Home » Hanfthema: Katzen

Hanfthema: Katzen

Wie THC auf unsere Haustiere wirkt

Menschen spüren THC über das Endocannabinoid-System. Dabei interpretiert das System jedes einzelnen Individuums die Wirkung von Cannabis ein wenig anders. Es gibt auch Tiere, die über gar kein Endocannabinoid-System verfügen. Ob es eine gute Idee ist, in Anwesenheit des eigenen Hundes zu konsumieren, darum soll es im Folgenden gehen. Der Hund und das Hanf Es überrascht nicht, dass die Beziehung ...

zum Artikel »

CBD und Katzen – Power für den Stubentiger

Seit der steigenden Beliebtheit von Cannabidiol (CBD) und den vielen Produkten zur äußerlichen und innerlichen Anwendung, die seither entwickelt wurden, wird der zweite wichtige Inhaltsstoff von Cannabis für alle möglichen Zwecke verwendet. So ist es ziemlich naheliegend, dass auch unsere liebsten Haustiere von CBD profitieren. Für den Hund hat sich in der Tat schon relativ schnell eine eigene Produktpalette etabliert, ...

zum Artikel »

Haustiere auf Drogen muss nicht sein – Miaurihuana

Dgani ist bereits ohne Drogen platt

Lasst eure Haustiere nicht eure Drogen fressen Im Internet über die Seite von dinafem.org gestolpert, fand sich ein Artikel zu Miaurihuana, in Englisch Meowijuana, der nicht nur Katzenbesitzer neugierig macht. „For cats who need weed“ Haustiere auf Drogen erinnert an Leute, die ihren Hunden Hasch gaben oder an Psychopathenerzählungen, die Tieren ein paar Teile geben und ihnen beim Sterben zusehen. ...

zum Artikel »