Home » Hanf News » Gewaltige Explosion bei gescheiterter Cannabis Extraktion

Gewaltige Explosion bei gescheiterter Cannabis Extraktion

Und wieder ist es zu einem tragischen Unfall in Zusammenhang mit Cannabis gekommen: Am Montag um 19 Uhr explodierte eine Dresdner Wohnung, Grund dafür ist nach bisherigem Ermittlungsstand die fehlgeschlagene Herstellung von Hasch-Öl mit Butangas oder Feuerzeugbenzin.

Zwei Männer wurden mit schweren Hand- und Armverletzungen in die Klinik eingeliefert, beide stehen unter Bewachung von der Polizei.

Anscheinend hatten die beiden Tatverdächtigen den benötigten Hanf in ihrer eigenen Wohnung angebaut und wollten auch direkt hier das beliebte Konzentrat herstellen. Dabei kam es aus bis jetzt ungeklärter Ursache zu einem Unfall. Eine Explosion zerstörte große Teile der Wohnungswand und schleuderte Steine bis auf die Straße. Tatsächlich ist ein großer Zufall, dass die beiden Hanfbauern überlebt haben! Auch für die anderen Anwohner das Hauses stellte dieser Vorfall eine große Gefahr da. Verletzt wurde jedoch keiner. 
Das gesamte Haus wurde heute noch von Statikern untersucht, erst danach konnte die Polizei mit den Ermittlungen beginnen.

Die beiden Männer in der Klinik müssen sich nun wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor Gericht verantworten. Im schlimmsten Fall warten mehrjährige Haftstrafen.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*