Home » Hanfthema: Marihuanaanbau

Hanfthema: Marihuanaanbau

Persönliche Stecklingserfahrungen

So viel Wurzeln sollen Stecklinge vor dem einpflanzen bereits haben

Vieles muss der lesende Grower selber lernen Wer mehrfach seinen Strain Klont, der behält viele Stecklingserfahrungen zurück. Die Steinwollblöcke stehen in einem Plastiktablett, gegen das die Wurzeln wachsen, ohne dabei auszutrocknen. Wenn man aber mit Jiffys oder ähnlichen Blöcken arbeitet, dann wachsen die Wurzeln natürlich aus diesen heraus und vertrocknen. Deswegen schadet es nicht, wenn man die Jiffys in etwas ...

zum Artikel »

Düngerarten für den Marihuanaanbau

Nicht zu viel Guanokalong verwenden

Langzeitdünger Immer wieder wird von Langzeitdüngern gesprochen. Diese Düngerarten befinden sich in einem Zustand, in dem sie von den Bodenbakterien noch umgewandelt werden müssen, damit sie für die Pflanzen verfügbar werden. Deswegen werden die Nährstoffe sehr langsam und zudem gleichmäßig abgegeben. Die Pflanzen wurden auf lange Sicht gedüngt. Für den Indooranbau, bei dem man zur Ernte keine Nährstoffe im Boden ...

zum Artikel »

Warum steigt der EC-Wert im Drainwasser?

Ein Showgrow auf der Messe, es fehlt noch die Folie auf dem Substrat

Mit einem anderen Stoffwechsel haben Pflanzen andere Bedürfnisse Warum steigt der EC-Wert in den Wuchsmedium an, wenn nach Herstellerangaben gedüngt wird? Dieses sollte sich damit erklären lassen, dass ein Teil vom Wasser verdunstet, ohne dass dadurch die Nährstoffe verschwinden. Ein anderer Grund ist, dass die Pflanzen gerade bei trockener und warmer Luft mehr Wasser als Nährstoffe aufnehmen. Mit den Wurzeln ...

zum Artikel »

Das Restrisiko beim Guerillagrowing

Wer es nicht kaufen kann, baut oft selber an

Kluge Worte von einem, der selber blöd war? Das Papier und der digitale Speicher sind geduldig. Hier wird vom Restrisiko beim Guerillagrowing geschrieben und erklärt, wie man nicht auffällt. Dabei ging die eigene Anlage leider hoch. Helfen all die klugen Tipps nicht? Doch, das würden sie. Man muss sie allerdings erst einmal umsetzen können. Wenn man einen Growraum betreibt, dann ...

zum Artikel »

Digitale Spuren beim Marihuanaanbau

Alle Handys lokalisieren ist eine Kleinigkeit für die Beamten

Für die Beamten die Beweise liefern Digitale Spuren sollten in der heutigen Welt der Metadatenauswertung per Softwareschleife allen ein Begriff sein. Der Grower sollte wissen, dass sein Handy oder auch die abgespeicherten Nummern im Telefon ausgewertet werden, sobald man auffliegt. Auch die ganzen Online Aktivitäten, Mailfächer, Chats usw. könnten die Beamten interessieren, wenn es für sie ein „richtiger Fall“ ist. ...

zum Artikel »

Die eigene Sicherheit beim Marihuanaanbau

Wegen dem Verbot bauen viele aufwändig unter Kunstlicht an

Viele würden einen gerne um die Ernte erleichtern Bereits in dem Kapitel „Entsorgung verdächtiger Abfälle“ wurde darauf hingewiesen, dass ein Guerillagrower nicht allein wegen der Gesetze vorsichtig sein muss. Es gibt auch gewisse Subjekte, die es einfach ausnutzen, dass man nicht zur Polizei kann, um eine Anzeige zu erstatten. Pünktlich zur Ernte stehen sie bewaffnet und vermummt da und nehmen ...

zum Artikel »

Wurzelfäule beim Marihuanaanbau

Neues Albino Weed

Wenn einzelne Pflanzen an den Spitzen hell werden Beim Anbau von Marihuana muss praktisch immer weiter dazu gelernt werden, es gibt immer noch etwas Neues. Es wurde auf CoGr Matten angebaut, das klappte eigentlich auch einwandfrei. Dann aber fiel unter den noch sehr jungen Blütepflanzen eine ins Auge. Sie stand noch keine Woche in der Blütekammer. Ihre Triebspitzen verfärbten sich ...

zum Artikel »

Schädlinge und Krankheiten beim Marihuanaanbau

Hier ist der Schimmel die Krankheit

Was sich verallgemeinert vorweg sagen lässt Wer einen künstlichen Lebensraum schafft, muss dessen Klimawerte genau justieren können. Zudem werden im künstlichen Lebensraum gewisse natürliche Faktoren wie Nützlinge nicht von allein greifen, da sie nicht da sind. Wenn im Indor- Kunstlicht- Marihuanaarten Schädlinge und Krankheiten hoch kommen, hat das einen anderen Stellenwert, als würde es im eigenen Garten passieren. Es wurde ...

zum Artikel »

Growzelt schneller abgebaut als die Holzbox

Die ersten fertigen Marihuanablüten aus der Wohnzimmergrowkammer

Mit der festen Konstruktion ist der Raum blockiert Die Bretterbox kann nicht auf die Schnelle ab- und wieder aufgebaut werden. Dieses wäre mit viel Arbeit verbunden. Deswegen wird solch eine Box gebaut, um unentwegt stehen zu bleiben. Sonst sollte mit einem Growzelt gearbeitet werden, welches schnell auf- und auch wieder abgebaut werden kann. Aber was macht man, wenn doch jemand den ...

zum Artikel »

Growtipps für gute Blüteraum Klimawerte

So kann es fast überall aussehen, wenn man geschickt ist

Mehr Erfolg beim Marihuanaanbau mit bedachtem Vorgehen Wer seinen Strom bezahlen muss und nur wenig verbrauchen möchte, für den gibt es für die Blüte nur einige Möglichkeiten, in richtig überheizten Blühräumen mit starken Hitzequellen zu arbeiten, hier einige Growtipps: In der Regel wird in der Blüte mit Natriumdampf Leuchtmitteln gearbeitet, es etablieren sich vielfach LED Lampen mit weniger Hitzeabstrahlung. Wer ...

zum Artikel »