Home » Nutzhanf » Lebensmittel aus Hanf » Hanföl – eine leckere Alternative

Hanföl – eine leckere Alternative

Wie manche vielleicht bereits wissen gibt es unter den sinnvollen und ökologisch wertvollen Produkten aus Hanf oder Nutzhanf auch Hanfschokolade. Hanfschokolade ist im Prinzip normale Schokolade mit geschälten Hanfsamen als Nußersatz. Wer den Geschmack von Hanfsamen oder Hanföl kennen und lieben gelernt hat, ist für eine solche Nahrungsergänzung dankbar und alle anderen, die es gerne mal probieren möchten natürlich auch.

Ein weiteres, tolles Nahrungsmittel ist das Hanföl aus Nutzhanf. Was manche wohl schon wissen ist, dass Hanföl aus den Samen der Pflanze im wesentlichen keine psychoaktiven Stoffe enthält. Hanföl ist ein Speiseöl aus Hanfsamen mit Hanfgeschmack.

Statistik zu den Inhaltsstoffen verschiedener Speiseöle:

Fett oder Ölgesättigt1-fach ungesättigt
(Ölsäure, Omega 9)
2-fach ungesättigt
(Linolsäure, Omega 6
3-fach ungesättigt
(Alpha-Linolensäure, Omega 3)
3-fach ungesättigt
(Gamma-Linolensäure, Omega 6)
Butter672521
Distelöl9977
Erdnussöl185824
Hanföl101452163
Haselnussöl8789
Heringsöl225622
Kokosfett8861
Kürbiskernöl172850
Leinöl9191651
Maiskeimöl133453
Mandelöl87022
Mohnöl102862
Nachtkerzenöl10176310
Olivenöl15769
Palmfett513811
Palmkernfett82153
Rapsöl762188
Rindertalg52444
Schweineschmalz414910
Sesamöl163841
Sojaöl1628465
Sonnenblumenöl101768
High Oleic Sonnenblumenöl77810
Traubenkernöl101471
Walnussöl9185414
Weizenkeimöl1815557

Fett = Messresultate mit Laboranalysen ermittelt.
Summe der Fettsäuren = 95% (plus 5% Glyzerin = 100%)

Welche Bedeutung haben mehrfach ungesättigten Fettsäuren?

Fette bestehen aus Glycerin und Fettsäuren.

Hanföl höchster Qualität ist kaltgepresst, das heißt, dass bei der Extraction aus den Hanfsamen maximal eine Temperatur von 45 °C erreicht wird. Kaltpressung hat den Vorteil das keine wesentlichen Inhaltsstoffe zerstört werden. Hanföl hat, wie Sie der Vergleichstabelle entnehmen können, einen Anteil von 70% an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, darunter Linolsäure und Alpha-Linolensäure.

Hanföl und Haschisch-Öl sind zwei vollkommen unterschiedliche Produkte, denn im Gegensatz zum Haschisch-Öl enthält das Hanföl nahezu keine psychoaktiven Wirkstoffe. Dabei spielt es in der Theorie und vermutlich auch in der Praxis keine Rolle, ob die Hanfsamen von Nutzhanf oder „Konsumhanf“ stammen. Für die Backfreudigen sei aber angemerkt, dass die meisten Cannabinoide, wie zum Beispiel das THC, sowohl in Öl als auch in Alkohol löslich sind.

Das Verhältnis von 3:1 der beiden Hauptfettsäuren ist ideal für den menschlichen Körper. Dieser Fakt ist ebenso einzigartig bei Pflanzenölen.

Schon 15 bis 20 Gramm Hanföl pro Tag decken den Bedarf an wichtigen Fettsäuren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*