Home » Produktvorstellungen » Produkte für den Marihuana Konsum » Der ÄRIS von WOLKENKRAFT – Vapen auf höchstem Niveau

Der ÄRIS von WOLKENKRAFT – Vapen auf höchstem Niveau

Vaporizer zu testen ist eigentlich immer eine ganz schöne Angelegenheit, und sie wird immer schöner. Die Technologien werden ausgereifter. Die Leistungen immer besser. Trotzdem ist es selten, dass ein Modell auf den Plan kommt, das einen richtig vom Hocker haut. Man bekommt eben irgendwann das Gefühl, alles schon gesehen und gedampft zu haben. Doch gerade in einem solchen Moment wird man gerne überrascht. In diesem Fall heißt die Überraschung ÄRIS von WOLKENKRAFT. 


Der erste Eindruck des ÄRIS Vaporizer

Ich muss zugeben, dass ich bisher noch keinen Vaporizer der Firma WOLKENKRAFT ausprobiert habe. Als ich im Rahmen von Recherchen einen Blick auf die Modelle des deutschen Hersteller für tragbare Vaporizer erhaschen konnte, fragte ich mich sofort, wieso ich noch keinen getestet habe. Schon die Optik ist eine der ansprechendsten, die ich je bei einem Verdampfer erlebt habe.

Ein elegantes, nachtblaues Gehäuse, die Oberseite stylisch abgeschrägt mit einem massiven Glasmundstück darin. Ebenfalls oben ist das schicke, kristallklare OLED-Display eingelassen. An der schmalen Seite unterhalb des Displays sind die drei Tasten für die Bedienung des ÄRIS angebracht. Das Gerät sieht wirklich futuristisch aus und ist darüber hinaus auch ziemlich handlich im Format. Es misst gerade einmal 5,2cm x 2,5cm x 8,4cm ohne das Glasmundstück. Inklusive Mundstück beträgt die Höhe 10,2cm.

Benutzerfreundlichkeit und große Leistung zeichnen den Vaporizer aus 

Die Bedienung des WOLKENKRAFT Vaporizers ist denkbar einfach. Nach fünfmaligem Tastendruck auf dem oberen Knopf, der deutlich größer ist als die zwei Knöpfe darunter, ist er angeschaltet und heizt innerhalb von 25 Sekunden auf. Die patentierte ECA-Konvektionstechnologie heizt nicht nur schnell, sondern auch extrem gesundheitsbewusst. Die Wände der Füllkammer werden nicht erhitzt, also gibt es keine Verbrennungen an den Kräutern. Die Temperatur lässt sich von 160 bis zu 221 aufs Grad genau einstellen, egal ob in Grad Celsius oder Fahrenheit. Auch die Dauer einer Session kann der Nutzer selbst wählen. Die Abschaltautomatik kann von 3 bis 6 Minuten eingestellt werden.

Das Mundstück aus Glas kann für die gründliche Reinigung leicht aus dem Gehäuse gezogen werden und man kann so auch die gewünschte Länge des Mundstücks für die Session variieren. Für das kompakte Format ist die Leistung auffallend stark. Hier kann der ÄRIS sich wirklich mit den besten messen. Die hohe Dampfqualität, der unverfälschte, pure Geschmack und das ganze Zugverhalten des Vaporizers entsprechen hier wirklich den höchsten Anforderungen.

Der WOLKENKRAFT ÄRIS im Alltag

Sich an den Vaporizer von WOLKENKRAFT zu gewöhnen ist eine echte Freude. Er ist leicht zu befüllen und zu bedienen. Außerdem liegt er gut in der Hand und fühlt sich im Gebrauch hochwertig und angenehm an. Er ist einerseits unauffällig genug um diskret zum Einsatz kommen zu können, andererseits ist er optisch so ein Hingucker, dass man ihn gar nicht verstecken möchte. Durch eine extra Kapsel können übrigens ohne weiteres auch Flüssigkeiten verdampft werden. Der ÄRIS lässt alles in allem keine Wünsche offen. In Sachen Wertigkeit, Performance und Dampfqualität spielt man hier ganz oben mit. Beim Preis entspricht der Vaporizer der gehobeneren Mittelklasse, nur wirkt er optisch teurer und bringt einfach mehr Leistung und ein extrem gutes Dampferlebnis. 

ÄRIS Vaporizer von Wolkenkraft
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Hilf' mit und teile diesen Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*