Home » Hanfthema: Cannabiskonsum (page 3)

Hanfthema: Cannabiskonsum

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragst du besser nicht den Arzt oder Apotheker!

Viele Menschen, die bislang noch nie etwas mit Cannabiskonsum zu tun hatten fragen sich berechtigterweise, wie der Konsum der „Droge“ wohl auf sie selbst wirken würde. Angstmachende Aufklärungsportale schrecken dabei erfolgreich viele Unerfahrene zunächst ab und auch wir möchten hier niemanden dazu verleiten, mit dem Cannabisrauchen anzufangen. Und dennoch liegt es uns irgendwie nahe, einmal aufzuklären, was tatsächlich beim Konsum ...

zum Artikel »

Hanfmesse Cannatrade im September 2016 vormerken

Die Cannatrade aus Vorjahren

Alle geraden Jahre findet die Schweizer Cannatrade statt In Bezug zum Hanf gelten die Schweizer sozusagen als die „Alpenholländer“, inzwischen wird man für den Cannabiskonsum als Erwachsener nicht mehr bestraft, sondern muss Bußen zahlen. Ärgerlich aber vergleichbar harmlos mit dem Nachbar „Freistaat“ Bayern. Warum nicht den Alpenurlaub mit einer Hanfmesse verbinden? Vom 2. bis 4. September 2016 findet erneut die ...

zum Artikel »

Immer beliebter wird Cannabis…

In Frankfurt legte, die Gesundheitsdezernentin, Rosemarie Heilig von den Grünen, dem Frankfurter Drogenreferat und dem CDR ( Centre for Drug Research ) die  Drogenstudie von MoSyD 2014, vor. Demnach ist in den letzten 4 Jahren der Alkoholkonsum von 70 Prozent auf 59 Prozent unter den Schülern zurückgegangen und der Cannabiskonsum gestiegen. Der Nikotinkonsum ist zeitgleich zurückgegangen und das Einstiegsalter der ...

zum Artikel »

Wie viele Cannabis Abhängige gibt es in Deutschland?

Cannabis Abhängige: Gehörst du schon dazu?

Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe! Vermutlich Joseph Goebbels oder sein Propagandaapparat legten die Worte „Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe!“ Winston Churchill in den Mund. Auch wenn es der Diffamierung diente, liegt darin doch der Wahrheit Kern. Die Kunst liegt in dem, mit den Zahlen solange zu jonglieren, bis sie einem ...

zum Artikel »

„Kiffen und Kriminalität“ von Andreas Müller, er will legalisieren!

Kiffen und Kriminalität von Andreas Müller

Der härteste deutsche Jugendrichter Andreas Müller möchte Cannabis legalisieren Vorweg: Das Buch wurde noch nicht gelesen und dessen Inhalt kann noch nicht bewertet werden. Aber auf einem DHV Mitgliedertreffen konnte ein flüchtiger Kontakt hergestellt werden und die Motivation von Andreas Müller ist bekannt. Sein Bruder war opiatabhängig und wegen etwas Cannabis wurde er weit härter bestraft, dieses verhalf seinem schweren ...

zum Artikel »

Haben Sie Drogen konsumiert?

Wie läuft eine polizeiliche Kontrolle ab, welche Rechte haben die Beamten tatsächlich und was passiert im Fall der Fälle mit der Fahrerlaubnis? Das Fahren unter Drogeneinfluss ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Die Reaktionsfähigkeit ist reduziert und nicht selten sorgt der Einfluss etwaiger Substanzen für eine Fehleinschätzung kritischer Situationen. Um daraus resultierende Unfälle zu vermeiden, ist es von staatlicher Seite aus ...

zum Artikel »

Ist Hanf eine Droge? Wie definiert man eine Droge?

Hanf muss keine Droge sein!

Marihuana berauscht und kann süchtig machen, aber ist es schädlich? Drogen sind ein Begriff mit großem Spielraum. Im Englischen heißt es „Drug“ und dem sogenannten „Drugstore“ gab man diesem Namen bereits vor den Drogenverboten, weil man in ihm Drogen kaufen kann. Heute natürlich nur die Drogen, die noch nicht verboten wurden. Eine Droge ist ein pflanzlicher oder künstlich geschaffener Stoff, ...

zum Artikel »

Denn es gibt keine Unbedenklichkeitserklärung!

Auch hier gibt es keine Unbedenklichkeitserklärung

Seit Menschheitsgedenken gibt es keine Cannabistoten! Aber vielleicht bald doch? Die Verbotslogiken sind bei klarem Menschenverstand teils nicht logisch nachvollziehbar. Die Frage, „Warum ist Cannabis verboten?“ Die Antwort: „Weil es eine illegale Droge ist.“ Derartige Verbotslogiken sind technisch teils sogar richtig. Wäre Cannabis keine illegale Droge, wäre es kaum verboten. Dass die Frage jedoch mit der Frage als Antwort beantwortet ...

zum Artikel »

Kiffen in der Schwangerschaft?

Kiffen in der Schwangerschaft

Als junge Frau, im Alter von 26 Jahren, hatte ich zum ersten Mal so starke Verspannungen, das ich Cannabis rauchte, um die Muskulatur zu lockern. Schnell spürte ich, dass auch die komische Übelkeit davon nachließ, welche mich zu dieser Zeit häufig überkam. Als dann meine Periode ausblieb, ging ich zum Frauenarzt und holte mir Gewissheit. Erschrocken über die Erkenntnis schwanger ...

zum Artikel »