Home » Hanfthema: Tetrahydrocanabinol

Hanfthema: Tetrahydrocanabinol

Warum ist ein THC Strain nicht immer gut?

Potenter oder hochpotenter THC Strain?

Wenn die Kifferparanoia wieder einsetzt „Die Dosis macht das Gift“ wäre eine gekürzte Kernaussage von Paracelsus, mit der uns Kaffee oder Aspirin ins Grab bringen, Hanf jedoch nicht. Allerdings würde potenter Hanf, der sehr viel THC und fast kein CBD enthält, in hoher Dosis unangenehm werden. Es gibt Personen, die für eine „Kifferparanoia“ anfällig sind, dieses ist keine Psychose, kann ...

zum Artikel »

Die richtige Marihuanalagerung zum Qualitätserhalt

Marihuanalagerung: Nur Konsummengen mitführen!

Tetrahydrocanabinol oxidiert durch Sauerstoffeinwirkung Die richtige Marihuanalagerung entscheidet nicht nur darüber, dass es kein anderer findet sondern auch über die Erhaltung der Wirkstoffe. Tetrahydrocanabinol oxidiert durch Sauerstoffeinwirkung und wird dadurch unwirksam. Das wissen viele nicht. Gras oder Haschisch wird dennoch wirken, wenn es kurz vor dem Konsum erwärmt wird. Es zu rauchen oder zu verdampfen ist dabei bereits ausreichend, damit ...

zum Artikel »

Cannabis als Dopingmittel im Sport

Cannabis als Dopingmittel

Warum ist Cannabis ein leistungssteigerndes Dopingmittel? Doping soll die Leistung steigern und viele Dopingmittel sind zur Chancengleichheit der Athleten verboten oder eingeschränkt worden, Cannabis gehört dazu. Allerdings wissen die Sportmediziner im Leistungssport, wie lange die Abbauzeiten sind und timen das Doping. Es wird demnach nicht verhindert, sondern nur eingegrenzt. Für die Gesundheit der Sportler ist auch das bereits ein großer ...

zum Artikel »