Home » Hanf News » Dampfparade 2015

Dampfparade 2015

Dampfparade 2015: Ohne Cannabis wäre ich tot!
Dampfparade 2015: Ohne Cannabis wäre ich tot!

Schönes Wetter bis zum Abend auf dem Heumarkt

Der Heumarkt scheint dem Namen nach der beste Veranstaltungsort für eine Hanfdemo. Der Heumarkt war sogar der Veranstaltungsort für Auftakt- und Schlusskundgebung der Dampfparade 2015 sowie der Demozug dank der verkürzten Route nur eine Stunde andauerte. Warum? Weil derart viele Veranstaltungen in Köln angemeldet waren, dass selbst der „Polizeischutz“ für die ansonsten teils durch Polizei verfolgten Demobesucher nur knapp besetzt wurde. Eine Kifferdemo ist immer friedlich und hat in Deutschland keinen Seltenheitscharakter, wie noch vor Jahren, wo teils ein Beamter auf zwei Demonstranten kam!

Für die Dampfparade 2015 erhoffte man sich erheblich mehr Demogäste, da immerhin der Bezirksbürgermeister Köln Innen, Andreas Hupke, wie beim GMM Köln Schirmherr war und eine Rede hielt. Er sprach zwar von bösen Dealern, wobei diese doch unsere Freunde sind, die uns in der Not aushelfen, wenn es doch nichts im Laden zu kaufen gibt. Es sind doch eher böse Politiker, die uns das Leben mit Halbwahrheiten und Lügen über Hanf schwer machen, damit in vielen Wirtschaftskreisen weiterhin Geld verdient werden kann.

Selassikai als Musiker, Patient und Mitveranstalter erklärte glatt, dass 70% aller Medikamente durch Hanf ersetzt werden können oder durch Hanf unnötig werden.

Die Teilnehmerzahl der Dampfparade 2015 stand jedoch unter einem schlechten Omen. Der Wetterbericht verschiedener Quellen sagte mehr Regen als Trockenheit voraus und viele blieben deswegen vermutlich fern. Viele andere wollten kommen aber mussten kurzfristig, auch aus gesundheitlichen Gründen, zur Dampfparade 2015 absagen. Demnach hatten wir durchaus bis zum Regen, der erst zwischen 18 und 19 Uhr einsetzte, über 100 und sogar rund 200 Gäste auf der Dampfparade 2015!

Natürlich blieben viele lange da und wir erreichten weit mehr Menschen, auch die in den Biergärten und Caffees am Rade vom Heumarkt! Alle waren wie in den Vorjahren bei guter Laune und erklärten die Dampfparade teils sogar zur schönsten Hanfdemo Deutschlands!

Dampfparade 2015 mit Programm!

Die Dampfparade 2015 setzte wieder medizinische Themen. Stefan Gutstein stellte wieder den LKW und weiteres Equipment. Die Linke, die Piraten und das Selbsthilfenetzwerk Cannabis Medizin hatten Stände und für die Gäste waren große Zelte mit vielen Sitzbänken aufgebaut. Regen ist um 18 bis 19 Uhr zur Dampfparade 2015, wie in den Vorjahren erwartet worden und zum Glück irrte der Wetterbericht. Bis dahin war es trocken und stellenweise nebelig. Viele Patienten auf der Hanfdemo dürfen kiffen und der Joint am Paradewagen war an eine Nebelkanone angeschlossen.

Einige der Patienten hielten Reden und Marcel Knust als Patient 58 brachte es auf den Punkt: „Warum soll ich euch das noch alles erzählen, was schon erzählt wurde. Cannabis ist Medizin und wir können nicht länger reden und weiter warten, wir müssen handeln!“

Ein weiterer Patient, der seine Ausnahmegenehmigung erst jüngst in der Tasche hat und aus der Not zwei Pflanzen anbaute, erzählte von dem Frust der Beamten: „Erst zerlegen diese seine ganze Wohnung, finden nichts, wollen auch nichts von der Notlage des Hanfpatienten hören und zerlegen dann glatt ihn mit dem Resultat der Notaufnahme!“

Muss das wirklich sein, dass chronisch kranke sowie austherapierte Patienten mit starkem Leiden genau wie Genusskonsumenten den Beamten als Punchingball dienen müssen? (Diese mussten sich mal wieder wegen eines angeblichen Angriffes zur Wehr setzen, wie es so oft in Polizeiprotokollen zu lesen ist!) Kiffer wehren sich nicht und man kann sie für die „richtige Signalwirkung“ dem Wahlvolk vorführen, hat eine Existenzberechtigung und Gehalt auf dem Konto? Genau wie Ärzte, die einen mit Opiaten, Benzos, schwerster Psychopharmaka totwerfen, aber bei Cannabis Bedenken haben, wegen ihrem Bankkonto, welches gefüttert werden soll!

Neben Patienten redete auch Andreas Hupke als Bürgermeister Köln Innen, der Cannabis legalisieren möchte. Es gab zudem Musik, Infos an den Infoständen, viele Sitzgelegenheiten, Heumarkt Kneipen, Imbissläden, Pizzerias und mehr. Der Demozug konnte noch Passanten begeistern, die sich uns anschlossen und dann wurde uns zum guten Schluss wirklich Regen geboten. Fast drei Stunden prasselt es auf uns herunter, die Dampfparade 2015 fiel aber nicht ins Wasser, da es unter den Zelten weiter ging und Selassikai (Neben Willi Obst und Stefan Gutstein wichtiger Mitwirkender!) musizierte für uns. Alle Lieder gibt es als gratis Download auf seiner Website.

Fortsetzung zur Dampfparade 2015?

Es war bereits die vierte Dampfparade! Auch die Köllner veranstalteten inzwischen eine GMM, diemit ca. 300 üblichen Dampfparadenbesucher als einer der großen deutschen GMMs deutlich toppen konnte. Somit wird die Dampfparade 2015 (Mit neuer Website!) nicht die letzte gewesen sein.

Cannabis Colonia e.V. wird weiterhin bestehen, auch wenn sich einige Mitstreiter zurückzogen, weg zogen oder weniger Zeit in die Projekte stecken können. Einige der ursprünglichen Mitglieder mit neuen Aktivisten werden jedoch die nächsten Demos und Infostände veranstalten, das ist ganz sicher. Selbst wenn Hanf nach der Dampfparade 2015 legalisiert wird, werden die Köllner weitermachen. Warum nicht die Hanfdemo in ein Hanffest mit Jointbuden verwandeln?

Wer nicht bis nächstes Jahr Mai bis zum GMM warten möchte, kann noch schnell nach Wien reisen.

Am 19.09.2015 wird der Cannabis Social March 2015 in Wien von 13 bis 18 Uhr stattfinden, Genaueres auf der Website:

Toni Straka vom Hanf Institut und viele weitere Aktivisten haben in den letzten Jahren viel Zulauf und können neben dem Hanfwandertag in Wien (Im Rahmen vom GMM immer im Mai, häufiger mit über 10.000 Teilnehmern!) immer mehr Präsenz zeigen. Beim Cannabis Social March 2015 werden vermutlich vierstellige oder höhere Teilnehmerzahlen erreicht. Hier wird viel geboten!

Gute Stimmung auf der Dapfparade 2015

Gute Stimmung auf der Dapfparade 2015

 

One comment

  1. Schade das es immer so weit weg von mir sein muss. Würde gerne auch mal teilnehmen. Aber freut mich für euch das es mit dem Wetter so gut geklappt hat. Die Bilder zeigen ja das ihr ne Menge Freude gehabt habt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*