Home » Hanfthema: Endocannabinoid-System

Hanfthema: Endocannabinoid-System

Mit der richtigen Ernährung die Wirkung von CBD beeinflussen

Produkte mit Cannabidiol (CBD) wie CBD-Öl zählen heute zu den beliebtesten Naturheilmitteln. Sie werden bei vielen unterschiedlichen Beschwerden und Erkrankungen empfohlen. Dazu zählen alltägliche Beschwerden wie Stress und Erschöpfung, aber auch viele ernsthafte Erkrankungen wie Angsterkrankungen, Krebserkrankungen oder Epilepsie. Die Wirkungen von CBD sind vielfältig, es wirkt unter anderem entzündungshemmend, antidepressiv, antipsychotisch oder angstlösend. Normalerweise werden Naturheilmittel, die derart viele ...

zum Artikel »

Cannabis und Autoimmunkrankheiten

Hanf, Cannabis, Marihuana; Nenne es, wie Du willst. Die Pflanze ist eines der am längsten angebauten landwirtschaftlichen Gütern aller Zeiten. Der landwirtschaftliche Hanfanbau lässt sich mindestens 10.000 Jahre zurückverfolgen, als Menschen aus den Wäldern kamen und sich von Jägern und Sammlern hin zu Landwirten entwickelten. Die Behauptung, Cannabis sei der älteste und stabilste Pfeiler in der Geschichte unserer Zivilisation, ist ...

zum Artikel »

MariMed sichert sich über die Hälfte der Firmenanteile von MediTaurus

MariMed Inc. zählt zu den größten Firmen der Cannabis- und Hanfbranche in den USA. Vor ein paar Tagen gab das Unternehmen bekannt, dass die Tochterfirma MariMedHemp 70% der Anteile von MediTaurus, zu der die international bekannte Marke Florance gehört, erworben habe. Die in Europa und den USA etablierte Marke Florance entwickelt wissenschaftlich getestete Hanfprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. CEO und Mitbegründer von ...

zum Artikel »

Was Cannabis im Gehirn bewirken kann

Lange galt die Annahme, der Konsum von Cannabis mache dumm. Während der übermäßige Konsum von Cannabis in der Entwicklung des Gehirns durchaus mit Problemen verbunden sein kann, beschäftigen sich Forscher auch schon lange mit der neuroprotektiven Wirkung von Cannabis.  Man weiß zum Beispiel, dass Cannabinoide mit dem Signalsystem unseres Gehirns interagieren, wo sie den Glutamatspiegel mithilfe ihrer antioxidativen Eigenschaften reduzieren ...

zum Artikel »

Forscher entschlüsseln Struktur des CB2-Rezeptors

Ein Forscherteam aus chinesischen, russischen und amerikanischen Wissenschaftlern hat die kristallografische Struktur des Cannabinoid-Rezeptors 2 entdeckt. Die neuen Erkenntnisse könnten zur Entwicklung von Arzneimitteln gegen entzündliche oder neurodegenerative Krankheiten beitragen. Wie in einem Bericht auf bionity.com zu lesen ist, wurde der Artikel über die Entdeckung ursprünglich in der Zeitschrift Cell veröffentlicht. Aus dem Vergleich von CB1- und CB2-Rezeptoren folgern die ...

zum Artikel »

Warum sich die Cannabis-Entwöhnung so unangenehm anfühlt

Viele, die schon lange regelmäßig kiffen, haben aus irgendeinem Grund schon einmal probiert, eine Pause zu machen oder sogar ganz aufzuhören. Wer sagt, das sei eine Herausforderung, der versucht die Tatsachen noch zu beschönigen. Denn es ist eigentlich für die meisten eine echte Quälerei. Es gibt so vieles, was man an Cannabis schätzen kann, den Geruch, den Geschmack, die unterschiedlichen ...

zum Artikel »

Cannabis und seine Wirkung auf die Gesundheit der Knochen

Für die Entwicklung und die Erhaltung gesunder Knochen spieltdas menschliche Endocannabinoid-System eine wesentliche Rolle. Denn es interagiert mit den anderen biochemischen Abläufen des Körpers. Die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2 wirken auch aktiv gegen Erkrankungen der Knochen, indem sie mit dem Immunsystem kommunizieren. Wie genau diese Interaktionen ablaufen, ist nicht gänzlich geklärt, im Gegenteil. Die Forschung steckt hier quasi noch in ...

zum Artikel »

Was sind Phytocannabinoide?

Phytocannabinoide sind Cannabinoide, die von Pflanzen gebildet werden. Hauptsächlich kommen diese Wirkstoffe in Cannabispflanzen vor. Es gibt aber auch Hinweise darauf, dass Phytocannabinoide auch von anderen Pflanzen gebildet werden. Genau wie körpereigene Endocannabinoide aktivieren sie unsere Cannabinoidrezeptoren. Die Pflanzengattung Cannabis Sativa enthält über 100 Phytocannabinoide, die zur Gruppe der sogenannten Terpephenole gehören. Zu den bekanntesten Phytocannabinoiden zählen THC und CBD. ...

zum Artikel »

Neuroprotektion – Cannabinoide schützen das Nervensystem

Das körpereigene Cannabinoid System, auch Endocannabinoid-System (ECS) genannt, reguliert zahlreiche Prozesse im Körper des Menschen. Eine der wichtigsten Funktionen des ECS ist der Schutz des Nervensystems, also die sogenannte Neuroprotektion. Professor Raphael Mechoulam, der gleiche Wissenschaftler, der das Endocannabinoid-System entdeckte und den Cannabis Wirkstoff THC im Detail erforschte, veröffentlichte einen Artikel über diese neuroprotektive Funktion, die Cannabinoide für das zentrale ...

zum Artikel »

Was ist 2-Arachidonylglycerol (2-AG)

Hinter 2-Arachidonylglycerol, kurz 2-AG, verbirgt sich ein wichtiges Endocannabinoid. 2-AG kann sowohl mit dem Rezeptor CB1 als auch CB2 interagieren und sie aktivieren. Das Endocannabinoid-System Das Endocannabinoid-System ist ein Teil des menschlichen Nervensystems und besteht aus unzähligen Rezeptoren, die über unseren gesamten Körper verteilt sind. Auch als „endogenes“ Cannabinoid-Sytsem bezeichnet, ist es für die Wirkung der Cannabinoide in unserem Körper ...

zum Artikel »

GPR55 – Der neue Cannabinoid-Rezeptor

Seine Entdeckung liegt eigentlich schon beinahe 20 Jahre zurück, doch erst heute gewinnt er an Aufmerksamkeit und Bedeutung. Mittlerweile wird der Rezeptor mit der Bezeichnung GPR55 auch als CB3, also als der dritte relevante Cannabinoid-Rezeptor im menschlichen endogenen Cannabinoid-System. Endocannabinoid-System Bis vor geraumer Zeit wussten wir, dass THC, welches dem körpereigenen Cannabinoid Anandamid ähnelt, an Rezeptoren im Gehirn andockt, und ...

zum Artikel »

Cannabidiol in der Schwangerschaft

Cannabis in der Schwangerschaft ist ein sehr kontroverses Thema. Während Einigung darüber herrscht, während der Schwangerschaft auf das Rauchen (im Allgemeinen) zu verzichten, wirft sich die Frage auf, ob Cannabidiol für die Linderung der Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft eingesetzt werden kann und welche Auswirkungen das auf die Entwicklung des Babys haben könnte? Unser Endocannabinoid-System reguliert viele Funktionen unseres Körpers, darunter zum ...

zum Artikel »

Klinischer Endocannabinoidmangel

Das Cannabinoid-System Obwohl es erst mit der Forschung nach der Wirkung von Cannabis entdeckt wurde, besitzt unser Körper seit je her ein sogenanntes Endocannabinoid-System (ECS). Dieser Teil des Nervensystems besitzt Rezeptoren (CB1- und CB2 Rezeptoren genannt), die durch Cannabinoide aktiviert werden. Zwar sind die bekanntesten Cannabinoide THC und CBD, jedoch produziert der menschliche Körper auch selbst Cannabinoide. Für diese Endocanabinoide ...

zum Artikel »

Anandamid – unser Organismus kifft

Dem THC sehr ähnliches endogenes Cannabinoid Beim Cannabis denken viele zuerst einmal an Kiffen und High sein. Dabei ist dieses High als Rauschwirkung auf ein einziges Phytocannabinoid zurück zu führen. Alle anderen Phytocannabinoide beeinflussen höchstens dieses High vom THC, machen für sich alleine jedoch nicht high. Beim Cannabis und den Cannabinoiden kann jedoch auch an das Endocannabinoid-System gedacht werden. Hier ...

zum Artikel »

Endogene Cannabinoide

Unser Organismus, ein Krimineller? Die Herstellung von Cannabis oder dem berauschend wirkenden Tetrahydrocannabinol ist in Deutschland bis auf Ausnahmen verboten. Unser Körper bildet endogene Cannabinoide. Das bereits 1992 entdeckte Anandamid ist dem THC sehr ähnlich. Ist unser Organismus damit ein Krimineller? Handelt die Mutter verantwortungslos, wenn sie ihrem Kind die Brust gibt, wobei doch in der Muttermilch endogene Cannabinoide enthalten ...

zum Artikel »

Cannabinoid-Rezeptoren in unserem Körper

Ohne Rezeptoren keine Wirkung Cannabinoide können nur deswegen eine Wirkung entfalten, da es in unserem Körper Rezeptoren gibt, an denen sie andocken. Der andere Weg wäre, dass sie in unserem Körper darauf einwirken, dass sich Stoffe bilden, die wiederum an Rezeptoren andocken und eine Wirkung entfalten. Oder sie würden den Abbau solcher Neurotransmitter vereiteln. Ohne Rezeptoren gibt es jedoch nicht ...

zum Artikel »

Die Funktion der Endocannabinoide

Das Finden der gesunden Mitte „Jedes höhere Lebewesen verfügt über ein Endocannabinoid-System“ begegnet einem als Aussage häufiger. „Höheres Leben“ ist als Begriff jedoch nicht eindeutig definiert und meint in diesem Fall alle Wirbeltiere und weiteres gewebebildendes Getier. Auch Blutegel und andere Weichtiere oder Krustentiere haben dieses Endocannabinoid-System. Sie schütten ebenfalls Endocannabinoide aus, die an Cannabinoid-Rezeptoren einen Reiz und damit Wirkung ...

zum Artikel »

Das Endocannabinoid-System

Keine Wirbeltiere ohne Cannabinoide Cannabis ist genau diese eine Pflanze mit all ihren Cannabinoiden, die verboten wurde, und dem Menschen so nahe ist. Sie enthält Phytocannabinoide, die zu den exogenen Cannabinoiden gehören. Exogen bedeutet, dass die Substanzen außerhalb von unserem Körper entstehen, endogen bedeutet das Gegenteil davon. Das, wovor wir geschützt werden sollen, entsteht die ganze Zeit als endogene Cannabinoide ...

zum Artikel »

Raphael Mechoulam als Ur-Cannabinoid-Pionier

Der Entdecker erster Cannabinoide Gewisse Dinge des alltäglichen Lebens sind für die Menschheit bereits seit Jahrtausenden vorhanden. Der Mensch hat sie häufig für sich entdeckt und baut Erfahrungswerte auf, mit denen er die „richtige Nutzung“ von Generation zu Generation weiter gibt. Es handelt sich um Kultur, Rituale oder das Wissen der Alten. In der heutigen Zeit reicht das nicht mehr, ...

zum Artikel »

Rick Simpson Öl – hilft es gegen Krebs?

Rick Simpson am Hanf Magazin Messestand

„Die Pharmaindustrie wird niemals ein Extrakt fertigen, das so gut wie ein selbst hergestelltes ist. Warum machen die das nicht? Sie wollen dich nicht heilen, sie wollen, dass du immer wieder zum Arzt musst. Wenn du Krebs hast, dann gehe nicht zum Arzt, sondern stelle dein eigenes Rick Simpson Öl her.“ Rick Simpson. Cannabis kann gegen Krebs helfen Die Mary ...

zum Artikel »