Home » Hanf News » Nicht gesucht und trotzdem gefunden…

Nicht gesucht und trotzdem gefunden…

Auch Polizisten sind nur ganz normale Menschen und keine allmächtigen Wesen. Und daher können sich auch Polizisten mal in der Tür irren. Doof wird es dann nur, wenn die Polizei aus Versehen bei jemand landet, dessen Wohnung in eine kleine Plantage umgewandelt wurde…

Ziemlich genau so spielte es sich am 8. Januar die Situation in einem Mehrfamilienhaus in Osnabrück ab: Die Polizei war auf der Suche nach einem Mann und vermuten ihn in seiner Wohnung in dem Haus. In dem Mehrfamilienhaus wird dieses Neumodische Ding Namens „Klingelschilder“ jedoch nicht so ganz ernst genommen. Die Polizei musste sich also auf gut Glück bei Anwohnern durchfragen. Am Ende der Suche standen die Polizisten vor der vermeintlich richtigen Wohnung. Der Besitzer der Wohnung weigerte sich erst die Tür zu öffnen, entscheidet sich dann jedoch um, öffnet die Tür und sagt den Beamten dann erst, dass er gar nicht die vermutete Person ist.

Der ihm folgende starke Cannabisgeruch aus der Wohnung änderte die Situation jedoch ziemlich rasant: Die Polizei verschaffte sich daraufhin Zutritt in die Wohnung und fand 55 Pflanzen, einen Schlagstock, Messer und Pfefferspray. Für den Gärtner ging es daraufhin direkt in U-Haft.

Und wieder zeigt sich: Manchmal hat man einfach nur Pech…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*