Kunststoff verschmutzt nicht nur die Umwelt. Er landet als Mikroplastik in unserer Nahrung und wird letztendlich von uns aufgenommen.

Der Hauptbestandteil von Plastik ist Zellulose, die hauptsächlich aus Petroleum gewonnen wird. Zellulose kann jedoch auch aus organischen Materialien hergestellt werden. Zum Beispiel aus Hanf, der mit seinem hohen Gehalt an Zellulose dafür prädestiniert ist. Hinzu kommt, dass Hanfplastik vollständig biologisch abbaubar ist.

Nachhaltige Zukunft

Das australische Unternehmen Zeoform arbeitet seit mehreren Jahren an der Entwicklung von biologisch abbaubaren Technologien aus Hanf. Wie das Unternehmen berichtet, habe man eine neue Art von sehr robustem Kunststoff entwickelt, der vollständig aus Hanf hergestellt ist. Das Material kann in unterschiedlichste Formen gegossen werden oder für die Produktion zahlreicher Produkte, wie Strohhalme, Möbel oder eben Spielzeug verwendet werden.

Plastic News zufolge verwendet LEGO für die Produktion der Bausteine jedes Jahr mehr als 6.000 Tonnen Plastik. Umso wichtiger ist die Entscheidung des dänischen Unternehmens für die nachhaltige und umweltfreundliche Alternative aus Hanf.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*