Home » Hanfthema: Steuern

Hanfthema: Steuern

Haushaltslöcher werden mit Gras gestopft

Das Jahr neigt sich dem Ende, und rückblickend war es das Jahr des Siegeszuges der Cannabis-Legalisierungen und der Cannabis-Industrie. In allen Teilen der Erde haben Nationen wie Kanada und Uruguay bereits Vorstöße gewagt und das Ende der Welt-Cannabis-Prohibition damit eingeläutet. In Südafrika, in Mexiko, in Luxemburg und in der Karibik laufen die Prozesse relativ konsequent auf nationaler Ebene ab, zugegebenermaßen ...

zum Artikel »

Wien: Cannabis-Legalisierung würde zu Steuereinnahmen in Millionenhöhe führen

Laut einer Studie ließe sich durch den legalen Cannabiskonsum ein enormer finanzieller Gewinn erzielen. Mit derselben Besteuerung wie Tabak könnte die Stadt Wien bei einer Legalisierung von Cannabis 47 Millionen Euro pro Jahr an Steuergeldern einnehmen. Seedo, der Hersteller automatisierter Minigewächshäuser, kam in verschiedenen Studien über eine mögliche Legalisierung von Cannabis zu einem beeindruckenden Ergebnis. Die Steuereinnahmen, die dadurch in ...

zum Artikel »

Kiffer krank und Dealer kriminell?

Schlimm ist höchstens, was der einzelne macht, nicht aber diese Pflanze

Durch „Branding“ abgestempelt Diese vorgegebene Meinung der „Suchtkrankheit“ wird von vielen Drogenkonsumenten übernommen, die sich selber nun nicht mehr als kriminell ansehen, Dealer sehen sie teils noch immer als Verbrecher an. Dann kriegt man von Konsumenten zum Glück immer seltener zu hören, dass es schon kriminell ist, wenn man 50 Gramm besitzt oder handelt. Aber warum sollte das denn etwas ...

zum Artikel »