Home » Nutzhanf » Lebensmittel aus Hanf » Hanföl – was steckt drin und warum auch Du es Zuhause haben solltest

Hanföl – was steckt drin und warum auch Du es Zuhause haben solltest

Vor ein paar Wochen durften wir ein ziemlich hochwertiges und leckeres Hanföl testen. Sowohl geschmacklich, als auch in Sachen Konsistenz und Aufmachung hat wirklich alles gepasst. Ich persönlich verwende das Hanföl mittlerweile in sehr vielen verschiedenen Gerichten, wobei ich es am liebsten im Salat mag. Und seitdem bekannt ist, dass auch Hanfsamen und somit auch Hanföl ein Superfood ist, steht es sowieso auf unserem Ernährungsplan und auch Du solltest es dir unbedingt für Zuhause holen.

Hanföl – Wirkung & Inhaltsstoffe

Und für all diejenigen die sich der Auswirkungen und der Inhaltsstoffe noch nicht wirklich bewusst sind, möchten wir an dieser Stelle noch einmal darauf eingehen. Hanföl gehört in jede Küche und das hier sind die Gründe dafür:

1.) Hanföl ist extrem reich an Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren, ebenso wichtig sind die enthaltenen Gamma-Linolen-Säuren. Außerdem steckt in den Fetten wichtiges Vitamin E, Vitamin B1 und B2 und zahlreiche Mineralien wie Kalium, Magnesium, Calcium, Phosphor, Eisen, Natrium, Kupfer und Zink. Der optimale Gehalt an Fettsäuren macht das Hanföl so wertvoll, welches im Verhältnis 3 zu 1 steht. Für den Menschen also ein fast optimales Verhältnis.

2.) Hanföl kann bei regelmäßiger Anwendung Krankheiten heilen. Die enthaltenen Mineralien halten den Organismus auf vielerlei Hinsicht fit ins hohe Alter. Zum einen helfen die wertvollen Mineralen dem Blutkreislauf, andererseits reinigen die Inhaltsstoffe die Zellen und Gefäße. So kann Sauerstoff besser transportiert werden. Stoffwechselstörungen können dank gesunder Fette vorgebeugt werden. Wer an Herz- Kreislauferkrankungen leidet, dem kann das Hanföl und die Hanfsamen enorm helfen.

3.) Hanföl ist weitreichend verträglich. Auch Allergiker vertragen Hanföl sehr gut, auch wenn diese unter einer Nussallergie leiden. Und auch andere Unverträglichkeiten sind beim Hanföl überhaupt nicht bekannt. Kinder, Erwachsene, Schwangere oder gar Tiere vertragen Hanföl voll und ganz.

4.) Hanföl eignet sich auch zur äußeren Anwendung hervorragend und kann beispielsweise als Badezusatz verwendet werden. Neurodermitis Patienten leiden häufig unter juckender, gereizter und entzündeter Haut. Hanföl wirkt entzündungshemmend und legt sich wie eine Schutzschicht auf die Haut. Sehr viele Hauterkrankungen lassen sich übrigens mit hochwertigem Hanföl lindern.

5.) Hanföl macht schön und ist nicht umsonst in sehr vielen Kosmetikartikeln vorhanden. Vor allem in Cremes und Lotions ist das Öl verarbeitet, denn es versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, macht sie geschmeidig und weich und wirkt aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften auch gegen Pickel oder unreine Haut.

6.) Hanföl ist kaltgepresst und damit besonders wertvoll und reich an Nährstoffen. Täglich etwa 50 Milliliter Hanföl kann den Tagesbedarf an einigen Vitaminen und Mineralstoffen bereits decken.

Hanföl kaufen – worauf du achten solltest

Wer Hanföl kaufen möchte, der sollte gewillt sein etwas tiefer in die Tasche zu greifen, denn Hanföl ist etwas teurer als beispielsweise Oliven- oder Sonnenblumenöl. Hanföl kostet auf 500 Milliliter etwa 10 Euro, wenn es denn hochwertig ist. Kauf bitte nur Hanföl, wenn es in dunklen und schwarzen Flaschen abgefüllt wurde, denn nur dann kannst du sicher sein, dass auch alle enthaltenen Inhaltsstoffe noch darin enthalten sind. Außerdem sollte das Öl aus biologischem Anbau stammen und nicht auf Vorrat gekauft werden. Hanföl ist nach dem Öffnen zwar erst einmal lange haltbar, allerdings ist es frisch am wertvollsten. Und: Je dunkler und geruchsstärker das Öl ist, desto reichhaltiger und schonender war die Pressung.

Hanföl – das gesündeste Speiseöl der Welt

Schade eigentlich, dass es Hanföl noch nicht in jedem Supermarkt günstig zu kaufen gibt. Denn eigentlich sollte jeder das wertvolle Öl zuhause haben. Es ist sehr vielseitig einsetzbar, kann für die Haut, die Haare, zur inneren Anwendung und für sämtliche Speisen und Getränke verwendet werden.

Hanfsamen sind ein Superfood

Der Hype um die Superfoods ist dir sicherlich auch nicht entgangen oder? Superfoods sind ausgewählte Lebensmittel, welche besonders reich an Vitaminen und/oder Nährstoffen sind. Sie haben mehr wertvolle Inhaltsstoffe als andere Obst- oder Gemüsesorten oder Nüsse. Als Superfoods versorgen sie den Körper mit nur wenig Menge mit allem was er braucht. Und tatsächlich finden wir auch die Hanfsamen auf der Liste der Superfoods. Empfohlen werden diese aufgrund ihres sehr hohen Gehalts an Omega 3 und 6 Fettsäuren, der wertvollen Linolensäure und anderen Vitaminen. Täglich 100 Gramm können bereits sehr viel zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beitragen.

One comment

  1. Super Artikel. Hanfsamenöl habe ich erst vor ein paar Wochen entdeckt, bin ich aber sehr zufrieden mit seinen Eigenschaften. Es hat einen ungewöhnlichen Geschmack und Geruch und ausserdem eignet es sich als vollkommenes Befeuchtungsmitell. Hanfsamenöl habe ich bei Laboratorium Biooil bestellt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*