Home » Kolumnen » Mit Hanf dummgekifft die Welt ertragen?

Mit Hanf dummgekifft die Welt ertragen?

Zu dumm für euren Krieg gegen Menschen
Zu dumm für euren Krieg gegen Menschen

Diesen grausamen Schwachsinn hält kein Mensch bei Verstand

Völlig den Alkohol ausblendend haben auch heute noch viele den Slogan auf den Lippen: „Kiffen macht dumm“. Das ist der springende Punkt: Wie dumm muss man sein, um die heutige Welt noch zu ertragen? Fälschlicherweise denken viele Leute, dass man dank einer höheren Intelligenz besser durchs Leben kommt. Das lässt sich damit erklären, dass unser Verblödungssystem uns diesen und anderen völlig absurden Unfug zwanghaft eintrichtert. Fakt ist jedoch, dass wir in einer derart hässlichen Welt leben, dass ein Mensch mit guter Wahrnehmung gepaart mit hoher Intelligenz zwangsläufig depressiv und/oder wahnsinnig werden muss.

Wer all das bewusst wahr nimmt, was hier abläuft, kann dabei nur Schaden nehmen. Wer hingegen seine Wahrnehmung einschränkt und sich dumm macht, kann all das viel besser ausblenden. Die Vermutung liegt nah, dass Menschen mit geringerem IQ tendenziell die glücklicheren sind, da sie sich mit der ganzen absurden Realität weniger auseinander setzen müssen. Jetzt stellt sich die Frage, ob man dummgekifft besser durchs Leben kommt oder ob man einfach nicht genug kiffen kann, um sich wirklich weit genug runter zu takten. Oder ist man eigentlich gar nicht dummgekifft sondern nimmt diese abartige Welt nur noch bewusster wahr?

Kann man dummgekifft Fernsehen noch ertragen?

Wer einen Haushalt hat, zahlt Rundfunkgebühren, ob er will oder nicht, ob er diese Leistungen nutzt oder nicht. Wer nach über 10 Jahren mal wieder fern sieht, wird es kaum noch glauben, dass sich der einstige niveaulose Tiefstand noch weiter absenken lässt. Aber es ist ihnen gelungen. Es sticht bereits in den Augen, es schmerzt in den Ohren und das Hirn tut weh. Kein Mensch bei Verstand hält das länger als 5 Minuten aus. Kann man dummgekifft dieses heutige Fernsehprogramm noch ertragen? So dumm kann man sich nicht kiffen, man erweitert leider seine Wahrnehmung und kriegt erst recht das Kotzen. Das hält man eigentlich nur noch besoffen aus. Aber je nach Sendeprogramm muss man schon so einiges weg littern, damit man sich wenigstens am nächsten Tag nicht mehr dran erinnert. Sonst straft einen das Trauma ein Leben lang.

Besser dummgekifft oder dumm gesoffen?

Besser dummgekifft oder dumm gesoffen?

Krieg gegen irgendwas, hauptsache Krieg

Krieg gegen Drogen, Krieg gegen Terror, Krieg gegen Armut, Krieg gegen den Klimawandel, Krieg um Absatzmärkte und all das ausgetragen als Medienkrieg, das ist der total abartige Krieg, in dem wir leben. Kann man das dummgekifft alles ausblenden, um diese Welt noch ertragen zu können oder steigert man seine Wahrnehmung und erträgt es lediglich damit, wahnsinnig zu werden? Ist das der Grund, warum Kiffer immer viel zu Lachen haben, obwohl nicht nur sie seit langem nichts mehr zu lachen haben? Sind sie gar nicht dummgekifft sondern lachen im Wahn, da sie all das noch realisieren? Dann wäre der Alkohol vielleicht doch das „Lösungsmittel“ der ersten Wahl. Es macht immerhin nachhaltig dumm, da es als Zellgift sehr viele Hirnzellen abtötet.

Bereits während des Saufens wird man dumm, da man seine Wahrnehmung einschränkt und sozusagen im Tunnelblick nicht mehr alles oder sogar gar nichts mehr mit kriegt. Marihuana oder Haschisch hingegen erweitern den geistigen Blick und man ist eigentlich nicht dummgekifft. Man nimmt nur so viel auf einmal wahr, dass es für den Moment zu viel ist. Bei den Eindrücken, die man sich von dieser Welt machen kann, verfällt man schnell in ein wahnhaftes Lachen. Die Frage im Kopf lautet, wie all das derart blöd und zugleich auch grausam sein kann. Beispiele müssen hier wahrlich nicht genannt werden, sie lassen sich selbst mit geringer Wahrnehmung im alltäglichen Leben allgegenwärtig finden. Vielleicht doch besser doofgesoffen als dummgekifft? Dann würde einem immerhin der Rechtsstaat nicht laufend helfen, ein beschwerliches Schattendasein zu haben.

One comment

  1. Das Schattendasein bleibt auch den Alkis aber sie gehoeren dazu mit ihren Krankheiten und legal.
    Gut aufgezeigt warum Alk legal ist. Und die mediale Verbloedung dazu. Wenn kiffen so bloed machen wuerde saessen die Meisten von uns sabbernd in der Ecke. O.s.ae. .
    Es waere aber ein Fehler die zufriedenen Sklaven als dumm zu bezeichnen wenn es aber stimmt das die Evolution zurück geht, dann haben wir noch einiges zu erwarten. Die Natur ueberschwemmt uns nicht und doch ganz umsonst mit unzähligen psychoaktiven inteligenzsteigernden Substanzen, das wir dumm gar nicht kennen duerften, denn das stammt aus einer Welt in der wir nicht leben wollen, oder? Also ich bin lieber dummgekifft als bloed gesoffen denn dann habe ich immer noch eine Option.
    Wir können die Welt sowieso nicht ertragen, aber nur so ein paar Cannabinoide fuer Alle, so wie es die einzelnen Hirne braeuchten um die fuer sie notwendigen Rezeptoren zu besetzen und die Evolution haette vielleicht noch eine Chance.
    Gewalt regiert die Welt und Gewalt ist die Kapitulation des Kopfes was also ist Dummheit...

    Free the Weed and we free
    the World

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*