Home » Nutzhanf » Lebensmittel aus Hanf » Hanfsamen für ein langes Leben

Hanfsamen für ein langes Leben

Essen sie regelmäßig Hanfsamen!

Die Chancen sehr alt zu werden erhöhen sich tatsächlich, wenn man Hanfsamen in die tägliche Nahrung mit aufnimmt. Für viele ist das sehr ungewohnt, den Hanf gehört nun wirklich aus Sicht der meisten Menschen nicht auf unseren Speiseplan, da man immer noch denkt, man hätte Drogen in der heimischen Küche herumliegen. Hanf ist eines der wertvollsten Naturprodukte, welche die Natur hervorgebracht hat und kann zu Recht mit dem modernen Begriff „Superfood“ ausgestattet werden.

Gesund alt werden mit Hanfsamen

Die Chance sehr alt zu werden kann mit dem täglichen Verzehr von Hanfsamen erhöht werden.

Aber nicht nur alt werden ist das Ziel, sondern eben auch gesund und fit alt werden. Es gibt ein Dorf in China, in dem sehr viele sehr alte Menschen leben und ein großer Prozentsatz über 100 Jahre alt wird. Ihnen ist gemeinsam, dass sie eine vitalstoffreiche Nahrung zu sich nehmen und in einer noch unbelasteten Umwelt leben. Dazu haben die Bewohner des Dorfes Bama Yao in China aber noch etwas anderes in ihrem Speiseplan, nämlich Hanfsamen! Die Hanfsamen sind der Grund warum die Menschen aus Bama Yao so alt werden, das wurde inzwischen eingehend untersucht.

 

Nähr- und Vitalstoffe in bester Kombination

Die vielen Vitalstoffe in den Hanfsamen verhindern die Entstehung von Krankheiten im Körper und verlangsamen die Prozesse der Alterung. In den Gegenden auf der Werde, in denen Menschen so alt werden, sind immer bestimmte Faktoren anzutreffen. Die Umwelt ist noch unbelastet, die Bewohner leben im Rhythmus mit der Natur und die ernähren sich mit besonders vitalstoffreichen Nahrungsmitteln.

Im chinesischen Dorf Bama Yao kommen die Hanfsamen noch hinzu und das nicht einmal in kleinen Mengen. Die gesunden Hanfsamen stehen dort in vielen Gerichten in ordentlichen Mengen auf dem Speiseplan.

Die Inhaltstoffe der Hanfsamen sind mit wichtigen Mineralien wie Calcium, Magnesium, Schwefel, Kalium, Eisen und vielen Vitaminen aufgelistet und wissenschaftlich nachgewiesen worden. Dazu kommen die wertvollen Omega3 und Omega 6 Fettsäuren, über die wir schon an anderen Veröffentlichungen ausgiebig berichtet haben. Die Inhaltstoffe im Hanfsamen sind auch nicht so oft in anderen Nahrungsmittel der Natur in kleinen Spuren vorhanden, sondern in für den Organismus relevanten Mengen.

Hanfsamen essen als Krebsvorsorge

Die gesunden Fette in den Hanfsamen und die hochwirksamen Antioxidantien schützen die Zellen, das Gehirn und das Herz. Dazu wird das Risiko an Krebs zu erkranken deutlich verringert. Die Inhaltstoffe wirken gegen oxidativen Stress und wehren die freien Radikalen ab, was dazu führt, dass man durch den Verzehr der Hanfsamen einen Schutz aufbaut. Die Wirkung der Gamma Linolsäure hat dazu noch Auswirkungen auf entzündliche Prozesse im Körper und kann auch hier einen Schutzmechanismus auslösen. Wer also viel Hanfsamen täglich isst, kann sich vor Entzündungen im Körper schützen. Entzündungen und Fieber können so besser reguliert werden und auch chronische entzündliche Prozesse, die auch bei Herzproblemen, Krebs und Diabetes beteiligt sind, werden vermindert oder verringert.

Täglich Hanfsamen essen

Wo kann man Hanfsamen in der täglichen Nahrung überall einbauen? Die kleinen nussartigen Hanfsamen schmecken richtig gut und können in Smoothies, im Müsli, in Backwaren, Kuchen und Brot und über Salate, Pastagerichte oder Suppen gestreut oder dazu gerührt werden. Die Verwendungen sind also sehr vielseitig und machbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*