Home » Hanfthema: Kiffen

Hanfthema: Kiffen

Ernst Schmidbauer: Patient und Legalize Aktivist

In Sträflingskleidung auf Demo

Ernst Schmidbauer in Sträflingskleidung Zu wenig Menschen gehen auf Hanfdemos oder schließen sich zusammen, um aus der Gruppe heraus selber als Legalize Aktivist aktiv zu sein. Wer doch auf diese Demos und Veranstaltungen geht, sieht einige Gesichter nicht zum ersten Mal. Viele dieser Menschen wirken gar nicht wie jene Kiffer, die all diese „schlimmen“ Klischees erfüllen – sie sind ganz ...

zum Artikel »

Hochwertige Vaporizer zu Kampfpreisen

Nach eigenen Angaben ist Namaste Vapes derzeit der weltweit größte Onlinehändler für Vaporizer. Mit fünf strategischen Warenlagern wird bereits in 15 Ländern verkauft. Der Service wird dabei groß geschrieben. Damit können die Kunden direkt in englischer, französischer, italienischer, spanischer, portugiesischer, niederländischer, hebräischer oder eben deutscher Sprache ihre Fragen stellen. Das Personal setzt sich aus kundigen Vapo-Anwendern zusammen, die praktisch alle ...

zum Artikel »

Der DHV gibt Gas: „Klarer Kopf. Klare Regeln!“

Mariana Pinzon ist Kampagnenleiterin

Lieber nicht kiffen, den Lappen behalten und vielleicht 10 oder 20 Jahren aufgrund der eingeschränkten Motorik früher im Rollstuhl sitzen, so die Auswirkungen der Ersatzstrafen für Kiffer. Der DHV will vernünftige Regeln im Führerscheinrecht für Kiffer und startet deswegen die Kampagne „Klarer Kopf. Klare Regeln!“ Ab dem 16.06.2017 bis in den November hinein werden die Bürger über das Problem aufgeklärt ...

zum Artikel »

Der Reiz des Verbotenen

Trotz Verbot wird überall gekifft. Warum eigentlich?

Gerade unter Jugendlichen gibt es viele, die an der Außenwelt anecken. Sie werden durch ihre Eltern, Lehrer, Ausbilder, Erzieher oder andere Jugendliche in ein Schema gepresst. Es ist jedoch auch die ganze Gesellschaft mit ihren Wertvorstellungen, bei denen viele einfach nicht mitkommen oder sich vollwertig fühlen. Darauf lässt sich auch bei vielen dieser Jugendlichen und jungen Erwachsenen die innere Rebellion ...

zum Artikel »

Cannabis Liberation Day

Viel Platz im Flevopark - Amsterdam

Cannabis Bevrijdingsdag im Flevopark – Amsterdam Er wird der Cannabis Befreiungstag genannt, der nun am 11.06.2017 ab 14 Uhr zum neunten Mal stattfindet. Dieses Jahr wird wieder der Flevopark in Amsterdam als Location für den Cannabis Liberation Day gewählt. Ein Weg wird mit Info- und Verkaufsständen gesäumt, auf der Grünfläche gibt es eine Hüpfburg, viele Versorgungsstätten und ein Unterhaltungsprogramm. Zu ...

zum Artikel »

Alkohol ist kulturell etabliert, Cannabis nicht

Nicht jeder trinkt gerne Bier oder anderen Alkohol

So lautet eines der Verbotsargumente Alkohol ist als berauschendes Mittel gesellschaftlich etabliert, das hat auch historische Gründe. Vielen ist es nicht bewusst, dass Alkohol nicht nur kulturell sondern auch in den Städten seine Funktionen hatte. Kulturell geht es mit dem Messwein los, dass gerade das Christentum nicht vom Alkohol wegkommen wird. In der Fastenzeit wurde süffiges Bier gebraut und die ...

zum Artikel »

Gebt das Hanf frei! Warum die Legalisierung jedem nützt

Die Frage, warum die Legalisierung von Hanf jedem nützt, ist recht einfach zu beantworten. Egal ob man diese Pflanze als Arznei, zum Genuss oder für eine ihrer anderen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten schätzt und gebraucht, ja sogar wenn man vermeintlich überhaupt nichts mit ihr zu schaffen hat, die Prohibition schadet jedem Einzelnen von uns. Es ist eine Utopie anzunehmen, dass man durch ...

zum Artikel »

Warum kiffen nicht gleich kiffen ist

Hier geht es nicht um schöne Wochenenden sondern um ein erträgliches Leben

Keiner kifft, damit es ihm davon schlecht geht Vorweg sei gesagt, dass keiner kifft, damit es ihm davon schlecht geht. Es trinkt auch keiner Alkohol oder raucht Tabak, damit es ihm davon schlecht geht. Das kann gerade beim Alkohol am nächsten Tag passieren. Es geht einem beim Konsum von Substanzen jedoch entweder um den schönen Moment oder um eine Erkenntnis ...

zum Artikel »

Marihuana – Todesdosis doch möglich?

Verbote halten doch nicht vom Konsum ab

Aber nicht im realen Leben Wir leben in einer Welt, in der demineralisiertes Wasser tödlich ist. Die Todesdosis liegt bei mehreren Litern. Warum ist schon jemand vom Wasser saufen gestorben? Im demineralisierten Wasser liegen keine Salze oder anderen Stoffe vor, es ist wirklich nur Wasser. Im Darm zieht dieses die Salze aus dem Körper heraus, bevor der Körper dieses Wasser ...

zum Artikel »

Wenn es die Hanf-Prohibition nie gegeben hätte

Diese Pflanze würde einfach niemanden stören

Hanf würde an jeder Ecke wachsen Aus welchen Gründen auch immer es nun diese Hanf-Prohibition gibt, angenommen, es wäre nie so gewesen. Was wäre dann? In vielen Regionen der Welt würde genau dieser Hanf nicht nur auf den Feldern, sondern auch in einigen Gärten oder sogar wild wachsen. Keiner würde der Pflanze große Aufmerksamkeit schenken, da sie einfach zu alltäglich ...

zum Artikel »

Krankenkassen wollen Kosten für Cannabistherapien nicht übernehmen

Seit dem 10. März kann man in deutschen Apotheken auf Rezept Cannabis legal erwerben. Die Freude in Deutschland war groß, doch jetzt stellen sich Krankenkassen quer. Sie wollen die Kosten für Cannabis nicht übernehmen. Der Sprecher des Spitzenverbandes gesetzlicher Krankenkassen äußert sich zu diesem Umstand so: „Für den dauer- und regelhaften Leistungsanspruch in der gesetzlichen Krankenversicherung fehlt der Nachweis der ...

zum Artikel »

Warum bekommt man von Cannabis Heißhunger?

Cannabiskonsumenten kennen es alle: der direkt einsetzende Heißhunger nach dem Kiffen. So stopfen wir fast noch während dem Rauchen Chips und allerlei Ungesundes in uns hinein. Und das ziemlich unkontrolliert, denn unser Gehirn fordert eine vermehrte Nahrungsaufnahme und vermittelt ein extremes Hungergefühl. Aber warum ist das eigentlich so? Dazu haben verschiedene Wissenschaftler ein paar Theorien aufgestellt, die wir uns nun ...

zum Artikel »

Einstiegsdroge Cannabis – in der Schublade der Drogen

Einfach weil man es immer noch überall hört: Cannabis ist eine Einstiegsdroge, es macht hochgradig süchtig, abhängig und ist nur eine Vorstufe zu Meth, Heroin und anderen harten Drogen. Viele können nicht verstehen, wann man dieses Vorurteil hier endlich aus der Welt schaffen wird. Immerhin beweisen doch aktuell schon die USA, dass Cannabis nicht unbedingt zu härteren Drogen führt. Und ...

zum Artikel »

Kiffen als Freiheitsrecht

Cannabis ist Medizin als das Legalize Argument

Mit welchem Recht begründet sich das Cannabisverbot? Ein ganz anderer Gesichtspunkt beim Cannabisverbot ist das Freiheitsrecht. Ist es schlimm, wenn ich mich berauschen möchte? Ist es ein Vergehen, wenn ich high sein will? Wenn einige Kiffer gefragt werden, dann ist es das selbst in deren Sichtweise. Cannabiskonsum ist in Deutschland legal, nur nicht einige damit verbundene Handlungen wie der Besitz. ...

zum Artikel »

Passendes Dabbinggerät verwenden

Auf einer Hanfmesse wird der Sublimator vorgestellt

Spezielles Gerät um Extrakte zu dabben Wer gutes BHO Wax, Shatter oder Rosin hat, sollte noch ein spezielles Dabbinggerät nutzen, wenn er diese Extrakte dabben möchte. Der Sublimator ist ein Dabbinggerät, welches von vielen Verwendern allseits wärmstens empfohlen wird. Die Temperatur lässt sich einstellen, um das Extrakt zu verdampfen oder zu verbrennen. Es wird etwas Extrakt mit einem Nagel aufgenommen und ...

zum Artikel »

Aromed Vaporizer für den medizinischen Einsatz

Der Aromed ist einer der Vapo Klassiker

Temperatur erreichen und halten Wenn mit einem Vaporizer die Kräuter erwärmt werden, dann besteht die Kunst darin, die gewählte Temperatur beim schwachen oder starken ziehen exakt zu halten. Nur dann werden die Harze nach Wunsch verdampft und können inhaliert werden. Der Aromed ist einer der seit Jahren etablierten Vapos, der sich sehr gut medizinisch einsetzen lässt. Er scheint sogar speziell ...

zum Artikel »

Gesünder kiffen und fit bleiben

Einfach verdampfen und gesünder inhalieren

Was wir den jungen Leuten wirklich sagen sollten Der Abstinenzler und Moralapostel wird keine 10 Jahre älter und geht ins Grab, ohne gelebt zu haben. Seine längere Lebenszeit investiert er für Gleichschaltung und Bevormundung, um andere Menschen in sein Strickmuster zu zwingen. „Drogen sind schlimm und verboten, damit du sie nicht nimmst und dein Geist frei bleibt.“ Wäre unser Geist ...

zum Artikel »

Recht auf Rausch oder Recht zum Verbieten?

Oder Recht auf Verbieten?

Die „Mehrheit“ im Recht – ? Es gibt also kein Recht auf Rausch, so der deutsche Stammtischsäufer und CDU Wähler. Immer dem Motto nach, dass man anderen das Leben schwer machen kann, solange es einen selber nicht trifft, wurde Marihuana verboten. Es gibt keine tödliche Überdosis. Uralte flächendeckende Erhebungen aus Britannien belegen, dass Marihuana keine Psychosen verursacht. In Indien ließe ...

zum Artikel »

420 Artikel online

420 ganz ohne Verbrennung

Kurze historische Rückblende Für den Satanisten ist es die 666, für den Kiffer die 420. Der Ursprung oder sogar verschiedene Geschichten zum 420 dürften vielen bekannt sein – der vielleicht wahre Ursprung findet sich in den 70ern bei Schülern einer High School in Kalifornien, die sich um 4:20 pm nach der Schule trafen, um nach einem großen Marihuanafeld zu suchen, ...

zum Artikel »

Decarboxylierung von Marihuana macht es potenter

Ein Teil der Cannabinoide liegt in der nicht wirksamen Vorstufe vor

THC oxidiert an der Luft, THCA nicht Wer gutes Marihuana raucht, wird high oder stoned, soweit ist es allen klar. Aber wie genau funktioniert das mit den Wirkstoffen? Immerhin fängt es mit dem Trocknen an, die Qualität vom Marihuana zu erhalten. Wer den Inhalt in diesem Artikel versteht, wird mit der gleichen Marihuanamenge möglicherweise mehr Wirkstoffe real nutzen können. Im ...

zum Artikel »