Home » Hanf News » Aufmerksame Bürger?

Aufmerksame Bürger?

Die Polizei nennt solche Menschen „aufmerksame Bürger“, für andere sind es „Denunzianten“, auch simpel als „Verräter“beschimpft.

Da es zum Ärger der Hanfliebhaber immer solche Menschen geben wird, hat die Polizei, dank so einem Mann aus der Gemeinde Binnen, nun eine professionell betriebene Plantage gefunden. Der 57-jährige Grower hatte bereits vor Jahren die ehemalige Gaststätte mit zugehörigem Saal und Stallungen erworben.

Die Ermittler des Fachkommissariats 2 der Polizei Nienburg wurden in allen Gebäudeteilen fündig. Es „sei ein Wahnsinn“ gewesen, welch technisches Equipment vorgefunden und sichergestellt wurde, äußerte ein erfahrener Ermittler. Die gesamte Anlage wurde vorsichtig auf weit über 50.000.- Euro geschätzt.

Die Beamten fanden 68 hoch gewachsene, blühende Cannabis Pflanzen, welche kurz vor der Ernte standen. Sichergestellt wurden des weiteren 5,25 Kg getrocknete Blüten, welche bereits verkaufsfertig verpackt waren. Die Menge hätte laut Aussage der Polizei einen Straßenverkaufswert von 55.000.- Euro.

Der am Montag den 21.3.2016 festgenommene Mann wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt und nach Auflagen wieder entlassen.

3 comments

  1. Zum Glück hatten die herbei gerufenen Polizisten keinen „Itchy Trigger Finger“(zuckenden Finger am Abzug) und haben ihn nicht gleich mit ´nem Kopfschuss hingerichtet! Diesen Drecks-Denunzianten müsste die Zunge abfaulen…

  2. Ich gratuliere! Wieder wurde die Bevölkerung vor dem Drogentod durch Haschgiftspritzerei und RocknRoll mit elektrischen Gitarren geschützt!

    Mädels in voller Blüte, kurz vor der Lebens Erfüllung gestoppt und totgemacht.
    Von den paar Kis wäre eh nicht viel auf Reise gegangen. Die wären weggeraucht bevor der „Strassenwert“ überhaupt annährungsweise erreicht worden wäre.
    Aber wiedermal eine unnötige Schweinerei, wo sich Mühe gegeben wurde die Mädchen zum Blühen zu bringen, und dann stürmen die Cops und machen alles kurz und klein.
    Ja, „was für ein Wahnsinn….“ genau!

    Wem genau hat das jetzt geholfen?

    Dass die Zeitung was zum tippen hatte.
    Die Bullen für ihr Geld mal aufstehen mussten kurz, um Einsatzgelder zu rechtfertigen.

    Und wieder einer mehr für etwas im Knast das niemandem etwas schadet… ganz großes Kino.

    Verbieten wir doch einfach mal Zucker… macht nachweislich süchtiger als Crack und ist tödlicher als Alkohol. Und wir hätten genug Beschäftigung für die Cops.

  3. Das wirklich schlimme ist das die aufmerksamen Bürger auch wenn sie nachweislich lügen, nichts zu befürchten haben denn alle Versuche der Strafverfolgung werden in der Regel eingestellt…
    Denn der Staat braucht seine Denunzianten.
    Deshalb wird er sie hegen und pflegen….

    Free the Weed

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*