Home » Hanfthema: Vaporizer

Hanfthema: Vaporizer

Hochwertige Vaporizer zu Kampfpreisen

Nach eigenen Angaben ist Namaste Vapes derzeit der weltweit größte Onlinehändler für Vaporizer. Mit fünf strategischen Warenlagern wird bereits in 15 Ländern verkauft. Der Service wird dabei groß geschrieben. Damit können die Kunden direkt in englischer, französischer, italienischer, spanischer, portugiesischer, niederländischer, hebräischer oder eben deutscher Sprache ihre Fragen stellen. Das Personal setzt sich aus kundigen Vapo-Anwendern zusammen, die praktisch alle ...

zum Artikel »

Cannabis und Safer Use – gar nicht so wichtig?

Die Thematik des Safer Use geht nicht nur regelmäßige Konsumenten, sondern auch Cannabis-Interessierte, die sich vielleicht bald an den ersten Joint trauen wollen, etwas an. Leider bleibt sie häufig trotzdem außen vor, da Cannabis von den meisten Konsumenten als verhältnismäßig ungefährliche Droge eingestuft wird. In diesem kurzen Guide wollen wir uns an diejenigen unter euch richten, die ihre erste Erfahrung ...

zum Artikel »

Passendes Dabbinggerät verwenden

Auf einer Hanfmesse wird der Sublimator vorgestellt

Spezielles Gerät um Extrakte zu dabben Wer gutes BHO Wax, Shatter oder Rosin hat, sollte noch ein spezielles Dabbinggerät nutzen, wenn er diese Extrakte dabben möchte. Der Sublimator ist ein Dabbinggerät, welches von vielen Verwendern allseits wärmstens empfohlen wird. Die Temperatur lässt sich einstellen, um das Extrakt zu verdampfen oder zu verbrennen. Es wird etwas Extrakt mit einem Nagel aufgenommen und ...

zum Artikel »

Mit dem Vapo Pflanzenteile inhalieren

Es kann nicht nur Marihuana verdampft werden

Allergene in der Lunge Es gibt Personen, die schwach auf der Lunge sind und mit Vaporizern schlechte Erfahrungen machen. Man zerbröselt die trockenen Marihuanablüten, packt diese in die Kammer und zieht die heiße Luft durch, die am Mundstück allerdings eine angenehme Temperatur hat. Dabei werden durch den Luftstrom viele kleine Pflanzenpartikel getragen. Mit einigen Vapos wird man diese kleinen Pflanzenteile ...

zum Artikel »

Aromed Vaporizer für den medizinischen Einsatz

Der Aromed ist einer der Vapo Klassiker

Temperatur erreichen und halten Wenn mit einem Vaporizer die Kräuter erwärmt werden, dann besteht die Kunst darin, die gewählte Temperatur beim schwachen oder starken ziehen exakt zu halten. Nur dann werden die Harze nach Wunsch verdampft und können inhaliert werden. Der Aromed ist einer der seit Jahren etablierten Vapos, der sich sehr gut medizinisch einsetzen lässt. Er scheint sogar speziell ...

zum Artikel »

Mit dem Vaporizer gesünder konsumieren

Patientendemo Dampfparade in Köln

Die Harze verdampfen ist gesünder, als sie zu verbrennen Es gibt neben dem im folgendem Kapitel vorgestelltem Aromed diverse weitere Vaporizer, mit denen das Marihuana nicht mehr verbrannt wird, das Harz wird verdampft und dann inhaliert. Bei diesem Vorgang werden keinerlei Verbrennungsprodukte inhaliert. Das Vaporisieren hat gegenüber der Verbrennung und auch gegenüber der oralen Aufnahme Vorteile. Beim Essen kann man ...

zum Artikel »

Vaporizer für den vollen und gesunden Genuss

Diese Woche wollen wir euch den Shop Vaporizer.ch vorstellen. Dieser Schweizer Shop, der ein Tochtershop des bekannten BREAKshop.ch ist, hat sich voll und ganz auf Vaporizer spezialisiert. Diese Geräte ermöglichen einen idealen Genuss, jedoch mit weit weniger Schadstoffen, als durch das herkömmliche Rauchen entstehen. Doch wie ist das möglich? Vaporizer, was ist das? Ein Vaporizer ist im Grunde nichts anderes ...

zum Artikel »

PAX2 Produkttest – Vaporisieren ist gesünder

Passend gefüllt, dann zieht der PAX2 besser

Verdampfen und nicht rauchen Der heutige Mensch denkt viel bewusster als vor 50 Jahren und möchte gesund leben. Der Genuss soll dabei nicht zu kurz kommen. Unter den Marihuanarauchern ist das „Vaporizieren“ deswegen „in“, da hier ohne eine Verbrennung durch das Verdampfen der Cannabinoide Marihuana schonender konsumiert werden kann. Als international bekanntes Unternehmen möchte PAX Labs im deutschsprachigen Raum präsenter ...

zum Artikel »

Lungenkrank durch Vaporizer?

Macht der verbrennungsfreie Vaporizer lungenkrank? Die Frage, ob der Vaporizer den Konsumenten lungenkrank machen kann, stellt sich mit einem bereits alten Thread im Hanfforum www.grower.ch. Hier tauschen sich verschiedene Forenmitglieder nicht unter ihrer richtigen Identität zum vaporisieren aus. Schnell wird klar, dass es sich hierbei meist um Allergiker handelt, die auf Pollen reagieren. Es gibt Kiffer, die auf Marihuana und ...

zum Artikel »

Warum Vaporisieren gesünder ist

Ein Vaporizer setzt die aktiven Inhaltsstoffe aus Pflanzenmaterial durch kontrolliertes Erhitzen ohne Verbrennung frei. Die für die komplexe Wirkung von Cannabis verantwortlichen Substanzen (Terpene, Terpenoide, Flavanoide und Cannabinoide) werden durch entsprechende Temperaturen zwischen 150 und knapp 230 Grad extrahiert und mit der Atemluft aufgenommen. Wer auf Nummer sicher gehen will, stellt die Temperatur auf max. 200°C ein. Dabei entstehen definitiv ...

zum Artikel »

Wie vaporisiere ich richtig?

Der Taschenvapo Pax 2 ist nun einsatzbereit

Zunächst einmal ist zu sagen: Weniger ist hier wirklich mehr. Denn erstens ist ein Vaporizer viel effizienter, als andere Konsumformen und zweitens kommt es auf einen guten Luftstrom an. Es bringt relativ wenig, die Kräuterkammer (im schlechtesten Fall auch noch mit grobem Pflanzenmaterial) vollzustopfen, denn ein Großteil der Wirkstoffe wird somit nicht freigesetzt. Es ist wichtig, das zu verdampfende Material ...

zum Artikel »

Wie funktioniert ein Vaporizer?

Es gibt mittlerweile einen großen, beinahe unübersichtlichen Markt im Vaporizer- (Verdampfer) Segment: Von einfachsten Geräten, die mit Hilfe von Feuerzeugflammen betrieben werden, über elektrische oder Gas-katalytisch betriebene Mittelklasse-Geräte, bis hin zu den Top-Produkten, deren Preisspanne sich von ca. 160 € bis knapp unter 1000 € erstreckt. Das Prinzip des Verdampfens ist in jedem Fall dasselbe, wobei es aber hier innovativste ...

zum Artikel »