Home » Hanfthema: Terpene

Hanfthema: Terpene

Flavonoide – Sekundäre Pflanzenstoffe mit Zukunft

Im Rahmen einer gesunden Ernährung spielen Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und Fette eine wichtige Rolle. Im besten Fall kümmert man sich auch noch um Mineralstoffe und Vitamine. Es gibt aber auch noch eine weitere Nährstoffgruppe: Flavonoide. Flavonoide sind sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe und für die Farbgebung von Pflanzen und Lebensmitteln verantwortlich. Darüber hinaus bieten sie Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen. Der Begriff Flavonoid ...

zum Artikel »

CBD Vital Pure CBD 9 – Mit Bio-Hanfblattpulver

Der österreichische Hersteller von CBD-Produkten CBD Vital sticht unter den Anbietern vor allem dadurch heraus, dass er ein sehr breit angelegtes Warensortiment mit recht spezifischen Anwendungsgebieten für die einzelnen Produkte produziert. Im Bezug auf Öle und Extrakte zum Beispiel bedeutet das, dass man nicht nur CBD-Öle mit unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen findet, sondern auch Öle, die durch Zusatz von anderen Wirksubstanzen einen ...

zum Artikel »

Wie man Aufmerksamkeit durch Grasgeruch vermeidet

Wer Cannabis zum privaten Vergnügen konsumiert, kennt vielleicht Situationen, in welchen der sonst geliebte Geruch des Krauts störend sein kann. Auch als Patient möchte man vielleicht nicht, dass jeder bei der Arbeit, der nicht gerade einen starken Schnupfen oder keinen Geruchssinn hat, weiß, dass man Cannabis zu sich nimmt. Und was unternehmen Menschen nicht alles, um das anhängliche Aroma loszuwerden. ...

zum Artikel »

Aktuelle Studie deutet auf entzündungshemmende Wirkung von Terpenoiden hin

Die Ergebnisse einer aktuellen Studie aus Israel zeigen, dass auch Terpenoide entzündungshemmend wirken können. Wissenschaftlern zufolge könnten die Duftstoffe sogar gegen akute Entzündungen helfen. Neben Cannabinoiden gibt es in Cannabispflanzen noch viele weitere Verbindungen, die eine entscheidende Rolle für den Entourage-Effekt spielen. Man geht davon aus, dass die Mischung der einzelnen Stoffe letztendlich eine höhere biologische Aktivität besitzt, als die ...

zum Artikel »

Das stärkste Gras ist nicht zwingend das beste für Dich

Die Substanz, die die meisten Konsumenten Jahrzehnte lang interessiert hat, heißt (−)-Δ9-trans-Tetrahydrocannabinol, oder kurz THC. Es gilt als Hauptwirkstoff der Hanfpflanze und ruft beim Konsum einen mehr oder weniger veränderten Bewusstseinszustand hervor. Das therapeutische Potenzial von Tetrahydrocannabinol ist enorm, doch der psychoaktive Stoff ist auch ein Grund für viele Menschen, der Cannabispflanze mit Skepsis zu begegnen. Auch unter den Cannabis-Konsumenten ...

zum Artikel »

Terpene: Die nächste Innovation konzentriert sich nicht auf Cannabinoide

Wer Cannabis bereits in den letzten drei oder vier Jahrzehnten konsumiert hat, wird vermutlich in der Regel Gras oder Haschisch, welches einen mehr oder minder moderaten Wirkstoffgehalt hatte, per Joint oder in Form einer Pfeife, mit oder ohne Wasser, geraucht haben. Unter dem Begriff Wirkstoffgehalt wird der Konsument dabei in aller Regel einfach Tetrahydrocannabinol (THC) verstanden haben. Unter Kiffern war ...

zum Artikel »

Der vielfältige Einsatz von CBD-Isolat

Als Nahrungsergänzungsmittel ist CBD leicht erhältlich und lässt sich in unterschiedlicher Konzentration ganz einfach in die tägliche Ernährung integrieren. CBD-Isolat ist ein extrem CBD-reiches Extrakt ohne andere Cannabinoide, Terpene oder Flavonoide und kann für die Herstellung eigener Kosmetika oder Öl-Extrakte verwendet werden. Mittlerweile gibt es viele Hersteller auf dem Markt, die CBD-Öl in unterschiedlicher Konzentration anbieten. Diese praktische Form Anwendung ...

zum Artikel »

Volle Wirkung mit Vollextrakten

Unzählige CBD-Extrakte und CBD-Öle erobern seit einigen Jahren den Markt. Die Hersteller werben oft damit, dass ihre Produkte mit reinem Cannabidiol (CBD) besonders wirkungsvoll seien. Dabei geht der Trend in der Cannabisforschung in eine andere Richtung. „Es geht klar in Richtung Gesamtheit der Hanfpflanze“, sagt der Pflanzen-Zellbiologe und Cannabis-Experte Dr. Christian Löfke, der am Gregor Mendel Institut in Wien forscht ...

zum Artikel »

CBD Kapseln von NordicOil

CBD Öl gesundheitsfördernd einzusetzen ist absolut im Trend. In etlichen Varianten, Stärken, Qualitäten und Preisklassen können CBD Öle und Extrakte mittlerweile erworben werden. Wenn ein CBD Öl mit einem natürlichen Vollextrakt hergestellt wird, dann ist der Geschmack nicht jedermanns Sache. Manche, vor allem Cannabis-Liebhaber mögen das kräftige Aroma, andere empfinden es als zu herb. Öle, die CBD beinhalten und lediglich ...

zum Artikel »

Produktvorstellung: CBDNOL CBD-Öl 5%

Heute stelle ich euch das „CBD-Öl 5%“ dieser Firma vor. Ein, wie der Name schon vermuten lässt , Hanföl mit einem Cannabinoid-Anteil von 5% und einem reinen Extraktgehalt von 20%. Doch erst mal der Reihe nach! Österreich ist Deutschland in Sachen Cannabisprodukte definitiv einen Schritt voraus. Stecklinge dürfen im Laden gekauft werden, Samen gibt’s bei dem ein oder anderen Laden ...

zum Artikel »

Cannabis bei Sinusitis

Die Sinusitis ist den meisten besser bekannt als Nasennebenhöhlenentzündung. Dieser Begriff ist jedoch vielleicht etwas missverständlich, so kann die Sinusitis ebenso die Stirnhöhlen, Kieferhöhlen, Siebenbeinzellen und die Keilbeinhöhle betreffen. Die Sinusitis ist den meisten besser bekannt als Nasennebenhöhlenentzündung. Dieser Begriff ist jedoch vielleicht etwas missverständlich, so kann die Sinusitis ebenso die Stirnhöhlen, Kieferhöhlen, Siebenbeinzellen und die Keilbeinhöhle betreffen. Oft entsteht ...

zum Artikel »

Das Terpen Myrcen – Geruch und Geschmack, Vorkommen und medizinischer Nutzen

Was sind Terpene? Die in Cannabis enthaltenen Cannabinoide weisen unterschiedliche körperliche und/oder psychotrope Effekte auf den Menschen auf. Gleichzeitig besitzen sie aber auch einen unermesslichen medizinischen sowie therapeutischen Nutzen bezüglich der Behandlung zahlreicher, zum Teil schwerstwiegender Erkrankungen. Es gibt jedoch noch weitere wirksame Bestandteile im Cannabis, wie z.B. die sogenannten Terpene. Terpene sind für die reichhaltigen und zum Teil sehr ...

zum Artikel »

Terpene im Cannabis

Geruch, Geschmack, Wirkung Wer immer wieder ganz verschiedene Cannabis Strains anbaut oder raucht, der hat immer wieder gleiche Gerüche in der Nase. Dabei können die Strains weit auseinander liegen. Auch THC armer Hanf kann diese immer wieder kehrenden Geruchsnoten aufweisen. Diese Gerüche sind nicht auf die Cannabinoide, sondern auf die Terpene zurück zu führen. Es handelt sich um eine eigene ...

zum Artikel »

Marihuanablüte kontra Reinstoff

Hier sind Dutzende Cannabinoide und Terpene zusammen wirksam

Die Natur ist kein Chemielabor In einem Chemielabor geht es sehr steril und genau zu, um aus reinen Ausgangsstoffen immer ein gleichwertiges Produkt erstellen zu können. Es geht darum, jede „Chemikalie“ einzeln zu erzeugen, um sie wiederum als Ausgangsstoff für andere Chemikalien oder eben Rezepturen zu haben. So möchte es die Industrie und auch die Pharmazie. Die Marihuanablüte enthält hingegen ...

zum Artikel »

Dein Guide zu Terpenen in Cannabis

Die Erforschung von Terpenen in Cannabis fängt an, ernst zu nehmende Dimensionen einzunehmen! Aber was genau sind eigentlich Terpene und was gibt es über sie zu wissen? Terpene gehören zu den wichtigsten organischen Komponenten auf der Welt und sind darüber hinaus auch unglaublich vielfältig einsetzbar. Fast alle Pflanzen produzieren Terpene oder Terpenoide auf die ein oder andere Weise – und ...

zum Artikel »

Strains, Names & Gains

Der Geruch und der Geschmack einer Cannabis Sorte hängen mit einer Gruppe von chemischen Verbindungen zusammen, die Terpene heißen, oder nahe Verwandte, die Terpenoide. Es sind Tausende dieser Verbindungen, die als sekundäre Inhaltsstoffe in Pflanzen und sogar manchen Tieren natürlich vorkommen, bekannt. Sie sind Hauptbestandteil in Harzen und ätherischen Ölen und dienen in der Natur zum Beispiel dem Schutz vor ...

zum Artikel »

Camphen: Das Cannabis Terpen, das sich positiv auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen auswirken kann

Terpene sind die medizinischen Molekühle, die in Cannabis und auch anderen Heilpflanzen gefunden wurden. Sie sind unter anderem auch für das intensive Aroma der Pflanze verantwortlich. Die moderne Wissenschaft hat bereits bewiesen, dass Terpene einen ebenfalls großen medizinischen Nutzen mit sich bringen, wie die großen bekannten Cannabinoide im Cannabis, Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). Wichtig ist natürlich immer die Pflanze ...

zum Artikel »

Cannabis hat Potenzial die Medizin zu revolutionieren

„Ohne Qualitätskontrolle und Standardisierung kann man Cannabis nur sehr schwer als Medizin bezeichnen“, sagt Dr. Paul Hornby. Er untersuchte mehr als 15.000 Cannabis-Blütenproben mittels Hochleistungsflüssigkeitschromatographie. Das Wort „rekreativ“ versteht der Mediziner nicht: „Wenn Jugendliche einen Joint rauchen, um sich zu entspannen, hat das auch einen therapeutischen Nutzen.“ Hanf Magazin: Welchen Anteil hat Ihrer Meinung nach die Analyse von Cannabis-Sorten am ...

zum Artikel »

Der Entourage Effekt – Cannabinoide und Terpene im therapeutischen Zusammenspiel

Cannabis ist Medizin. Diesen Fakt hat inzwischen sogar die Bundesrepublik Deutschland anerkannt. So ist es seit dem 09.03.2017 jedem Arzt möglich Cannabisblüten auf Rezept zu verschreiben. Doch wie wirkt die Heilpflanze Cannabis eigentlich oder besser noch warum?  Die Cannabispflanze und ihre Bestandteile Die Cannabispflanze besteht aus bis zu 600 Inhaltsstoffen. Einen großen Teil machen hierbei die verschiedenen Cannabinoide aus. Die ...

zum Artikel »

Terpene – Ab wann riecht Hanf und warum?

Riecht Hanf? Dieser tut es!

Terpene sind die Übeltäter Geruch wird über kleine Partikel in der Luft übertragen, die dann in der Nase auf Schleimhäuten wahrgenommen werden. Nicht alles bildet einen Geruch aus. Beim Marihuana riechen nicht die Cannabinoide, sondern die Terpene. Ab wann riecht Hanf? Ab der Blüte. Und warum? Weil sich mit der Blütenbildung auch viele Terpene bilden werden, die sich zum Teil ...

zum Artikel »