Home » Hanfthema: Plastik

Hanfthema: Plastik

Kunststoffe durch Hanf ersetzen

Seit Jahrzehnten sind Kunststoffe ein wichtiges Material für die Produkte industrieller Gesellschaften. Eigenschaften wie Leichtigkeit, Langlebigkeit und Flexibilität haben sie unabdingbar werden lassen. Leider stellen die Materialien, die wir gern unter dem Begriff Plastik zusammenfassen eine große Belastung für die Umwelt dar. Dies ist seit Langem bekannt, doch erst seit einigen Jahren beginnen Menschen ein Bewusstsein für Umwelt und Natur ...

zum Artikel »

Kann der legale Cannabismarkt zu einem Umweltproblem werden?

Immer häufiger beklagen sich Konsumenten in den USA und Kanada über die überflüssige Verpackung der legalen Cannabisprodukte. Passt das überhaupt zum Naturprodukt Cannabis? Dass der Anbau einer Pflanze wie Cannabis in einem geschlossenen Raum nicht sehr ökologisch ist, liegt eigentlich auf der Hand. Durch Prohibition und restriktive Gesetzesänderungen entscheiden sich viele Konsumenten dafür, ihre Pflanzen in den eigenen vier Wänden ...

zum Artikel »

Schweizer Studenten kreieren neues Material aus Hanf und Pilzmyzel

Studenten der ETH Lausanne haben aus Pilzmyzel und Hanf einen biologisch abbaubaren Stoff erschaffen. Genau wie Hanf, könnte das Material Kunststoff ersetzen. Myzel ist der unterirdisch wachsende Teil von Pilzen. In Verbindung mit Holzspänen und Substraten kann das daraus entstandene Gemisch in einer Form zu Backsteinen, Brettern oder fertigen Möbeln geformt werden. Das berichtet die ETH Lausanne, eine technisch naturwissenschaftliche ...

zum Artikel »

Hanf: Die grüne Lösung für unsere Plastiksucht

Menschen sind auf beängstigende Weise süchtig nach Plastik – und das wird zudem stetig schlimmer. In den USA werden nur 14 % des Plastiks gesammelt und nur 5 % aktuell wiederverarbeitet, daher fallen 95 % des Plastikabfalls in das Einwegsystem und enden dementsprechend auf der Deponie – oder noch schlimmer – im Ozean. Wie die Ellen MacArthur Foundation festhielt, wird ...

zum Artikel »