Home » Termine

Termine

Das Hammf e.V. Patienten Sommerfest

Sommerfest mit richtig viel Programm

Am am 02.09.2017: Es dürfen nicht nur Patienten erscheinen Nach dem Erfolg aus dem Vorjahr, über den das Hanf Magazin mit Artikeln und Videos berichtete, wird der Patientenverein „Hammf e.V.“, der dem Selbsthilfenetzwerk Cannabis Medizin, SCM, nahe steht, im Jahr 2017 erneut ein Sommerfest veranstalten. Es könnte fast vom Patienten Sommerfest geredet werden, es dürfen jedoch alle gerne kommen, sich ...

zum Artikel »

Hanf Magazin auf der Mary Jane 2017

Glücklicherweise genießt die Hanfpflanze eine immer breitere globale Akzeptanz in der Gesellschaft. Um diese Akzeptanz zu fördern und die Bevölkerung mit den vielseitigen Eigenschaften der Hanfpflanze vertraut zu machen und vertraute auf dem Laufenden zu halten, öffnet die Mary Jane Berlin vom 16. Juni bis zum 18. Juni am Funkhaus Berlin ihre Pforten für euch. Die Mary Jane Berlin ist ...

zum Artikel »

Cannabis Liberation Day

Viel Platz im Flevopark - Amsterdam

Cannabis Bevrijdingsdag im Flevopark – Amsterdam Er wird der Cannabis Befreiungstag genannt, der nun am 11.06.2017 ab 14 Uhr zum neunten Mal stattfindet. Dieses Jahr wird wieder der Flevopark in Amsterdam als Location für den Cannabis Liberation Day gewählt. Ein Weg wird mit Info- und Verkaufsständen gesäumt, auf der Grünfläche gibt es eine Hüpfburg, viele Versorgungsstätten und ein Unterhaltungsprogramm. Zu ...

zum Artikel »

Cann10 – Die Internationale Cannabis Konferenz

Die Medizinische Cannabis Konferenz findet vom 4.-6. Juni 2017 in Israel statt. Der vielfach ausgezeichnete israelische Hochschullehrer für pharmazeutische Chemie und Naturstoffe Prof. Raphael Mechoulam lädt alle Interessenten zur zweiten Internationalen Medizinische Cannabis Konferenz in Tel Aviv, Israel, ein. Wer sich seit 55 Jahre mit der Materie befasst, der kennt sich aus und nicht umsonst wird er treffend auch der ...

zum Artikel »

Hanfwandertag Wien 2017

Wandern für die Legalisierung Am vergangenen Wochenende, genauer gesagt dem 6. Mai 2017, fanden im Rahmen des Global Marihuana March unter dem Titel „Legalisierung macht Sinn“ in vielen deutschen Städten Demonstrationen und Kundgebungen zum Thema Legalisierung statt. Als Hauptstadt Österreichs war auch Wien in der Liste der Städte vertreten, und als Aktivist habe ich mir dieses Event natürlich nicht entgehen ...

zum Artikel »

Der Global Marijuana March 2017

GMM - jedes Jahr wieder, weltweit!

Der GMM ruft Genau wie jedes Jahr gibt es überall auf der Welt dezentralisiert organisiert den Global Marijuana March. Im deutschsprachigen Raum gibt es viele dieser GMM 2017 Veranstaltungen und beim Deutschen Hanfverband kann sich jeder der Veranstalter eintragen. Deswegen ist auch die Website vom Hanfverband jedes Jahr wieder eine Empfehlung, wenn ein Global Marijuana March in der Nähe gesucht wird. Beim ...

zum Artikel »

International Cannabis Business Conference – ICBC Berlin

2017 ist ein großes Jahr für Cannabisexperten, denn rund um die Welt versammeln sich professionelle Ärzte, Grower, Investoren um gemeinsam den Weg nach vorne zu beschreiten und Cannabis weiter zu erforschen. Neben internationalen Stätten wie etwa San Francisco und Vancouver, reiht sich dieses Jahr auch Berlin in die Liste der Städte ein, die eine Cannabis Business Konferenz abhalten. Von 11. ...

zum Artikel »

Versteckte Nebelwolken auf der Cannabismesse Mary Jane

Mary Jane 2016 beim Postbahnhof

Berliner Hanfmesse bei schönem Wetter Vom 27. bis 29. Mai 2016 fand nach vielen Jahren endlich wieder eine Cannabismesse in Deutschlands Hauptstadt Berlin statt. Ende Mai wurde nicht vergeblich mit schönem Wetter für die geräumigen und verwinkelten Freiflächen auf dem alten Postbahnhof gerechnet. Viele versteckte Stellen wurden stundenlang belagert, so lag der Veranstaltungsort doch genau neben der Bundespolizei. In Berlin ...

zum Artikel »

World Medical Marijuana Business Conference & Expo- It’s all about the medicin!

In Amerika gibt es zahlreiche Cannabismessen und Kongresse, bei denen über die Vorteile von Cannabis sowohl in der Medizin als auch zum Freizeitgebrauch geredet wird. Diese Messen zählen zu den wichtigsten treibenden Kräften in der Cannabisszene und sind Jahr für Jahr ausverkauft, was dazu beiträgt, dass das Thema Cannabis immer öfter von den Medien aufgegriffen wird und dadurch immer mehr ...

zum Artikel »

CannaTech – Eine Messe von Experten für Cannabis

In den letzten Jahrzehnten und ganz besonders in den letzten Jahren hat sich in der Cannabisszene viel getan. Fast wöchentlich werden neue Studienergebnisse veröffentlicht, die bestätigen, was die meisten Cannabisaktivisten und – Konsumenten bereits seit jeher wissen. Cannabis hat einen medizinischen Nutzen und Cannabis ist nicht die Teufelsdroge, als welche sie in den Medien so lange präsentiert wurde. In Israel ...

zum Artikel »

Termine mit Hanfbezug

Warum der Terminkalender so wichtig ist


Immer mehr Menschen interessieren sich für den Hanf oder trauen sich mit ihrem Interesse in die Öffentlichkeit. Dennoch ist es noch immer so, dass wenn es um „Drugs, Sex und Rock´n´Roll“ oder um „Saufen gegen Langeweile“ die Leute kommen aber sobald dieses einen politischen Grundton annimmt, kommen nicht mal mehr die Hälfte beim gleichen Programm.


Die Loveparade, die praktisch keinerlei Inhalte (wie eben die gesamte Technoszene) außer „Feiern und Konsumieren um jeden Preis“ hat und nicht für Veränderungen eintritt, findet über eine Million Teilnehmer in einigen der historischen Jahren. Die Hanfparade, in der man ebenfalls Musik hört und in die Grünanlagen uriniert, wäre froh, jedes Jahr über 10.000 Teilnehmer zu haben. Beide Veranstaltungen finden in Berlin statt wobei die Loveparade in den letzten Jahren nicht mehr hier stattfand und vielleicht Vergangenheit ist.


Ungefähr dieses Trauerspiel zeichnet sich für viele politische oder politisch motivierte Veranstaltungen ab: Selbst bei gleichem Musikprogramm kommt vielleicht sogar nur der Teil der Leute, die ansonsten daheimblieben. Eben deswegen ist es so wichtig, die vielen Termine an einem zentralen Ort online zu stellen. Mit ein paar Klicks jede Woche ist jeder informiert, was wann und wo passiert. Teils muss man nicht bis nach Berlin oder Amsterdam reisen, sondern nur um die Ecke gehen. Es gibt neben den großen Events eben auch viele kleine Veranstaltungen wie Infostände in der Innenstadt oder öffentliche Diskussionen, an denen man sogar als Helfer mit wirken könnte. Wären wir alle informierter, dann hätten die Macher mehr helfende Hände und würden weit mehr Menschen erreichen.


Welche gängigen Veranstaltungen gibt es?


Es gibt einige Messen, die in regelmäßigen Intervallen stattfinden. Im deutschsprachigen Raum wären das jedes Jahr die Cultiva in Wien im Oktober und alle zwei Jahre die Cannatrade in der Schweiz. Hier können Ort und Datum wechseln. Die großen Demos wären die Hanfparade jedes Jahr im August in Berlin sowie der Global Marijuana March an mehreren Orten in mehreren deutschsprachigen Städten Anfang Mai. Hier wäre der Hanfwandertag in Wien hervorzuheben, der sich im GMM einreiht. In der Schweiz müssen Demoveranstalter auch Straßenreinigung usw. selber tragen. Deswegen wird hier weniger demonstriert. Es gibt natürlich zudem gewisse Festivals und freizeitbetonte Veranstaltungen, die sich jährlich wiederholen.


Immer mal schauen und teilnehmen


Wenn hier wirklich viele hanfbezogene Veranstaltungen eingetragen werden können und diese dadurch mehr Helfer und Besucher anziehen, wird das dem Bild in der Öffentlichkeit helfen. Wenn nicht übersehen werden kann, dass die Leute sich für Hanfthemen interessieren und hier auch ihr Gesicht zeigen oder sogar mithelfen, dann steht der Hanf ein Stück weiter in der Gesellschaft und genau dort gehört er hin. Wer eigentlich nicht richtig interessiert ist und lieber was anderes machen würde, sollte dennoch für den Hanf zumindest die Termine um die Ecke wahrnehmen. Auch das ist ein Beitrag zur Relegalisierung von Cannabis und das ist in unser aller Interesse, selbst für Nichtkiffer!